Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Endstation Kindeswohl - ein Filmprojekt
#1
Zitat:Die Diskrepranz der deutschen und französischen Kindschaftsrechtsprechung in diesem Punkt war der Auslöser, diesen Film zu machen. Wie kann es sein, dass in einem europäischen Staat seit über zwanzig Jahren für Trennungskinder überwiegend Lösungen umgesetzt werden, die ihnen erlauben, weiterhin mit beiden Eltern aufzuwachsen, während im Nachbarland Deutschland bei uneinigen Trennungseltern fast immer die Ausgrenzung eines Elternteils vom Gericht erzwungen wird?

http://endstation-kindeswohl.de/

Sehr interessante Recherchen mit guten Quellen.
Kam diese Seite hier schon mal vor? Ich habe nichts finden können.
Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.     Franz Kafka
Zitieren
#2
Unterstützt von Prof. Sünderhauf, mit dabei Jürgen Rudolph. Zaunegger kann man auch wohl sehen. Lauter bekannte Namen. Auch die Bergström-Studie wird thematisiert, die hat man bisher in Deutschland erfolgreich ignoriert.

Sieht gut aus. Der Ansatz, einen Film auf Vergleiche mit den Nachbarn aufzubauen hat nur rund 17 Jahre Verspätung. Besser spät als nie.
Zitieren
#3
Ich bin vor geraumer Zeit einmal bei facebook darauf gestoßen. Es scheint wohl mit der Finanzierung zu hapern. Vielleicht ein Fingerzeig an diejenigen hier, die alles im Überfluss haben und wie Gott in Frankreich oder wo auch immer Leben.Wink
Zitieren
#4
Es gibt wohl Filmmaterial von "Endstation Kindeswohl" bei Youtube - 5 Filme mit insgesamt 4 Stunden Länge.
Teilweise geringe Zugriffszahlen. Ließe sich eventuell ein wenig besser verbreiten.
Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.     Franz Kafka
Zitieren
#5
Den Vortrag von Rudolph habe ich schon einmal gesehen und bei mir auf der facebookseite glaube ich auch verlinkt. Der ist ganz empfehlenswert. Der Beitrag von Kodjoe wurde hier in der tfaq auch schon einmal verlinkt. Den habe ich allerdings nicht ganz angesehen.
Zitieren
#6
(28-10-2015, 15:09)karlma schrieb: Es gibt wohl Filmmaterial von "Endstation Kindeswohl" bei Youtube - 5 Filme mit insgesamt 4 Stunden Länge.
Teilweise geringe Zugriffszahlen. Ließe sich eventuell ein wenig besser verbreiten.

Ok, daß ist ein guter Hinweis. Werd mal die Zugriffszahlen um 1 erhöhen.

Ich vermute mal, daß die Videos gemeint sind.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#7
Im Moment könnte das Timing ein Problem sein. Es mag weit hergeholt klingen, aber tatsächlich überlagert die Flüchtlingskrise derzeit nahezu alles. Aufgrund anderweitiger Verbindungen beobachte ich z.B. am Buchmarkt, das seit etwas mehr als 4 Wochen nahezu nichts mehr verkauft wird. Bei Erotik angefangen und bei Sachbüchern aufgehört. Still ruht der See. Nichts. Nada. ....

Kein Interesse an irgendwas. Schergen können jetzt anstellen was sie wollen. Komme gerade von einer meiner Tätigkeiten nach Hause. Du hörst nur noch ein Thema. Für Anderes besteht kein Interesse. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Und ich ahne Übles.
Zitieren
#8
(29-10-2015, 01:11)Nappo schrieb: ...Kein Interesse an irgendwas. Schergen können jetzt anstellen was sie wollen. ...

Na dann schauen wir mal was unsere Vertreter so für Ideeen zum Wohle der Allgemeinheit durch drücken wenn gerade keiner drauf achtet. Die allgemeine anlasslose Vorratsdatenspeicherung haben wir ja bereits vor kurzem geschenkt bekommen.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#9
@ Vorherige Beiträge:

Es geht mit "Mutti" recht schnell dem Ende zu. Koalition erreicht den März nicht mehr. Im Winter werden Flüchtlinge in Deutschland erfrieren.

Gabriel läuft sich warm und Seehofer ebenfalls. Neuwahlen spätestens Mai 2016, Schäuble wird es!

Gleichzeitig kommen immer mehr Männer aus dem Quark und stellen sich ihre Umgangs- und was auch immer Situation anders vor. Sie ziehen ohne Ende vors Gericht. Was machen 2.500 Flüchtlinge an der Grenze? Sie rollen gemeinsam los. Wenn das auch mal 2.500 Väter vor einem Familiengericht machen?

Die Zeiten werden extrem stürmisch! Am interessantesten finde ich die Terroranschläge durch IS.

Wind of Change!

Alle sehen einen überforderten Staat. Was Mann nicht selbst anpackt ändert sich nicht.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#10
(29-10-2015, 01:11)Nappo schrieb: Kein Interesse an irgendwas. Schergen können jetzt anstellen was sie wollen. Komme gerade von einer meiner Tätigkeiten nach Hause. Du hörst nur noch ein Thema. Für Anderes besteht kein Interesse. Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Und ich ahne Übles.

"Das EU-Parlament hat heute faktisch das Ende der Netzneutralität in Europa beschlossen. Der Entwurf einer Regelung wurde gegen breite Proteste von verschiedenen Seiten verabschiedet..."

Quelle: http://winfuture.de/news,89561.html

Das hat zwar nix direkt mit einem Vater-Kind Thema zu tun. Wurde jedoch gerade im Trubel der Flüchtlingswelle gegen die Interessen der Bürger beschlossen. Und die Bürgern bestehen ja zu etwa 75 % aus Vätern und Kindern. :-))
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Langzeit-Filmprojekt: Ein Vater kämpft um sein Kind Krösus 13 2.264 10-05-2016, 23:59
Letzter Beitrag: sorglos

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste