Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das SWR Sommerinterview mit dem Männermagazin
#26
So jetzt hab ich mir es grad mal angehört ... Das Nachwuchspudelchen war pissich, weil LD das Interview ungefragt auf youtube ins Netz gestellt hat ... Ts ts ts ....
!!! Manipulation und Programmierung eines Kindes ist emotionaler Mißbrauch - und muß bestraft werden !!!

!!! Ärzte, Juristen und Psychologen sind das Grundübel unserer Gesellschaft !!!
Zitieren
#27
Steigerung Zugriffe am heutigen Tag: 0,00 %
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#28
Marktanteil SWR 2 beträgt 1,3%: http://www.ard.de/download/475888/Hoerfu...2015_I.pdf - Hördauer im Schnitt 2 Minuten.
Zitieren
#29
Qualität entscheidet. Nicht Quantität.

Anerkennd ist, dass LD losmacht. Das ist beschämend für die Stubenhocker, für die er in den Medien tätig ist. er könnte sich auch zurück lehnen und sich weiter amüsieren über "deutsch-trennungs-väterliches" Unvermögen in Sachen gemeinsames Handeln.

Mittlerweile triften so einige redetechnisch ins gegnerische Lager ab. Logo. Sie haben gemerkt, dass Berater gerade gut geht.


https://www.youtube.com/watch?v=gshB0Zg1510
Wer Deutschland für kapitalistisch hält, hält auch Kuba für demokratisch. G.W.
Zitieren
#30
Der Beitrag war ein wunderbares Lehrstück wie der Anti-Antifeminismus funktioniert. Wenn wir über den Feminismus sprechen, wäre es da nicht gerecht anzudeuten das es sich dabei um ein paar verwirrte Frauen handelt, die Männerhass predigen, obendrein ein bisschen Pegida sind und es sich unisono nicht um diskursfähige Personen handelt. Mit dieser Masche hat man anscheinend durchschlagenden Erfolg hier, so könnte es klappen. Von ihnen dürfen wir ja dazulernen.

Dem Journalisten mach ich keinen Vorwurf. Seinen Erläuterungen folgend schien dieser nicht nur vorab gebrieft, sondern auch immun geimpft zu sein.
Zitieren
#31
Hab´s mir auch mal angetan: Wie erwartet natürlich völlig aus dem Kontext gerissen, insofern sehr schön und wohl auch selten, dass "input" und "output" des interviews online zu bewundern sind!
Meinen Vorredner stimme ich zu: der Gute war erstens gebrieft, das resumée seines Beitrags stand also schon VOR dem Interview fest, und zweitens war er natürlich auch sauer, dass er sein Telefonat ungefragt mitgeschnitten und online gestellt wurde.
Auch hier wundere ich mich zum x-ten Male, wie man(n) so ungläubig sein kann bezüglich der feministischen Propaganda. Obwohl Themen wie Heirat/Scheidung, Unterhaltszahlungen für Kinder ja Millionen von Männern betreffen bzw. betroffen haben, ist (fast) jeder noch genau SO lange von Gerechtigkeit überzeugt, bis er selbst davon negativ betroffen ist.
Wir wissen alle, daß die Hälfte aller Ehen mit der Scheidung enden. Aber die andere Hälfte enden mit dem TOD! Wir haben also nochmal Glück gehabt
Zitieren
#32
(21-07-2015, 13:40)Martini schrieb: Der Beitrag war ein wunderbares Lehrstück wie der Anti-Antifeminismus funktioniert.

"Lehrstück" ist ein paar Kommstellen zu hoch gehängt. Es waren nur ein paar kurze Standardsätze, die ausnahmslos alle schon viel ausführlicher und öfter anderswo durchgenudelt worden sind. Zusammengegoogelter, flacher Mist. Dass Punkte daraus längst als bewusste Falschmeldungen bewiesen wurden, interessiert in Beiträgen der öffentlich-rechtlichen Medien natürlich niemand. Zum Beispiel der Quark über den neuen Mad Max - Film, siehe http://genderama.blogspot.de/2015/05/geh...ische.html und http://genderama.blogspot.de/2015/05/has...d-max.html

Aber das ist gut! Mit so absurden und extrem leicht wiederlegbarem Dünnsinn sät man erst recht Zeifel bei den Hörern, macht sich unglaubwürdig und macht Lust, sich die Originale mal anzusehen. Es kann sogar sein, dass das eine verdeckte Absicht des Journalisten war.

Vielleicht kann man das noch beschleunigen, wenn man beim nächsten Interview Fauen als Wesen des Teufels bezeichnet :-)
Zitieren
#33
Das Ergebnis des Interviews war vorauszusehen. Auch wenn der SWR2 ein Randsender ist, ist jedoch der direkte Vergleich mit dem geführten Interview extrem spannend. Die Idee war einfach grandios. Ich reibe mir die Hände und habe ein Dauergrinsen, wie sauber ich den Journalisten vorgeführt habe. Das gab es in dieser Klarheit noch nicht.

Eine verdeckte Absicht kann ich nicht erkennen. Nicht bei einem öffentlich rechtlichen Radiosender.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#34
Ilse Lenz schrieb:... des Einübens von Hass und Abkehr vom rationalen Dialog.


Deutlicher kann man die Defizite des Detlef Bräunig, alias "Cocktail Detlef" nicht formulieren.
Zitieren
#35
Du nimmst tatächlich ernst, was Haupttäterinnen wie Lenz verlauten lassen?

Selbst wenn: Das war nie seine Zielrichtung. Die Seiten sind nicht entstanden, um "rationale Dialoge" (mit wem?) zu führen. Unsere auch nicht. Aber die von Anderen, z.B. Arne Hoffmann, Agens, Manndat. Wer sich in der Filterblase eingemauert hat, sind vielmehr Figuren wie Lenz, Gesterkamp & Co.
Zitieren
#36
worum es hier aber gar nicht geht und was den Unsinn, den der ehemalige NVA-Leutnant  verbreitet, insbesondere die Art und Weise, nicht rechtfertigen kann.

Eben das meinte Frau Lenz im Allgemeinen. 
Was zumindest auf Detlef Bräunig zutrifft.
Zitieren
#37
Es geht dir also gar nicht um dein eigenes Zitat, unterstrichen "Abkehr vom rationalen Dialog". Offenbar wissen immer Alle, um was es wem geht, nämlich immer um das was wir im Moment behaupten und der Andere nicht tun würde. "Dialog mit sich selbst" ist doch was Schönes, kein Widerspruch, kein Ärger.
Zitieren
#38
(22-07-2015, 13:34)p__ schrieb: Es geht dir also gar nicht um dein eigenes Zitat, unterstrichen "Abkehr vom rationalen Dialog".
was sich Dir offenbart (und woraus Du das schlussfolgerst), will ich der Höflichkeit wegen mal dahingestellt sein lassen.

Dein Verständnis von Schlüssigkeit in allen Ehren - ich habe von "Teleologie" jedenfalls eine andere, mglw entgegengesetzte Auffassung 

Ein Beispiel?

Ibykus schrieb:
Ilse Lenz schrieb:... des Einübens von Hass und Abkehr vom rationalen Dialog
   
Deutlicher kann man die Defizite des Detlef Bräunig, alias "Cocktail Detlef" nicht formulieren

darauf Du:
p schrieb: Du nimmst tatächlich ernst, was Haupttäterinnen wie Lenz verlauten lassen? ...

einmal davon abgesehen, dass man diese "Haupttäterinnen" ernst nehmen muss(!), will man sie halbwegs erfolgreich bekämpfen und widerlegen, stellt sich schon die Frage danach, um was es DIR geht, wenn Du nach meiner Kritik betreffend Lt. Dino eine solche Frage stellst.

Habe ich mit meiner personenbezogenen Kritik an Lt. Dino Anlaß gegeben, dass ich die Täterinnen im Allgemeinen ernst oder nicht ernst nehme?
(vermutlich meinst Du aber gar nicht, ob ich sie ernst nehme, sondern ob ich ihr ihr glaube?)

oh je p !
Wohin driftet dieses einstmals so außerordentlich nützliche Forum??
Zitieren
#39
(22-07-2015, 14:11)Ibykus schrieb: oh je p !Wohin driftet dieses einstmals so außerordentlich nützliche Forum??

Metaphysischer Solipsismus, anders kann ich mir das Verhalten von "p" nicht mehr erklären!
Zitieren
#40
(22-07-2015, 14:11)Ibykus schrieb: einmal davon abgesehen, dass man diese "Haupttäterinnen" ernst nehmen muss(!), will man sie halbwegs erfolgreich bekämpfen und widerlegen, stellt sich schon die Frage danach, um was es DIR geht, wenn Du nach meiner Kritik betreffend Lt. Dino eine solche Frage stellst.

Denkt man ein paar Millimeter weit in die Tiefe, kann man sich das alles selbst beantworten. Was Lenz & Co erzählen, ist nicht begründet, nicht begründbar. Deren Aussagen an uns sind nicht ernst zu nehmen. Nimmst du einen notorischen Lügner ernst, der opportunistisch nur das erzählt, was in seine eigene kranke Ideologie passt?

Was sie tun, ist sehr ernst zu nehmen. Sie verbraten öffentliche Gelder, sie spielen eine unglaublich weit reichende Lobbymacht aus, sie sitzen an wichtigen Stellen in Medien und im öffentlichen Bereich. Sie haben Macht. Sieh dir an, wo Lenz überall ihre Finger drin hatte und hat. Keiner von uns hat auch nur 1% so viel Einfluss.

Merkst du den Unterschied? Ich habs extra fett gedruckt. Was hat Lenz nun im Interview gemacht? Hat sie was Gespochen oder hat sie was getan? So, und den Rest der Aussagen gehen wir nun ebenfalls mit mehr "denk" und weniger "ihr seid alle doof" durch. Nicht, dass ich das jemand unterstelle, aber in der Hast und der Hitze...

Bereschit, meinst du nicht dass es dich beschädigt, in einem so üblen Forum zu schreiben? Wie wärs mit einer Pause? Sommerpause, Urlaub vom Forum? Dann musst du dir auch nicht mein ganz arg dummes Geblubber anhören und du hast keine Mühe mehr, zwar nichts sagen zu können, aber trotzdem unbedingt den letzten Satz abladen zu müssen. Es soll doch allen gut gehen.
Zitieren
#41
(22-07-2015, 15:12)p__ schrieb: Es soll doch allen gut gehen.
wenigstens aber denen, die ihren Affen Zucker geben?!
Zitieren
#42
(22-07-2015, 15:12)p__ schrieb: Was Lenz & Co erzählen, ist nicht begründet, nicht begründbar.
Man muss ihr ja nicht glauben oder einer Meinung mit ihr sein.

Was zu denken Anlaß gibt, ist ihre Glaubwürdigkeit bei ihren Zuhörern und bei denen, die ihre Publikationen lesen.
Dort wirst Du keine "Schreihälse" finden. Dort sind sich intelligente Entscheidungsträger einig.

Und so lange wir uns nur als Schweine an deren Bäume reiben, können und werden wir nichts gegen sie ausrichten.

Vertiefe Deine Denkweise einmal um nur ein paar Millimeter, dann wirst Du erkennen, wie lächerlich Dich mit Deiner oberflächlichen Kritik machst.
Zitieren
#43
(22-07-2015, 16:03)Ibykus schrieb:
(22-07-2015, 15:12)p__ schrieb: Was Lenz & Co erzählen, ist nicht begründet, nicht begründbar.
Vertiefe Deine Denkweise einmal um nur ein paar Millimeter....

Erwartest du da nicht zu viel? Wer in der Welt der Nullen und Einsen lebt, ist zu tieferen Gründen nicht Fähig oder Willens genug, simple Sachverhalte zu erkennen und Rückschlsse daraus zu ziehen.
Zitieren
#44
In diesem Faden geht es um das SWR Sommerinterview mit dem Männermagazin.
Nebenschauplätze aufzuziehen und sich gegenseitig die virtuelle Glatze zu polieren, lenkt vom
Thema ab. Sonst trenne ich das ab in die Quasselecke.
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren
#45
Eigentlich geht es nicht so sehr um den Inhalt sondern darum, was ein Journalist vom SWR2 daraus macht. Das ist ein Vorgeschmack wenn Ibykus gefragt werden sollte. Er wird sich Mühe geben und dann kommt etwas völlig anderes. Arne Hoffmann ging es auch schon so.

Da ist der Begriff Lügenpresse gar nicht mal so verkehrt
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#46
Dino, war das bei den Schmierfinken von der Presse nicht immer schon so?
Zitieren
#47
(22-07-2015, 18:56)kay schrieb: Dino, war das bei den Schmierfinken von der Presse nicht immer schon so?

Ich habe bisher ganz gute Erfahrungen gemacht. Selbst RTL war völlig in Ordnung.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#48
Treibe die Sau noch weiter durchs Dorf und beschäftige den Rundfunkrat (Beschwerde!)
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#49
Halt mal. Wer sind die Guten? Ach, doch nicht wir. Wir sind Verschwörungstheoretiker. Ach. Aus 20 Minuten 4 Minuten herausschneiden. Wieso sollte das eine Verschwörung sein? Ins rechte Eck stellen. Mundtot machen. Verschwörung? Die glauben das wirklich. Die waschen keine Gehirne.
Die katholische Kirche war auch nicht verschworen. Die haben wirklich geglaubt, die Erde steht im Zentrum.
Die sind zu dumm. Die sehen nicht, dass wir uns mit ihnen beschäftigen, während sie sich mit uns beschäftigen.
Zitieren
#50
(22-07-2015, 18:52)Leutnant Dino schrieb: Eigentlich geht es nicht so sehr um den Inhalt sondern darum, was ein Journalist vom SWR2 daraus macht. Das ist ein Vorgeschmack wenn Ibykus gefragt werden sollte. Er wird sich Mühe geben und dann kommt etwas völlig anderes. Arne Hoffmann ging es auch schon so.
Arne Hoffmann hat möglicherweise auch irgendwann nur für sich festgestellt, wieviel Schwachsinn er um sich herum aktiviert hat und dass er die Geister, die er geweckt hatte nicht mehr los wurde.

Und den Sätzen:
"Das ist ein Vorgeschmack, wenn Ibykus gefragt werden sollte. 
Er wird sich Mühe geben und dann kommt etwas völlig anderes", kann ich -wieder einmal mehr- keine vernünftige Aussage entnehmen.  Huh
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste