Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das SWR Sommerinterview mit dem Männermagazin
#1


Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#2
"...ich will nicht sagen "Opfer", aber Sie haben halt die Arxxxkarte gezogen." Das war lustig.

Mich interessierte bewusst nur das Gesagte. Hat der Ltd. gut gemacht. Das muss reichen ;-)
Aber der Radiomann .... Ja, der macht mir noch Sorgen ;-)
Zitieren
#3
(17-07-2015, 09:25)Nappo schrieb: "...ich will nicht sagen "Opfer", aber Sie haben halt die Arxxxkarte gezogen." Das war lustig.

Mich interessierte bewusst nur das Gesagte. Hat der Ltd. gut gemacht. Das muss reichen ;-)
Aber der Radiomann .... Ja, der macht mir noch Sorgen ;-)

Der SWR 2 ist der Lieblingssender in Pflege und Altersheimen, hört also eigentlich niemand.......

Muhahaha..... Big Grin
Zitieren
#4
Öffentlichkeitsarbeit ist immer gut.

Danke dafür auch von mir.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#5
Hi Dino

Mein Respekt für dieses Interview. Du hast Einiges transportieren können.

Was ich mich frage: Wieso gibt es keine Verschwörung? Der Feminismus hat sich in der Gesellschaft überall ausgebreitet. Der Feminismis liefert heute - vor allem in Gestalt der Genderideologie - die gesellschaftlich anerkannte Sichweise in allen Fragen das Verhältnis Mann- Frau betreffend.
Und weil der Ausgangspunkt der gesellschaftlich vollkommen anerkannten feministischen Sichtweise der Gewaltvorwurf an uns Männer ist, nämlich dass wir die Frau unterdrücken würden, ist quasi in allen Köpfen vollkommen klar, dass der Mann der (Übel-) täter und die Frau das Opfer ist. (A.Schwarzer hat es doch auf den Sexualakt heruntergebrochen. Die Penetration des Mannes mit seinem Penis ist ein Gewaltakt gegen die Frau und in anderen Bereichen ist es ebenso.)
Warum bringst du das nicht mal? Warum hältst du es für Quatsch, dass es eine solche Verschwörung gibt. Natürlich haben sich die Frauen vor allem im öffentlichen Sektor vernetzt, sprechen sich miteinander ab, kungeln miteinander ...... .
Schau mal, wie heutzutage eine Stellenbesetzung an einer Uni, einer Schule, einem Theater, in einer Zeitung abläuft. (Frag mal deine Leser nach Berichten darüber.) Da hast du als Frau gegenüber einem gleichqualifizierten Mann sofort einen Bonus und kannst als Mann auf der Opferschiene nur noch "mithalten" , wenn du erklärst, du wärst eigenlich auch ein bisschen schwul oder eine Transe oder .....
Zitieren
#6
Eine Verschwörung ist ein heimliches Bündnis, um irgendwas zu erreichen. Das hat der Feminismus nicht nötig, die erreichen auch alles was sie wollen ohne Heimlichkeit und ohne Bündnis. Wozu da noch die Mühe...

Der Journalist checkt in dem Interview die verschiedenen negativ besetzten Stichwörter ab, denn er hofft bei LD irgendwas zu finden, um ihm eine Verbindung dazu zu unterstellen: Verschwörungstheorie, Frauenhass, Frauenfeindlich, rechtsradikal,  Betrüger, isolierte Internetklicker ohne Bezug zur Realität. Daran merkt man sofort, in welche Ecke LD geschoben werden soll und wo der Journalist "recherchiert" hat: Bei Vorgesternkamp & Co, Wikipedia. Da wird er bei LD natürlich nicht "fündig", beweisen lässt sich damit nur dass das Journalist auf Geisterkamps Schwachsinn reingefallen ist. Entsprechend schnell erlahmt das Interesse der Journalisten an den eigentlichen Sachfragen, nachdem klar ist dass auch damit kein Beweis für LDs Absonderlichkeit zu führen ist. Ich glaube auch nicht, dass mehr als drei Sätze in der Sendung übrigbleiben werden.

Positiv: Werbung, wenn auch im begrenzten Umgang des SWR 2 - Programms. Im Internet ist die Reichtweite um viele Kommastellen grösser.
Zitieren
#7
Das sind die üblichen Fallen die gestellt werden. Das ist an sich nicht so wichtig, denn die meisten Männer werden so oder so geschröpft. Unsere Kunden gehen nie aus. Es werden mehr.

Mir hat es Spass gemacht und ist ein nettes Video geworden. Das war mein Ziel. Dieser Journalist war mein Werkzeug. Er hat es nur nicht gemerkt.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#8
ja, ok , er wollte dino in die Verschwörerecke stellen. Aber wäre es nicht viel lustiger auf diese Frage nach der Verschwörung mit einer guten Gegenfrage zu antworten?

Zum Beispiel: Nee, die Feministen haben sich doch nicht verschworen? Wie kommen sie denn auf so eine Idee. Der Glaube an die Unterdrückung und Benachteiligung der Frau wird heute doch schon mit der Muttermilch an die nächste Generation weitergegeben.

.............................

Vielleicht kann man den Staat auch nicht als dritten Partner ansehen. Ist nur mal so eine Idee. Die ganzen Gesetze, die es gibt, sind doch für die Frau wie die vier Buben und die vier Asse beim Skat. Die kann sie - sofern man verheiratet ist - bei jeder kleinen Beziehungskrise, bei jedem Fehlverhalten des Mannes - ob eingebildet oder tatsächlich geschehen - auf den Tisch knallen und du kannst dann dein Blatt auf den Tisch legen und bist Schneider schwarz.
Zitieren
#9
Dino, du bist einfach ne coole Sau!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#10
Hast Du mal wieder fein gemacht!
Zitieren
#11
Interessant ist der Vergleich: Interview und das Ergebnis der kurzen Sendung. Deswegen habe ich es auch aufgenommen. Wie gemein von mir
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#12
Ich kann die Sendung nirgends finden. Hast du einen Link Dino, wir würden auch gerne mal vergleichen.
Zitieren
#13
Heute ab 12.30 im SWR2
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#14
Das heutige Programm des SWR2
http://www.swr.de/swr2/programm/-/id=661...index.html

Um 12:33 Uhr gab es wohl den folgenden Beitrag:
http://swrmediathek.de/player.htm?show=3...26b975f2e6

Den Dino Beitrag habe ich bisher nicht gefunden.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#15
Der kam 12.55
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#16
Ok. Hab den Dino Beitrag auf SWR2 gefunden:

4:01 min | Heute | 12.33 Uhr | SWR2 Journal am Mittag | Sendezeit Laut Dino: 12:55 Uhr
SWR2, Netzkultur am 20.7.2015 von Sebastian Witte, Feindbild Frau

http://www.swr.de/swr2/programm/netzkult...index.html

Soweit ich bisher reingehört habe ist der Beitrag total sinnentstellt und voller Hass wieder gegeben worden.
Eine Schande für den "Journalismus"

Hab den Beitrag vorsichtshalber mal gleich als mp3 gesichert. Nicht das er uns wohlmöglich durch die Lappen geht wenn es sich SWR2 mal anders überlegt und ihn wieder aus dem Netz nimmt.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#17
Hab den Beitrag zwar nicht gehört; ist mir aber auch mehrfach passiert, das - als ich noch politisch aktiv war - Interviews völlig sinnentstellt und verlogen wiedergegeben worden sind.

Habe mich zwar damals mehrfach beim Chefredakteur beschwert, der mir was von journalistischer Interpretationsfreiheit erzählen wollte... Seitdem habe ich meine Zusammenarbeit mit dieser Journalistenbande eingestellt, was bei meinen Partei "freunden" immer wieder auf Kritik stieß ... ( man will ja wiedergewählt werden und muss deshalb ein öffentliches Forum für seine Statements finden .. ) Meine Begründung auf Anfrage war jedes mal  ,dass ich nicht noch einmal Opfer mangelnder journalistischer Objektivität werden wolle ...

Bin daraufhin auch von der Journaille totgeschwiegen worden ...

In diesem  Fall hat der junge Journalist entweder den lila Pudel in sich entdeckt oder er hat sein Interview life im Männermagazin gesehen und sich gedacht :
" Dem zeig ichs jetzt mal , dem guten Herrn Bräunig"  ... Ich weiß ja nicht , ob er Zustimmung gegeben hat, dass seine Stimme da original im MM zu hören ist ...

Vielleicht sollte ich meine Signatur noch um diesen "ehrenwerten" Berufsstand erweitern ...


Gruß
ArJa
!!! Manipulation und Programmierung eines Kindes ist emotionaler Mißbrauch - und muß bestraft werden !!!

!!! Ärzte, Juristen und Psychologen sind das Grundübel unserer Gesellschaft !!!
Zitieren
#18
Exakt im erwarteten Korridor. Gut so. Das ist genau die Art von Beitrag, der die Leute weg von den Medien treibt. Tja, liebe Medien, den Kontrast zum tatsächlichen Interview ist heutzutage nur einen Mausklick weit entfernt. Und Danke für den Hinweis in der Radiosendung, dass dies so ist :-)
Zitieren
#19
Man muss eben alles aufzeichnen und selbst ins Netz stellen. Sehr schön entlarvend.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#20
Ja - und was ist jetzt die Konsequenz daraus ??  Wir wälzen uns wieder in der eigenen Brühe, oder ?  Und beklagen uns , wie pöse die Welt im Allgemeinen und wie pöse die Journaille im Besonderen ist ??

Oder gibt's darauf einen ebenso vernichtenden Beitrag im MM , einen Shitstorm auf FB  ??

Wie geht man weiter mit solchen Medien um ?

ArJa

P.S. : Ich fand das Interview gut - nur das die Seele, die LD retten wollte offensichtlich gar nicht gerettet werden will und auch kein Werkzeug von LD sein wollte ...
!!! Manipulation und Programmierung eines Kindes ist emotionaler Mißbrauch - und muß bestraft werden !!!

!!! Ärzte, Juristen und Psychologen sind das Grundübel unserer Gesellschaft !!!
Zitieren
#21
Das war ein voller Erfolg. Ein 20 Minuten Interview auf dem MM. Was will man mehr?

Ich bin sehr zufrieden!
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#22
(20-07-2015, 15:20)ArJa schrieb: Ja - und was ist jetzt die Konsequenz daraus ??  Wir wälzen uns wieder in der eigenen Brühe, oder ?  Und beklagen uns , wie pöse die Welt im Allgemeinen und wie pöse die Journaille im Besonderen ist ??

Positiv. Nein. Nein.

Der Beitrag möchte natürlich den üblichen Verschwörungs-Rechtsradikal-Gesterkamp-Lenz-Quatsch verbreiten. Die Ewiggestrigen, die diesen Mist glauben, sind eh nicht zu erreichen. Die Anderen kriegen gute Tips, wo sie mal nachsehen können, wie schlimm die schlimmen Männerrechtler wirklich sind. Bei Manndat werden z.B. schon lange die meisten Besucher über ähnliche Mechanismen auf deren Seiten geleitet und kommentieren das Vorgefundene mit "ist doch vernünftig, sinnvoll, wichtig was die wollen".

Das ist das Gegenteil von eigener Brühe, sondern ein Tor für neue Interessierte.

Beklagt hat sich auch niemand.
Zitieren
#23
Hä? Pegida, Hass ...???
Wovon faselt der Typ?

Aber: Vermutlich werden wir das Bübchen irgendwann mal hier begrüßen dürfen, bis dahin dümpelt
er halt weiter beim Oma-Sender SWR2 herum...ich wünsche ihm viele Kinderchens und gaaanz liebe Exen Big Grin
sicherlich wird ihm nie passieren, was uns passiert ist...träum weiter, Deutschland!
Zitieren
#24
Wieder Werbung fuers Maennermagazin, hat Detlef gut gemacht. Das dumme Gelaber des lila Pudels spielt eh keine Rolle.
Zitieren
#25
Der Journalist hat meinen Namen richtig ausgesprochen. Ein dickes Lob Smile
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste