Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blacklist für Väter
#1
Die Liste welche auch hier unter wichtige Themen genannt wird

http://www.xn--vterwiderstand-5hb.de/ind...uer-kinder

hatte mich vor einiger Zeit dazu inspiriert ebenfalls das Formular auszufüllen. Nicht ersichtlich war für mich, dass die meinen Namen in Klarschrift mit veröffentlichen. Mehrmals hab ich per Mail gefordert meine Einträge mindestens meinen Namen rauszunehmen, da ich dem nie zugestimmt hatte. Null Reaktion. Bei google stand die Liste an dritter Stelle nach Eingabe meines Namens, was ich inzwischen hab sperren lassen können. Bei Bing komm ich nicht weiter.

Von daher muss ich diese Seite samt Liste als unseriös einstufen und kann nur jedem raten, sich hier nicht einzutragen. Ist der Verantwortliche ggf. hier im Forum, so möchte er mir bitte umgehend erklären, warum er so sturr seine Liste nicht zu ändern bereit ist. 

Danke!
Zitieren
#2
Der schreibt hier leider nicht mit.
Zitieren
#3
An deiner Stelle, würde ich entweder mal hinfaxen und das Sendungsprotokoll aufbewahren (geht auch mit Internetfax) oder ein Einschreiben hinsenden und formlos aber mit Frist um Löschung bitten. Wenn das nicht funktioniert, dann an den Datenschutzbeauftragen deines Bundeslandes wenden - der wird sich dann schon darum kümmern. Personenbezogene Daten widerrechtlich zu veröffentlichen bzw. nicht zu Löschen kann teuer werden. Wenn jemand nicht auf freundliche Bitten reagiert, dann muss man eben andere Seiten aufziehen.
Zitieren
#4
Guter Tipp. Laut Denic werden die Seiten scheinbar schon seit langem nicht mehr gepflegt, womöglich gibts den Kerl schon garnicht mehr ?
Zitieren
#5
Naja, der Eintrag auf der Titelseite ist nur ein paar Wochen her, von einem Gert Bollmann. Auf dessen Seite wird überall gross verlinkt: http://www.inobhutnahmen.de . Frag doch den mal, wie man den Namen im Eintrag los wird.
Zitieren
#6
Laut Denic ist ein Sven L. genannt, den hab ich angeschrieben, mehrfach per Mail, null Reaktion. Ich bin jetzt mal den Weg über den Datenschutzbeauftragten gegangen, hab keine Lust jetzt nen Anwalt mit einer Unterlassung zu beauftragen.
Zitieren
#7
Hast du ihn mal angerufen? Er steht im öffentlichen Telefonbuch. "Letzter Login vor 3 Wochen" auf seiner Profilseite.
Zitieren
#8
(22-02-2018, 15:01)IPAD3000 schrieb: Ich bin jetzt mal den Weg über den Datenschutzbeauftragten gegangen, hab keine Lust jetzt nen Anwalt mit einer Unterlassung zu beauftragen.

Hi, die Seite hat zwar ein DNS Problem, Mails scheinen aber anzukommen - jedenfalls zumindest nicht abgewiesen zu werden. Evtl. landen sie aber in einem Spamordner oder irgendeine Weiterleitungsregel ist falsch eingestellt. Evtl. kann es natürlich auch sein, dass die Mails derzeit nicht gecheckt werden. Schreib mal eine PM an User Nappo hier im Forum, denn er kennt zumindest den ehemaligen Betreiber der Seite.

MX record about xn--vterwiderstand-5hb.de exists.
Connection succeeded to mx0.xn--vterwiderstand-5hb.de SMTP.
220 mx0.webpack.hosteurope.de ESMTP (mi008.mc1.hosteurope.de) (even more power) Thu, 22 Feb 2018 17:39:30 +0100
> HELO test-mail.de
250 mi008.mc1.hosteurope.de Hello test-mail.de [test-mail.de]
> MAIL FROM: <test@test-mail.de>
=250 OK
> RCPT TO: <administrator@xn--vterwiderstand-5hb.de>
=250 Accepted
Zitieren
#9
Nappo kontaktieren...
Zitieren
#10
Da muss noch ab und an einer aktiv sein. Ein Eintrag von mir wurde gelöscht - natürlich ohne mir was zu sagen.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#11
Der Datenschutzbeauftragte will aktiv werden, mal schauen was dabei rauskommt... wird er mir sicher nicht mitteilen, wegen Datenschutz, aber an den Seiten werde ichs ja merken.
Zitieren
#12
Ich habe gerade zufällig das Ganze hier gefunden. Leider habe ich keinen Zugriff auf die Seite, werde aber sofort die entsprechenden Leute anläuten und hier wieder Bescheid geben.
Zitieren
#13
Moin um welchen Eintrag geht es genau? Bist du der Verfasser von diesem Eintrag?
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen!
Für Gerichte gilt! Kein Kind kein Geld !!!
Zitieren
#14
Au Mann!

Deutsche Väterrechtsbewegung. Vielleicht geht es um alle Klar-Namen?

Wer sich exponieren kann tut das eh.

remember
Don´t let the bastards get you down!

and
This machine kills [feminists]! 
(Donovan)
Zitieren
#15
@Austriake
Wenn ich was in der BlackList lösche dann hat das auch seinen Grund. Z.b. Beleidigungen aller Art auch das wünschen von Gewalt ist nicht angebracht, außerdem Privatadressen dürfen nicht veröffentlicht werden.

Momentan hab ich weniger Zeit aber ich sehe regelmäßig nach und Notfalls greife ich ein das ist sehr selten.

Ich halte mein Kopf für die Einträge hin und das mache ich auch gerne.

@IPAD3000 Andere öffentlich an Pranger zu stellen damit hast du kein Problem aber wenn dein Name zu lesen ist hast du die Hosen voll. Das ist irgendwie nicht Seriös. Man sollte schon dazustehen was man über andere schreibt. Der Datenschutzbeauftragte würde dir wahrscheinlich antworten du solltest dich mal an deine eigene Nase fassen bevor du andere Wehrlos in der Öffentlichkeit kritisierst.
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen!
Für Gerichte gilt! Kein Kind kein Geld !!!
Zitieren
#16
@Zala: Ich finde Du solltest es respektieren wenn jemand nicht seinen Namen veroeffentlichen moechte. Das einfach zu ignorieren und auf Mails nicht zu antworten ist nicht o.k.
Zitieren
#17
Also noch mal ganz langsam alle Probleme zusammengefasst, weil es offenbar nach wie vor voller Verwirrung ist:

1. IPAD3000 hat das Feld "Absender" mit seinem Namen ausgefüllt und nahm an, dass es nicht veröffentlicht wird, weil es im Gegensatz zu den anderen Feldern kein Sternchen hat.
2. Er wollte diesen Fehler korrigieren lassen und hat den Seitenbetreiber nicht erreicht. Auf den Seiten gibt es keine Kontaktmöglichkeit.
3. Klickt man von http://www.väterwiderstand.de im Drop-Down-Menü auf "BlackList Liste", landet man auf einem toten Link, http://findbetterresults.com/?dn=kindesw...=9PO755G95
Ebenso beim Klick auf "Zum BlackList-Formular: HIER". Auch sonst sind überall massenhaft tote Links, die auf eine Leerseite von "kindeswohl.net" führen. Ein Chaos, in dem man sich nicht mehr zurechtfindet.

Streicht doch einfach den Namen und räumt als Bonus die Seiten ein wenig auf. Eine Grundsatzdiskussionen über Echtnamen bringt keinem mehr was.
Zitieren
#18
Den Namen könnte ich schon streichen wenn ich wüste welcher Eintrag. Guckt man sich die Backlist an muss man schon sehr weit zurück gehen um Vollständige Namen zu finden. Das fällt ihm also früh ein. Das Problem mit der Seite mit dem Link ist mir auch schon aufgefallen da muss sich Uwe drum kümmern
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen!
Für Gerichte gilt! Kein Kind kein Geld !!!
Zitieren
#19
Wenn es keine Kontaktmöglichkeit gibt, kann er sich nicht melden, das Problem ändert sich ja nicht dadurch, dass Zeit vergeht. Ihr könnt euch jetzt ja kontaktieren (eMail-Button nutzen, die hinterlegten Adressen müssen halt noch gültig sein). Den Namen nun im Forum zu veröffentlichen ist sicher auch keine geniale Idee, wenn man ihn doch loswerden will.
Zitieren
#20
Niemand will jemanden loswerden. Er kann mir eine PN Senden. Um die E Mail Adressen kümmere ich mich bis zum WE werden die geändert

Das er Gerald nicht erreichen konnte kann ich aber auch kaum glauben.
Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen!
Für Gerichte gilt! Kein Kind kein Geld !!!
Zitieren
#21
Der Begriff "lowerden" bezog sich auf diesen Urheber-Echtnamen (oder ein Pseudonym, das der Ex bekannt geworden ist), der nicht in der Blacklist stehen soll. Darum dreht es sich doch die ganze Zeit. So wie ich das verstanden habe, sollen diese paar Buchstaben aus diesen ohnehin fakultativen Feld raus und alles ist gut.

Gerald steht wie oben schon erwähnt mit vollem Namen und Nummer im Telefonbuch, es darüber zu versuchen war schon vorgeschlagen. Es ist trotzdem eine gute Idee, auf auf den Seiten irgendeine Kontaktmöglichkeit vorzusehen, jedenfalls zu der Person die die Blacklist administriert. Ist das noch Gerald? Dann kommt es gar nicht erst zu späteren Verwicklungen. Die Blacklist doch eine gute Idee, die verdient Aufmerksamkeit und gute technische Umsetzung.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  BlackList von Väterwiderstand, Bewertung v. Anwälten & Co (II) WikiMANNia 1 215 02-05-2018, 21:15
Letzter Beitrag: p__
  BlackList von Väterwiderstand, Bewertung v. Anwälten & Co Ibykus 0 1.602 12-05-2015, 18:09
Letzter Beitrag: Ibykus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste