Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mangelnde gesundheitliche Leistungsfähigkeit Wie vorgehen ?
#26
Nur mal kurz hier so reingeworfen.
Wer mit einer Schwerbehinderung liebäugelt, sollte sich beeilen.
Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, daß das Schwerbehindertenrecht derzeit überarbeite wird.
Klar wird es schlechter, dann noch überhaupt einen Schwerbhinderungsgrad zu bekommen.
Und klar ist es dann auch vorbei mit einer Schwerbehindertenrente.
Das ganze soll ab 2018 Gesetz werden.
Ganz fleißig wird derzeit an den ganzen Verschlechterungen für die Schwerbehinderten im Hinterzimmer mit einem Ärzteausschuß gearbeitet.
Natürlich unter Ausschluß der Öffentlichkeit und ohne daß die Schwerbehindertenverbände daran beteiligt werden.
Es ist aber trotzdem durchgesickert..........
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#27
@Skipper...

Ich bin unten. Deswegen kann ich Dir das ja auch so schreiben. Außerdem hattest Du den Fehdehandschuh "Männlichkeit" in die Diskussion eingebracht und eine Einschätzung dazu über mich getroffen. Darauf hatte ich mit Antwort reagiert. Im Übrigen zwei Söhne mit in die Welt eingebracht beweist ja wohl genug Männlichkeit im Mann namens Dzombo.

Ansonsten nervt mich einfach nur Schönfärberrei, wo keine schöne Farbe vorhanden ist.

Ein unverheirateter Vater hat heutzutage nicht viel mehr Rechte, wie er sie früher hatte. Das wird vielen aber suggeriert. Und wie viele Trennungsväter im Desaster endeten, als die angebliche Neuregelung der Sorge in Kraft trat und sie wie die Wahnsinnigen den Gerichtssaal mit ihren unausgegorenen Anträgen erstürmten, vermag niemand einzuschätzen. Ergo müssten an der Stelle mal ein paar selbsternannte Experten wieder runter kommen.

Und was mich persönlich betrifft. Ich habe das Mitsorgerecht für meinen zweitgeborenen Sohn auf keine andere Weise verloren, wie die allermeisten anderen unverheirateten Trennungsväter. Und das, obwohl ich NEIN zum Elternkrieg gesagt hatte. Also OFFEN sagte, dass ich NICHT gegen die Kindsmutter klagen werde.

Es spielt ergo keine Rolle, ob ich ein guter oder weniger guter Vater bin. Wir Väter sind der Spielball im Geschlechterkampf. Jedenfalls in dem Land hier. Und ich betone es erneut.

Fast kein anderes zivilisiertes Land leistet sich ABSICHTLICH den Luxus, einen Elternteil BEWUSST auszugrenzen, wie es Deutschland tut. Das kann nicht oft genug betont werden. Und dass dieses Desaster immer mehr Menschen krank macht. Ergo zur Leistungsunfähigkeit führt. Mittlerweile erreichen uns schreckliche Nachrichten über Betroffene, die für sich und die Streitobjekte Kinder lieber den Tod wählen. Das macht Angst.

Deine Arbeit ist gut. Sie reicht aber nicht zur Veränderung. Das trifft auch auf alle Anderen einschließlich mir zu Undecided
Wer Deutschland für kapitalistisch hält, hält auch Kuba für demokratisch. G.W.
Zitieren
#28
(17-08-2015, 09:19)Dzombo schrieb: Deine Arbeit ist gut. Sie reicht aber nicht zur Veränderung. Das trifft auch auf alle Anderen einschließlich mir zu Undecided

Was willst du denn ändern? Das jeder Trennungsvater der mit seiner Situation nicht zurecht kommt automatisch krank und damit Leistungsunfähig geschrieben wird? Klar ist es manchmal ein Kampf zu seinem recht zu kommen, das ist in anderen Lebenslagen nicht anders. Aber immer das Opfer zu spielen ist auch nicht angesagt. Und ich betone es gerne nochmal, es sollte sich jeder genaustens überlegen ob er wegen verletztem Stolz einen auf Krank bzw. behindert macht. So etwas kann mal später ganz schnell nach hinten los gehen.

Grüße
Zitieren
#29
(17-08-2015, 07:30)neuleben schrieb: Nur mal kurz hier so reingeworfen.Wer mit einer Schwerbehinderung liebäugelt, sollte sich beeilen.Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, daß das Schwerbehindertenrecht derzeit überarbeite wird.Es ist aber trotzdem durchgesickert..........

Hier -> http://www.deutsche-gesellschaft.de/taxo...cf-gdb.pdf

Hier -> http://webcache.googleusercontent.com/se...clnk&gl=de
Zitieren
#30
(17-08-2015, 19:37)Bereschit schrieb:
(17-08-2015, 07:30)neuleben schrieb: Nur mal kurz hier so reingeworfen.Wer mit einer Schwerbehinderung liebäugelt, sollte sich beeilen.Ich weiß aus zuverlässiger Quelle, daß das Schwerbehindertenrecht derzeit überarbeite wird.Es ist aber trotzdem durchgesickert..........

Hier -> http://www.deutsche-gesellschaft.de/taxo...cf-gdb.pdf

Hier -> http://webcache.googleusercontent.com/se...clnk&gl=de

Naja, dann sind ja die hier "Kranken", oder solche die es noch werden wollen, fein raus. Da es bei psychischen Problemen ja keine Heilmittel gibt die den GDB senken könnten, hat ja keiner irgendwelche Probleme.
Zitieren
#31
Micha, dem Grund nach gebe ich deiner obigen Aussage Recht, bedenke bitte das es Väter gibt die regelrecht zerbrochen sind und das waren durchaus keine Weicheier.

Ein mitunter Kampf über Jahre oder Jahrzehnte zerreibt auch den letzten "harten Kerl".

Selbst wenn man es aus Selbstschutz aufgegeben hat um die Kinder zu kämpfen, der Kampf ums Geld läuft immer weiter und so manche Ex-Frau will ihren ehemaligen Mann regelrecht vernichtet sehen.

Und wenn du wie unzählige Männer, Väter von deinem eigentlich anständigen Lohn nicht mehr leben kannst umgekehrt aber die volle Arbeitsleistung bringen musst, macht dich das auch fertig.
Zitieren
#32
@Micha aus Bayern...

Dein #28 wird in die Entsorgungswelt eingehen!

Wir spielen also immer das Opfer.
Es ist nur manchmal ein Kampf um zu seinem Recht zu kommen.
Und bitte nicht krank machen wegen dem verletzten Stolz.

Es ist unglaublich, dass jemand so was im Trennungsfaq- Forum schreibt.

Manchmal wundert es mich nicht, dass wir nur so wenige sind. Bei solchem Fachwissen!
Wer Deutschland für kapitalistisch hält, hält auch Kuba für demokratisch. G.W.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage zu § 1603 Leistungsfähigkeit Zahlknecht 40 7.946 05-11-2015, 13:28
Letzter Beitrag: Zahlknecht

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste