Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
#MeeToo
#1
Thomas Fischer in der ZEIT über den #MeeToo Irrsinn:
http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-10/...ettansicht
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren
#2
Nun, was passiert da eigentlich?

Zu Dutzenden melden sich weibliche B-, C- und D- Promis zu Wort und gestehen öffentlich, sich zu Beginn (mindestens zu Beginn..) ihrer Karriere prostituiert zu haben. Denn sonst wären sie ja nicht zu eben diesen B-, C- oder D- Promis geworden, sondern immer noch Friseuse, Kassierin im Supermarkt oder Floristin im Blumenladen.

Es hätte ja jede auf dem Absatz kehrtmachen und das Casting-Büro wieder verlassen können - und auf die Karierre im ShowBiz verzichten. Haben sie aber nicht.

Und so bestätigt sich wieder, dass jede Frau eine [Unterschreitung des Mindestniveaus] und jede [Unterschreitung des Mindestniveaus] eine Frau ist. Der wesentlichste Unterschied liegt im Preis.....
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#3
(30-10-2017, 13:36)Pistachio 00 schrieb: ... in der ZEIT
Die Zeit habe ich praktisch aufgehört zu lesen. Meine Kommentare werden dort im Regelfall gelöscht. Das Verhalten der Redakteure bestätigt mir, was die Artikel und die dortige Ausrichtung und entsprechende Hetze der Zeitschrift schon erahnen lassen, das das keine bevorzugte Quelle für mich ist.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#4
Heute bei Anne Will:
Laura Himmelreich vs Thomas Fischer -Wink
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren
#5
Das wäre ja fast mal ein Anlass, mir einen Fernseher zu kaufen ...

Aber das Leben ist so spannend, ich lasse das doch lieber.
remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#6
(12-11-2017, 21:39)CheGuevara schrieb: Das wäre ja fast mal ein Anlass, mir einen Fernseher zu kaufen ...
Ohne empfangsfähigen TV und deren Zwangsberieselung lebt es sich bestens. Es ist schlimm genug die Propaganda mit zu finanzieren, der Konsum der Propaganda ist bisher noch keine Pflicht.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 17.11.2018, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#7
(12-11-2017, 20:39)Pistachio 00 schrieb: Heute bei Anne Will:
Laura Himmelreich vs Thomas Fischer -Wink

Ich hab`s gesehen. Schade um die Zeit.

Fast schon unerträglich das dümmliche Geschwalle des lila Pudels Gerhart Baum. Nicht mehr ernstzunehmen, muss man nicht weiter darauf eingehen. Wahrscheinlich eine Art Altersdemenz bei ihm.

Interessant jedoch, dass selbst jetzt noch, Jahre nach der Hype um #Aufschrei, einer Fr. Himmelreich immer noch zugestanden wird dass ihre Aktion damals etwas mit Feminismus oder so zu tun gehabt haben soll. Mittlerweile wissen doch alle Beteiligten und politischen Beobachter, dass die ganze Aktion damals nur ein Ziel hatte: den FDP-Spitzenmann Rainer Brüderle so zu beschädigen, dass er für die Bundestagswahl ausfällt. Und das ist ja auch gelungen.
Hier hat also eine politische Kraft, in dem Fall die Sozis vom Stern, eine Frau vorgeschickt und einem Politiker eine Falle gestellt. Das ist gelungen, und es ist im politischen Geschäft auch sicher nichts aussergewöhnliches.
Irritierend daran ist, dass nunmehr Jahre später diese Aktion zu einer feministischen Befreiungsaktion umgedeutet wird. Man sah es der Fr. Himmelreich schon äusserlich an, dass sie selbst sich in dieser Rolle nicht wohl fühlte.

Verzichtbar wäre der Auftritt der teuersten Prostituierten Deutschlands gewesen (Preis pro Nummer 50.000 Mark, lt. Ex-Ehemann Dieter Bohlen), die die ganze Sendung mit einem zur Maske erstarrten Gesicht (Botox?) dekorativ herumsaß und nichst Substantielles beizutragen hatte.

Gefährlich frech die Tante vom Frauen-Notruf. Die und ihresgleichen sitzen da, wo Gesetze (gegen Männer) gestrickt werden; und egal wie weit Männer heute schon im Familienrecht diskriminiert werden - es ist nie genug. Immer weiter draufhauen auf diese Macho-Verbrecher. So heftig, dass sich sogar der lila Pudel Gerhart Baum genötigt sah, einzugreifen und darauf hinzuweisen, dass auch ein Strafprozess wegen Vergewaltigung ein rechtsstaatliches Verfahren ist. Und eine Beweisaufnahme nunmal der Wahrheitsfindung dient und keine Frauendiskrimierung darstellt.

Insgesamt: wenig Unterhaltungswert die ganze Sendung. Ich hatte den Eindruck, dass selbst die Beteiligten inzwischen merken, wie bemüht und krampfhaft da versucht wird, eine Opferrolle für Frauen zu konstruieren, die diesen Opferstatus in Wirklichkeit gar nicht haben wollen.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#8
(13-11-2017, 08:15)Austriake schrieb: Fast schon unerträglich das dümmliche Geschwalle des lila Pudels Gerhart Baum.

Wundert mich nicht, denn Baum ist einer der absolut widerlichsten Politiker, die es je in der BRD gegeben hat.

(13-11-2017, 08:15)Austriake schrieb: Wahrscheinlich eine Art Altersdemenz bei ihm.

Definitiv nein! Der war schon immer so!

Angry

Simon II
Zitieren
#9
Kling alles nach der üblichen teuren Zeitverschwendung durch das Staatsfernsehen. Diese Frau Will scheint immer ein wirres Publikum einer bestimmten Richtung einzuladen. Diskussionen mit wirklich verschiedenen Meinungen scheinen nicht genehm zu sein. Sowas freiwillig ansehen? Naja, da geh ich doch lieber den Hühnerstall ausmisten.
Zitieren
#10
Ich denke, das trifft´s:

Sowohl Frauen als auch die Gesellschaft sind sich ihrer negativen Haltung gegenüber Männern nicht einmal bewusst. Ihnen wird einfach beigebracht, wenig Mitgefühl für Männer zu haben. Das gilt sogar für ihre eigenen Söhne. Um jemanden zu verstehen, bedarf es einer gewissen Empathie. Und in unserer Gesellschaft gibt es für die männliche Spezies hiervon wenig. Frauen und ihren Helfern wird einfach erzählt, dass an Männern nichts Gutes ist, dass sie Vergewaltiger, Perverse oder nur einfache Sexisten sind. Schon kleine Mädchen sehen T-Shirts mit der Aufschrift "Boys are Stupid, Throw Rocks at Them" - "Jungs sind dumm, werft Steine nach ihnen". Wie sollten Mädchen oder Frauen irgendwelches Mitgefühl für Männer entwickeln?


Helen Smith in ihrem Buch "men on Strike"
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#11
Du sagst es Austriake, genauso ist es in der westlichen Gesellschaft. Es gibt an der Schule von meinem Sohn jetzt sogar einen Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen! Nein, nicht gegen haeusliche Gewalt (was ja geschlechtsneutral formuliert waere), expressiv gegen Gewalt gegen Frauen!!! Koennte kotzen, muss aber natuerlich meine Klappe halte, siehe Dein Beitrag.
Zitieren
#12
(13-11-2017, 11:38)kay schrieb: Du sagst es Austriake, genauso ist es in der westlichen Gesellschaft. Es gibt an der Schule von meinem Sohn jetzt sogar einen Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen! Nein, nicht gegen haeusliche Gewalt (was ja geschlechtsneutral formuliert waere), expressiv gegen Gewalt gegen Frauen!!! Koennte kotzen, muss aber natuerlich meine Klappe halte, siehe Dein Beitrag.

Mann muss da ja nicht hingehen
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#13
ManN nicht, mein Sohn muss da aber mitmachen.....
Zitieren
#14
Ich hatte auf die Sendung nur hingewiesen, weil eigentlich Thomas Fischer als Gast angekündigt war.
Leider wurde das aber geändert.
Der hätte alle diese "Feministen" auf dem Boden der Rechtsstaatlichkeit festgenagelt, dazu gab es eine sehr gute Kolumne von ihm in der ZEIT.
Bei dieser Besetzung jedoch habe ich nach 5 Minuten ausgeschaltet.
"Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht." - Václav Havel
Zitieren
#15
Glaube ich nicht. Bei derart einseitg aufgestellten Teilnehmern wäre ein Thomas Fischer 5:1 niedergequasselt worden. Man kann nicht gegen eine ganze Gruppe anreden.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste