Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Viel Glück gehabt bei Sorgerecht für 3 Kinder
#1
Guten Abend,
ich habe gerade den Fred gelesen, in dem ein Forist fragte, ob er er besser seinen Job vor der Scheidung aufgeben sollte.
Das wäre auch damals kaum möglich gewesen, eher hätte es sich nachteilig ausgewirkt.
Hier in der Ecke war es unmöglich für einen Vater das Sorgerecht für 3 kleine Kinder zu bekommen(3,6, und 7 Jahre alt.
Ich hatte eine geringe Chance, denn ich war bereits von meinem Arbeitgeber gekündigt worden.
Exe hatte sich einen fast perfekten Plan ausgedacht.
Sogar meinen Arbeitgeber hat sie aufgefordert ihr die halbe Summe meiner Abfindung zukommen zu lassen.
Eines Tages kam ich abends von der Schicht, da waren Frau und Kinder weg.
Frauenhaus, mit Hilfe gut geschulter Emanzen,
das war die Zeit wo sich viele Frauen ohne Gegenleistung selbst verwirklichen wollten.
Zum Glück hatte ich einen sehr guten Anwalt und einen erfahrenen Richter
Ich nahm mir Urlaub, und ich konnte die wieder zu mir nach Hause holen.
Sie kam bei ihrem Stecher im einem benachbarten Reihenhaus unter.
Da war die Frau schon abgedüst, ohne ihre Kinder.
Der schmiss sie aber nach kurzer Zeit raus, und sie bekam eine Sozialwohnung
Dann bekam ich den besten Tip überhaupt von meinem Hausarzt :
Wenn das Jugendamt kommt und fragt wovon ihr in Zukunft leben wollt,
sag bloss nicht, das du schnell wieder arbeiten gehen willst, sondern das du sogar in die Sozialhilfe gehen würdest.
Hat geklappt, obwohl es für mich eigentlich nicht so verständlich war.
Dann gings los mit psychologischen Gutachten meine Fähigkeiten und Umgang usw.
Dann stellte sie den Antrag wieder bei mir einziehen zu müssen, weil ich ja noch ne kurze Zeit arbeiten müsse.
Ich reichte die Scheidung ein, wechselte die Tür-Schlösser(leergeräumt hatte sie das Haus inzwischen, alles was etwas Wert hatte)
Ich stellte für die Letzten Monate eine Erzieherin ein, die während meiner Abwesenheit auf die Kinder aufpasste




sorry, ich werde weggerufen, schreibe morgen weiter
Gruß
Helmut
Zitieren
#2
Da bin ich wieder.
Hier in Bocholt bekam ich das Sorgerecht für die 3 Kinder,
dann ging es zum OLG Hamm, Widerspruch ihrerseits.
Bei der ersten Verhandlung wurde mir ganz schlecht, als ich die Ansichten des Vorsitzenden Richters hörte.
Kleine Kinder gehören zur Mutter, Männer können das nicht.
Zur endgültigen Verhandlung lehnte ich mit Nachdruck den Richter als befangen ab.
Dem wurde zumGlück stattgegeben.
Mir wurde dann endgültig das Sorgerecht erteilt.
Unterhalt nach Regel des Hausmannes : 325 DM für drei Kinder
Die Auseinandersetzung dauerte fast 3 stressige Jahre,
mal sehen am Donnerstag ob ich von den 3 Rentenpunkte was abbekomme.
Gruß
Helmut
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  OLG - Richter zu gemeinsamem Sorgerecht für nichteheliche Kinder p__ 34 12.472 05-10-2009, 11:06
Letzter Beitrag: stafford

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste