Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sozialismus in Deutschland
#1
Lohnt sich die eigene Arbeit in Deutschland noch?

Nicht mehr ganz aktuell, weil vom 10/12/2011, aber irgendwie doch:
Ihre skandalöse Abgabenlast

"Der Staat kassiert also bis zu 70% unseres hart erarbeiteten Geldes. Das heisst, dass jemand wie Max (<- hypothetisch) fast das 4-fache verdienen könnte."

Das bedeutet nichts anderes, als dass einem Durchschnittsverdiener 70% seines Einkommens abgenommen und unter in die Kontrolle des Staates gebracht werden, um sie dann nach dem Verteilerschlüssel der Regierung wieder zu verteilen oder auszugeben. Für Max (<- hypothetischer Verdiener) bleibt bei einem Einkommen von 2.603,50 EUR ein Taschengeld von 799,83 EUR, über das er frei verfügen darf.
Big Grin

Und mit jeder Abgabenerhöhung und jedem weiteren Regulatorium nimmt die Quote von 70% weiter zu.
BM-2cUtSwJnsKAXmyCrqc9vSXJXY7kasczcjy
/r/Trennungsfragen  -  tinyurl.com/GdrFukc
Zitieren
#2
Und das noch ganz ohne Unterhalt und Justizkosten.
Zitieren
#3
In einer anderen Statistik habe ich gelesen dass der Durchschnittsverdiener 64 % incl. der
Verbrauchssteuern (nach einem Warenkorb) abgeben muss.
Und da ich das weiss; mir das Erarbeitete genommen wurde; das Regime sich nun
noch weiter an meinem Gehalt und Wohnung vergreift ist im 52. Lebensjahr
und statistischen gesunden Restjahren es ein leichter Entschluss das Arbeitsleben zu
beenden.
Zitieren
#4
Stimmt so nicht. Bei 1.000,- € brutto bin ich fast von der Steuer befreit Smile
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#5
(08-07-2015, 19:24)Leutnant Dino schrieb: Stimmt so nicht. Bei 1.000,- € brutto bin ich fast von der Steuer befreit Smile
Das ist eine Milchmädchenrechnung.

Für 1000€ Brutto muss dein Arbeitgeber mindestens Leistungen von 1195€ verkaufen. Darauf kommen (ohne irgendwelche Sachkosten, Betriebskosten des Arbeitsplatzes, Unternehmergewinn, etc.) dann 19% Umsatzsteuer = ca. 227,05€

Von 1000€ Brutto hast du dann ca. 791€ netto. Angenommen du hast 391€ mwSt.-freie Miete, dann liegen vermutlich beim verbleibenden Einkommen ca. 100€ Ausgaben mit 7% = 6,55€ und 300€ mit 19% = ca. 47,90€ (oder VersicherungsSteuer, BranntweinSt, Kaffesteuer, etc.)

insgesamt ca. 281,50€. Realistischer dürfte so ein Job eher 500€ oder mehr in die Steuerkassen spülen.
# Familienrechtslogik: Wer arbeitet, verliert die Kinder. Wer alleinerziehend macht, kriegt alles. Wer Kindeswohl sagt, lügt #
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste