Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Uschi für alles außer Männer
#1
http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/...25259.html

Uschi von der Leyen hat möglicherweise abgekupfert. Wenn diese politische Karriere beendet würde ... das würde mich mit großer Genugtuung erfüllen ...

Best Regards

Che!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#2
Es würde nicht wirklich was ändern, da geeignetes Personal fehlt, aber die wäre schon mal weg .... Man muss auch heutzutage mit Wenigem zufrieden sein.
Zitieren
#3
Vielleicht hat Uschi sich mit den Falschen angelegt, als sie die Bleispritzen von HK immer wieder bemängelte, um auf diesem völlig unwichtigen Nebenschauplatz zu Punkten, nachdem sie als Außenursel selbst zugab, dass sie von ihrem Job keine Ahnung hat.
BM-2cUtSwJnsKAXmyCrqc9vSXJXY7kasczcjy
/r/Trennungsfragen  -  tinyurl.com/GdrFukc
Zitieren
#4
Die macht freiwillig den Abgang... Politikerin sein soll doch Spaß machen und Prestige bringen und nicht so eine Malocherei sein wie ständig mit Soldaten reden müssen, die zum Töten ausgebildet wurden...
Zitieren
#5
Aber sie sträubt sich ja. Seit August weiss sie davon, dass die Sache raus ist. Oder will sie sich Durchlügen?
Zitieren
#6
Vielleicht will sie den Schein bewahren.
Zitieren
#7
Die ist raus aus dem Spiel. Das ist das Schicksal der Verteidigungsminister/innen. Als man öffentlich machte, das sie vielleicht als Kanzlerkandidatin in Frage käme (Gröhl...), bekam sie diesen Posten.
Das gleiche Schema wie bei Guttenberg und Co...

Sie weiß das sie raus ist. Vielleicht sucht sie noch nach einem Ausweg. Den wird es kaum geben.
Zitieren
#8
Der Unterschied zu Guttenberg ist, dass der Etikette hatte. Anyways - wenn sie raus ist, wirds interessant zu sehen, wo sie landet
BM-2cUtSwJnsKAXmyCrqc9vSXJXY7kasczcjy
/r/Trennungsfragen  -  tinyurl.com/GdrFukc
Zitieren
#9
Die Ministerin hat im letzten Jahrzehnt mehr für Väter u.a. durch die Einführung des Elterngeldes getan als irgendjemand anders. In sofern wäre ich mit dem Spott und der Verdammung etwas vorsichtiger.

Ansonsten ist es schon ziemlich stereotyp. Die Frau aus dem Politiker- und Elitenadel muss natürlich unbedingt promovieren und gönnt sich scheinbar dabei einige Arbeitserleichterungen und Abkürzungen. Wieder so ein typischer Fall, wenn man den Hals nicht voll kriegt.

Vielleicht wird sie mit der möglicherweise aberkannten Qualifikation zur Familienministerin zurückgestuft.Big Grin De Maiziere hat die Kanzlerin noch rechtzeitig aus der Schusslinie gezogen. Mal sehen, ob sie ihr auch den gefallen tut. Wobei die Vorgänge nicht wirklich vergleichbar sind.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste