Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Volljaehrigenunterhalt fuer meine 25-jaehrige Tochter
#76
Bin im Moment mit acht Kindern In Bran. Halloween feiern. Meine Freundin hat drei und dann sind da noch die Freunde...
Was fuer ein Stress.  Smile


Die persoenliche Auseinandersetzung hab ich nicht mitbekommen, wohlwissend, dass ich Urheber war. Kommt nicht wieder vor!
Danke fuer die Anregungen fuer die Abfassung eines Anschreibens an meine Tochter. Das hilft mir jetzt weiter. 
An den Buecker d. N: herzlichen Dank fuer Deine Recherche ;-) Ehrlich gesagt bin ich auf die Idee noch nie gekommen, dass meine Tochter auch nur Listengeist an der FH ist...
Ich muss das jetzt mal klarstellen mit ihr.

Rueckblickend muss ich allerdings sagen, dass ich auf meinem Weg bis hierher sehr viele Fehler gemacht habe, was drr harte Kern hier wohl auch weiss... trotzdem danke ich fuer das Kompliment... viele andere Kollegen haben es aber weitaus besser vorangetrieben als ich es je koennte... auch jene, die eine ganz andere Meinung vertreten.

Al Bundy mit tablet wie behindert
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#77
Du bist einen guten und erfolgreichen Weg gegangen. Nur im Detail hast du dir manches durch Emotionen vernebeln lassen. Das jetzt als Aussenstehender zu beurteilen ist leicht, drinzustecken und trotzdem die Optimallinie zu fahren ist schwer bis unmöglich.
Zitieren
#78
Freundin mit 3 Kindern sind nicht billig. Da ist man wieder unterhaltspflichtig Smile

Du hast an sich keine Fehler gemacht, sondern versucht zu helfen. Das würde eben ausgenutzt. Ich würde nichts mehr zahlen und mich zurück lehnen. Weiter zahlen kannst Du immer noch.

Und man muss auch mehr ehrlich. Das Leben als Unterhaltspreller ist spannend, voller Ereignisse und die hohe Dynamik ist einfach geil.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#79
(07-11-2015, 17:05)Leutnant Dino schrieb: Freundin mit 3 Kindern sind nicht billig. Da ist man wieder unterhaltspflichtig Smile
Ich bin an einem Punkt angekommen, wo das keine Rolle mehr spielt. ;-) Hab ja nur noch 20 mal Weihnachten zu feiern und bin arm wie eine Kirchenmaus.
Man sollte es nicht fuer moeglich halten, hier in Rumaenien zahlen die meisten Vaeter einkommensabhaengig Unterhalt !! Allerdings sind die Frauen hier anders gestrickt: Die wollen arbeiten und keinen Unterhalt fuer sich. Das koennte sich aber bald aendern, wenn unsere Emanzen hier aufschlagen.
 
Du hast an sich keine Fehler gemacht, sondern versucht zu helfen. Das würde eben ausgenutzt. Ich würde nichts mehr zahlen und mich zurück lehnen. Weiter zahlen kannst Du immer noch.
Ich habe zweimal mit der Staatsanwaltschaft zu tun gehabt. Deren Vorschlaege fuer Unterhalt waren immer positiver fuer mich, als wenn alles nach 'Gesetz' und/oder mit Jugendamt gemacht worden waere. Natuerlich bin ich verantwortlich fuer meine Kinder gewesen, wenn auch der Gesetzgeber es beguenstigt hat, das ich beinahe ruiniert wurde. Das hab ich versucht, getrennt zu sehen: Keine Steuern und keine Wertschoepfung fuer so einen Staat, aber Unterhalt fuer meine Kinder... nach Vorschlag der StA... was am Ende nur 50% des normalen Unterhalts waren, wenn man den Rechenkuensten eines weehrten Herrn (oder Dame) hier glauben darf...
Das ist bis heute meine Philosophie. ;-) 

Und man muss auch mehr ehrlich. Das Leben als Unterhaltspreller ist spannend, voller Ereignisse und die hohe Dynamik ist einfach geil.
Ich bin gluecklicherweise an diesem Problem nicht zerbrochen, sondern daran gewachsen. Alles was ich materiell verlor, hab ich heute wieder... Musste mich in verschiedenen Kulturkreisen beruflich behaupten und bin dadurch so gelaendegaengig geworden, dass die Probleme von heute fuer mich gar keine mehr sind. Hab ueberall Verbindungen und Plan A und B und C.
Rueckblickend kann ich nur sagen, dass die Gebrueder Grimm Recht haben, etwas Besseres als den Tod findet man ueberall. Nur eben nicht in Deutschland. ;-()

Schoen von Dir zu hoeren. ;-) Gerade gestern hab ich mir die "Rabenvaeter''  mal wieder reingezogen.

 Al Bundy aus dem schoenen Sinaia
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#80
Wenn Du mal im Frankenland bist, dann melde Dich! Ist ja einige Jahre her wo man sich gesehen hat.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#81
(07-11-2015, 19:55)Leutnant Dino schrieb: Wenn Du mal im Frankenland bist, dann melde Dich! Ist ja einige Jahre her wo man sich gesehen hat.

Das mache ich sehr gerne...
Man weiss ja nie, wie so ein Auskunftsersuchen an eine Tochter so verlaeuft. Vielleicht muss man dann mal ganz schnell dort aufschlagen. Cool

Al die Melkkuh
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#82
Das geht doch easy. Sie muss Bafög beantragen, beide Erzeuger geben die Einkommen ein und gut ist es. Dein Einkommen liegt ja bei 0 Euro. Da droht nichts. Einige Drohungen seitens der Damen werden wohl kommen, aber das ist eine gute Gelegenheit den Rucksack zu leeren.

Die Jahre gehen halt ins Land. Nach meinem persönlichen Wahrsager in der Nähe von Udon werde ich noch 35 mal meinen Geburtstag feiern
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#83
Ich habe es mir reiflich ueberlegt. Werde eine Vorstufe einlegen, in der Hoffnung, dass Vernunft zurueckkehrt:

Hallo Name Tochter,

entschuldige, dass ich mich weiter einmischen muss!!!!!
Ich schicke Dir weiter Geld, will einfach nicht glauben, dass Du Dein Studium nicht verfolgst.
Ich muss aber ein bisschen reduzieren und hoffe, dass Du es zumindest schaffst mir den Eingang zu bestaetigen...
Und bitte, richte Dich darauf ein, mir zumindest Informationen ueber den Progress des Studiums zukommen zu lassen...
Und, bedenke, es waere schade, ein Leben zu vergeuden mit Wuerste umdrehen....

Ich bitte Dich, 300 Euro zu akzeptieren, bis ich wieder selbst Arbeit habe...

Dein Vater,
der boese Kerl, der alles so kompliziert macht ;-)
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#84
...und da wundert sich Vater, wenn ihn sein Kind nicht mehr ernst nimmt.

Du weißt, dass deine Tochter das Studium geschmissen hat. Deine Tochter kann aus dieser Nachricht herauslesen, dass du es weisst.
Und du bietest ihr an, sie weiterhin zu alimentieren. Damit sich der Würstchenbudenbetreiber nicht so sehr verausgaben muss bez. Mindestlohn und so.....
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#85
(11-11-2015, 12:03)Austriake schrieb: ...und da wundert sich Vater, wenn ihn sein Kind nicht mehr ernst nimmt.

Du weißt, dass deine Tochter das Studium geschmissen hat. Deine Tochter kann aus dieser Nachricht herauslesen, dass du es weisst.
Und du bietest ihr an, sie weiterhin zu alimentieren. Damit sich der Würstchenbudenbetreiber nicht so sehr verausgaben muss bez. Mindestlohn und so.....

Wenn es sich so herausstellen sollte... dann werde ich sehr boese !!!
Ich kann nur das machen, was ich auch vetreten kann und das ist fuer jede Person etwas Anderes.
Jetzt kann sie ja liefern und mich vom Gegenteil ueberzeugen... in zwei Monaten... danach werde ich dann nochmal ueberlegen... und die letzte Entscheidung faellen...  Cool

Al
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#86
Hallo Bundy-Daddy,

> Und, bedenke, es waere schade, ein Leben zu vergeuden mit Wuerste umdrehen....

Schon wieder mischst du dich ein in mein Leben! Was ich in meiner freien Zeit mache, ist doch wohl meine Sache, oder? Und jetzt plötzlich interessierst du dich auch für mein Studium? Die vergangenen Jahre hast du doch auch keine "Informationen über den Fortgang" meines Studium verlangt? Dein Misstrauen ist beschämend, denk mal drüber nach woher das kommen könnte.

> Ich bitte Dich, 300 Euro zu akzeptieren, bis ich wieder selbst Arbeit habe...

Und da wunderst du dich, wieso es mit meinem Studium ein bisschen länger dauert, gleichzeitig verurteilst du es, wenn ich mir etwas dazuverdienen muss und in eine Gegend mit niedrigen Lebenshaltungskosten ziehe.

>der boese Kerl, der alles so kompliziert macht ;-)

Lass mich einfach mal in Ruhe fertig studieren und zahl, was mir zusteht.  Mutti hatte schon ganz recht, wenn sie dich Verweigerer und Erpresser schimpft. Es ist nicht meine Schuld, wenn deine krummen Geschäfte angeblich auf rumänischen Ölfeldern mal nicht so gut laufen. Wärst du im Lande geblieben, hättest du eine normale Existenz und könntest deine Kinder wenigstens eine Ausbildung machen lassen.

Unter diesen Umständen verzichte ich auf deine Almosen, die du dir so dringend vom Munde absparen musst, du armer rumänischer Arbeitsloser. Und auch auf alles Andere. Ich werde schon weiterkommen, Würste werden immer gegessen.

Deine ungeliebte Tochter Gina-Lee

PS: Ich bin schwanger.
Zitieren
#87
(11-11-2015, 13:00)p__ schrieb:
PS: Ich bin schwanger.

Big Grin Der war gut!


@AlBundy: Ich finde Deine Vorgehensweise ok.
Zitieren
#88
(11-11-2015, 13:11)Theo schrieb:
(11-11-2015, 13:00)p__ schrieb:
PS: Ich bin schwanger.

Big Grin Der war gut!


@AlBundy: Ich finde Deine Vorgehensweise ok.
Danke Dir Theo...

PS: Ich bin schwanger.
Das schockt mich nicht. Dann waere das Problem fuer mich erledigt. ;-)

Meiner Tochter soll mein Anliegen schon bewusst sein. Ich will gern helfen. 

Ich erreiche nichts mit totaler Verweigerung, aber auch nichts mit 'keine Konsequenzen'. 
Ich gebe ihr zwei Monate Zeit etwas Informatives zu liefern, das mir zeigt, dass da am Studium zielstrebig gearbeitet wird.
Desweiteren muss sie wissen, dass sie nicht drumherumkommt, dass ich mich einmische, wenn sie es so nennen will.
Sollte alles negativ sein, dann koennen wir nochmal ne Doku machen lassen mit Knobel-Ullrich und meiner Ex (die sich als Totalverweigerer fuer Unterhalt gegenueber unserer Tochter geoutet hat: 'Ich kann dir nix geben.').

Dann hab ich alles getan, was mir moeglich war, um Unterhalt zahlen zu koennen: Prioritaet Nummer1 dabei war, raus aus dem System. Ansonsten waere ich zum Tode verurteilt gewesen und Kohle haette es nicht gegeben, wie ich in der Doku vorausgesagt hatte. ;-)

Al der Wahrsager oder Versager ;-)
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#89
(11-11-2015, 13:31)Al Bundy schrieb: Ich erreiche nichts mit totaler Verweigerung, 

Und was willst Du denn erreichen?
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#90
(11-11-2015, 15:46)Austriake schrieb:
(11-11-2015, 13:31)Al Bundy schrieb: Ich erreiche nichts mit totaler Verweigerung, 

Und was willst Du denn erreichen?

Das sie weiter studiert, wenn man das so nennen darf... wenn auch die Kohle nur der Anreiz dafuer sei...
Auf Gedeih und Verderb sie ohne Geld zu belassen ist nicht mein Ding... zumindest gebe ich ihr die Gelegenheit zum letzten Mal sich zu besinnen.
Viel Hoffnung habe ich allerdings auch nicht, schliesslich ist das Kalb 25 Jahre alt und wohl nicht mehr beeinflussbar...
Und wie wir alle wissen: Papa traegt die Schuld, dass Mama heute arbeiten muss.

Al Bundy
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#91
(11-11-2015, 12:03)Austriake schrieb: ... 
Damit sich der Würstchenbudenbetreiber nicht so sehr verausgaben muss bez. Mindestlohn und so.....

Mal ganz ehrlich: Das wurmt mich eigentlich auch sehr.
Hat schon was Ludenhaftes... 
Der aufstrebende Mittelstand, die jungen Unternehmer, wozu hoehere Mathematik? Man kann auch mit Dreisatz reich werden...

Al Bundy
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#92
Hast du denn wenigstens irgendetwas mal mitbekommen von deiner Tochter, das daraufhin deuten könnte, dass sie mit so einer trockenen Materie wirklich etwas anfangen könnte. Irgendein Statement, ein Hinweis ... ..

Ich habe es schon weiter oben gesagt:Selbst wenn sie mehr schlecht als recht dieses Studium fertig bringen sollte, wer stellt so jemanden denn an. Die wollen heute doch nur noch topmotivierte Leute, Leute, die in ihrer Freizeit einen Auslandsaufenthalt machen und nicht Würstchen drehen gehen. Das ist jetzt schwer für dich, das verstehen ich schon, wegen mir kannst du ihr auch gerne noch die paar Ocken überweisen, aber mach dir keine Illusionen. Deine Tochter ist höchstwahrscheinlich für ein akademisches Studium und damit auch für einen aka. Job u n g e e i g n e t.
Zitieren
#93
@Zeitgenosse
Wir alimentieren aussichtslose Projekte, nur weil das Gesetz es so vorsieht. Und aussichtsreiche Ausbildungsbegehren finden keine Sponsoren. So ist das nun mal in unseren Breiten.
Nun ist es aber so, dass ich meine letzten 20 mal Weihnachten nicht vergeuden moechte, indem ich mich 10 mal Weihnachten mit den arbeitsscheuen Spitzbuben der Gerichtsbarkeit auseinandersetze und mein ehrlich verdientes Geld fuer jene und die Helferindustrie verschwende.
Das kostet nochmal was, aber nicht mehr als es muss. Und ob Toechterlein hinterher mit dem Schmalspurstudium etwas anfangen kann oder nicht, das ist nun wirklich nicht mehr mein Baby. Das waere Einmischung von dem alten Sack.
Sie hatte alle Chancen gehabt und hat diese aber leider nicht genutzt. Kommt wohl oefter vor.
Aber als Frau schadet das nix. Wie wir aus der Gegenwart lernen koennen, wenn man den Frauenfaktor geschickt ausnutzt, dann kann man sogar Verteidigungsministerin oder Bildungsministerin oder Abgeordnete im Europaparlament werden ohne qualifiziert zu sein.

Al Bundy, der poese Papa ;-)
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#94
Also ich teile das Entsetzen von P und dem Austriaken.

Ich habe zwar ein gewisses Verständnis, dass du die Pipeline nicht vollständig kappen magst aber dann hättest du lieber schweigend zahlen sollen. So machst du dich wirklich zu dem Hampelmann den P skizziert hat.

"Ich weiß zwar, dass du mich bescheißt aber ich bin zu feige das auszusprechen und bin stattdessen lieber beleidigt!"

Ich finde, du machst eine Menge richtig. Dieser Schrieb war es nicht.

Statt "Ich zahle, bin dafür aber beleidigt!" wäre, "Ich bin freundlich und und kooperativ, zahle aber erst nach ebensolcher Reaktion." richtiger gewesen.
Zitieren
#95
Guten Tag und ein erfolgreiches und gesundes Neues Jahr

Das Ende dieser Story: Ich habe meiner Tochter weiterhin jeden Monat Geld geschickt, allerdings jedesmal mit der Aufforderung mir bitte Nachweise ueber das Studium und den Nebenverdiensten zukommen zu lassen. Keine Drohung, immer begleitet mit dem Apell, sich zu besinnen und ihre Zukunft vernuenftig zu gestalten. (insgesamt fuer 3 Monate nachdem ich feststellte, dass da etwas faul ist)
Heute Morgen erreichte mich eine Email: Sie will kein Geld mehr von mir und sie zieht jetzt um.
Ich habe ihr geantwortet, dass ich ihr alles Gute wuensche und falls sie zur Vernunft kommen sollte, koenne sie immer noch auf mich zaehlen.
Das war es ;-).

Al Bundy, Unterhalt fuer dieses Leben erstmal erledigt und immer noch nicht tot.
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#96
(15-01-2016, 11:29)Al Bundy schrieb: Heute Morgen erreichte mich eine Email: Sie will kein Geld mehr von mir und sie zieht jetzt um.

Sonst nichts? Kein Hinweis, was sie eigentlich macht?
Zitieren
#97
(15-01-2016, 11:59)p__ schrieb:
(15-01-2016, 11:29)Al Bundy schrieb: Heute Morgen erreichte mich eine Email: Sie will kein Geld mehr von mir und sie zieht jetzt um.

Sonst nichts? Kein Hinweis, was sie eigentlich macht?
Das ist ihr grosses Geheimnis. Ich weiss es nicht. Wahrscheinlich eine Symbiose mit dem Wuerstchenverkaeufer.

Ich wuensch ihr natuerlich, dass sie gluecklich und zufrieden ist und hab die Tuer aufgelassen.

Al
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#98
Tja, die Überheblichkeit der jungen Damen ist frappierend.

Ist eigentlich aber kein Wunder, schließlich wird den Mädels seit Jahrzehnten eingeredet, ihr seit spitze, ihr seid viel besser als die Jungs ... .

Dass da irgendwann in den nächsten fünf Jahren der Realitätsschock Eintritt, liegt sehr nahe.

So ein Verhalten kenne ich auch von meinen erwachsenen Töchtern - leider!
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#99
Hängt es nicht zu hoch. Sie hats halt probiert, noch was rauszuleiern. Die Geschichte hat zwei Seiten: AB hat es sich leicht, allzu leicht rausleiern lassen. Das war nicht gut und befeuerte natürlich, weiter Geld zu wollen obwohl die Voraussetzungen längt weggefallen sind. Was eigentlich Betrug ist, wird durch die Zahlung von AB mental zu ihrem Anspruch.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Meine Tochter will mehr Zeit mit mir Einszweidrei 15 530 15-08-2017, 17:19
Letzter Beitrag: p__
  ein offenes wort an meine 22jährige tochter netlover 85 22.962 28-12-2015, 21:21
Letzter Beitrag: zeitgenosse
  Ich darf meine Tochter nicht sehen Krov92 37 12.237 18-08-2015, 21:08
Letzter Beitrag: beppo
  Ich werde als Mann diskriminiert, weil ich meine Tochter zum Ballettunterricht beglei sonnenlilie 20 6.434 04-03-2012, 15:59
Letzter Beitrag: wackelpudding

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste