Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Fall
#1
Ich hoffe es paßt in dieses Forum, da es ja auch um Unterhalt geht; ich erhoffe
mir von diesem Forum keine Rechtshilfe oder Trost; es geht nur noch darum
dass ich mir im Ausland eine Existenz aufbauen kann und hoffe hier Tipps zu
erhalten wie die Bundesrepublik gegen ihre Bürger im Ausland vorgeht und
welche Möglichkeiten bestehen dagegen vorzugehen; immerhin bin ich kein
Straftäter, und wenn ich mich legal im außereuropäischen Ausland aufhalte,
ob da die Vetreter der Bundesrepublik einfach so gegen mich vorgehen können;
wer mit einem legalen Reisepass eingereist ist, erhält in ein legales Dokument
eine legale Aufenthaltserlaubnis. Ferner wie ausländische Behörden darauf reagie-
ren wenn ein fremder Staat gegen einen legalen Bewohner vorgeht bzw. ob
irgendwelcher Schutz zu erwarten ist.

Und hier mal die Fakten; ich dachte wer in der BRD fleißig ist und seiner Arbeit
nachgeht kann etwas erreichen; und wenn auch nur in bescheidenem Rahmen.
Ich gehe auf keine Demo, nehme an keiner Parteiveranstaltung teil und gehe
abends selten aus, da man als Mitteleuropäer eigentlich keine Tram/Bus nach
20:00 h und tagsüber kein Freibad mehr betreten kann. Leider finde ich nicht so
schöne Worte wie Herr Sarrazin für das, was sich in unseren Vorstädten an Brutalität
und Geburtenrate zusammenbraut.

Ich habe mit Freunden zusammen ein Mehrfamilienhaus gebaut indem jeder
eine große Eigentumswohnung besitzt; vermietet und sich finanziell mit einer
schwarzen 0 tragend. Für mich selbst eine alte 2 ZKB; 54 qm Wohnung gekauft
und mit viel Mühe renoviert.
So; dann hat sich meine Mutter vorsätzlich und sämtliche ärztliche Behandlungen/
Entziehungskuren verweigernd in´s Pflegeheim gesoffen; alles belegbar.
2 Prozeße krachend verloren; weder wurden meine Beweismittel angenommen,
noch wurde durch das Gericht meine Kosten anerkannt die geltende Rechtsspre-
chung nach anrechenbar sind.
Und nun begann der Albtraum Bundesrepublik; die vermietete Wohnung mußte ich
verkaufen; durch den geldwerten Vorteil ist die eigengenutzte mittelfristig nicht zu
halten; durch die Prozeßkosten sind meine Ersparnisse aufgebraucht. Durch den
Verkauf der vermieteten Wohnung blieben mir ein paar Tausender; wenn ich die
Grundstückskosten und die Plackerei abziehe war es ein Verlust.
Ich denke immer noch dass ich mich in einem schlechten Film befinde; ich kann es
nicht fassen dass der Sozialstaat Bundesrepublik es fertig bringt, Kleinstexistenzen;
Elektriker; ca. 1800 netto (incl. allem) regelrecht zu zerstören, nur um anderen einen
Luxussozialstaat zu finanzieren; bei Euren Ex-Frauen vermute ich doch, dass so
manche Geschiedene ein besseres Leben führt als ihr selbst. Meine Mutter genießt
jetzt einen Luxus den sie mit ihren 900 € Rente früher nie hatte; von der Sozialwohnung
mit Kohleofenheizung in ein hotelähnliches Pflegeheim. Ihr müßt nicht denken dass es
sich um ein liebe Omi mit 85 Jahren handelt mit deren Ableben zu rechnen ist; nein;
Muttchen hat es mit 67 geschafft.

Es geht jetzt nur noch darum die BRD zu verlassen; einigermaßen geordnet. Ich
dachte früher dass die Menschen z.B. Iran an ihrem Schicksal teilweise selbst
schuld sind; schließlich kann man sich auch politisch verfolgt machen, wenn
man gegen das Regime agiert; ich selbst habe hier niemandem etwas getan,
habe keinerlei Kosten verursacht, keine Kinder gezeugt; eigentlich nur gearbeitet
und etwas aufgebaut und stehe jetzt vor den Trümmern der letzten 20 Jahre.
Zu euren Scheidungsbeiträgen kann ich nichts beitragen; mir geht es nur wie den
früheren DDR Bürgern; ich will weg; und wenn ich hier Beiträge über Passentzug lese;
(durch Google fand ich so dieses Forum) hat die Bundesrepublik keine Mauer und
keinen Stacheldraht nötig. Ich kann nicht beschreiben welcher Hass sich in mir
aufgebaut hat gegen alle, die diesen grotesken Sozialstaat verkörpern; gegen alle
die mittlerweise eine ganze Generation in den Ruin treiben; nur damit eine bestimmte
Klientel versorgt ist

Kommentare anderer User bitte dort abgeben: [url]http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=3283[/url]


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste