Trennungsfaq-Forum
p__ @ Männermagazin? - Druckversion

+- Trennungsfaq-Forum (https://www.trennungsfaq.com/forum)
+-- Forum: Diskussion (https://www.trennungsfaq.com/forum/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Medien, Veranstaltungen (https://www.trennungsfaq.com/forum/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Thema: p__ @ Männermagazin? (/showthread.php?tid=12075)



p__ @ Männermagazin? - HeinrichH - 15-11-2018

Was ist da los? https://das-maennermagazin.com/blog/p-vom-trennungsfaq

Warum wird dieses Forum hier so runtergeschrieben? Es ist nicht mit Gold aufzuwiegen...oder das Geld was man spart,wenn man sich vor eine Trennung/Heirat hier informiert.
Da steht es ist unklar wie es hier weitergeht. Mein täglicher Besuch und ein Blickschwenk in die "wer ist online" Liste, spricht ein anderes Bild als "nicht gefunden werden".


RE: p__ @ Männermagazin? - p__ - 15-11-2018

Das Forum hat kein Abschaltdatum und wird nicht runtergeschrieben. Aber dass es abwärts geht, ist eine beweisbare Tatsache, subjektiv mag das für dich nicht so sein, aber die Logfiles machen eindeutige Aussagen.

2013, vor fünf Jahren, flachte es ab. Seit Januar 2015 geht die Kurve nach unten, anhaltend Verluste, weniger Besucher, weniger Beiträge, weniger abgerufene Seiten. Angemeldete Benutzerzahl hält sich gerade noch so oder sinkt. Keine neuen Verlinkungen von aussen. Wir werden nicht mehr gefunden und wenig gelesen. Typisch für das Thema ist ein extrem niedrige Rate von Leuten, die dabei bleiben. Man kommt, holt sich Rat, geht für immer. Soll kein Vorwurf sein, was immer so, nur jetzt ist das beherrschend. Auch die Kernmannschaft schrumpft.

Es ist schwer bis unmöglich, nichtkommerziell Aufmerksamkeit zu schaffen. Die beiden letzten verbliebenen unabhängigen Foren spüren das seit Jahren, die unter vatersein.de und trennungsfaq.com. Die Anderen sind schon lange weg. Erinnert sich noch jemand an pappa.com, den Urvater? Gibt man bei Google irgendwas allgemeineres ein, z.B. "Trennung Unterhalt Vater", kriegt man immer denselben Juristenscheiss - mal von unterhalt.net, mal scheidung.de, scheidung-online.de, scheidung.org, rechtskanzlei.org, onlinescheidung-rechtsanwalt.com und so weiter. Die siegen sich zu Tode, aber das nutzt uns auch nichts mehr. Auf Seite 4 unten kommen dann die Domainnamenverwerter trennungsfaq.de trotz Schrottcontent, auf Seite 5 der vamv, ab Seite 9 kommen Medien, wir sind komplett weg vom Fenster. Beispielsweise bei duckduckgo ist der Pagerank viel besser, nützt dem Forum nur nichts, Marktanteil unter 0,5%.

Hinzu kommen weitere Probleme. Foren sind out, unbequem fürs Handy. Die Leistung und Qualität von Foren nutzt nichts, wenn sie nicht mehr gewünscht wird. Dieselben Probleme ziehen sich seit Jahren durch Foren, mal stärker, mal verzögert.

Es bringt nichts, diese Realtitäten zu verdrängen. Ja, wie es weitergeht ist noch nicht klar. Jetzt gibts erst mal was zusätzlich - ein paar Artikel in einem Blog.


RE: p__ @ Männermagazin? - i-wahn - 15-11-2018

Mir hat dieses Forum auf jeden Fall extrem geholfen. Deswegen mal ein dickes Lob für dieses Arbeit. Absolut erhaltenswert. Wird von mir immer gerne weiterempfohlen.

Das Männermagazin lese ich aber auch gern. Keine direkte Unterstützung für den akut Hilfesuchenden, dafür aber sehr unterhaltsam ;-)

Insofern ist das doch eine gute Kombo!


RE: p__ @ Männermagazin? - HeinrichH - 15-11-2018

Google mag gut aufbereitete Inhalte. Da geht es schon weiter nach oben im Ranking. Also ein CMS wie Wordpress, mit Schlagworten, einigen SEO Plugins dazu. Die FAQ wäre im optimierten Szenario die Stelle wo der Inhalt in Form von mehr unterteilten Artikeln liegt, das Forum dann dort angeschlossen. Mehr Links entstünden durch Cross-Linking auf der Seite. Ohne eingehende Analyse kann ich leider auch nicht viel sagen.
Es geht schon los, dass die Seite wegen fehlendem HTTPs im Browser als nicht sicher eingestuft wird.

Dann ist es vielleicht auch nicht so schlimm wie man immer meint. Jeder bekommt die Suchergebnisse anders angezeigt und lebt in seiner eigenen Filterblase. Aber deine Statistiken lügen nicht.

Und klar, mit Budget geht es schnell hoch. Kommerziell betriebene Seiten wie die der Anwälte können gut in Ad-words investieren. Das ist frustrierend für kleine Seiten die mit Herzblut arbeiten und ohne Geld. Selbst mit einer Kampagne zieht es nicht sofort neue User. Die Flinte ins Korn werfen, würde ich aber nicht. Hier liegt viel wertvoller Inhalt der losgelöst von facebook auch nicht so schnell gelöscht werden kann. Eine unliebsame Gruppe ist schnell gesperrt.

Die Erweiterung ist nicht verkehrt. Dort zu sein wo die Zielgruppe ist, passt schon. Vielleicht wäre eine zusätzliche Facebook-Gruppe auch nicht schlecht. Dort kann man die Leute dann hier her lotsen und auf das Forum verweisen. Spart etwas an Mehraufwand, wenn nicht alle dort posten. Auch ist der Schutz der eigenen Identität hier eher gewährleistet. Seit einiger Zeit sieht man auf Facebook auch keine Mitglieder mehr in geschlossenen Gruppen. Dennoch werden Freunden dann dies und jenes empfohlen und man kann leicht auffliegen.


RE: p__ @ Männermagazin? - ExDeutscher - 15-11-2018

Vielleicht sollte man dann die Strategie ändern und Werbeeinnamen oder Spenden dazu verwenden um besser gefunden zu werden.


RE: p__ @ Männermagazin? - MasterOfDesaster - 15-11-2018

Ich lese seit 2008 mit. Wäre schade wenn es schließt.

Ich habe über die Zeit aber auch festgestellt, dass immer weniger Anfragen und Diskussionen stattgefunden haben. Wie gesagt sehr schade.


RE: p__ @ Männermagazin? - Austriake - 15-11-2018

Das Männermagazin ist ein bißchen zu sehr Klamauk. Ich fürchte, das Trennungsfaq wird darunter leiden.


RE: p__ @ Männermagazin? - HeinrichH - 15-11-2018

Kann auch andersrum mehr Ernsthaftigkeit rein bringen. Prominenter Gastbeitrag. Anderer Schreibstil.

Viele der Artikel gehen nicht in fachliche Tiefe und verraten nichts konkretes. Könnte User her bringen die mehr wissen möchten, als von jemandem der drei (?) Frauen zerschlissen hat, es natürlich nur deren Versagen war, sich Unterhaltspreller nennt, aber für die lieben Kinderlein dennoch Mindestbeiträge löhnt, dabei Prominent in kleinen Regional-TV Filmchen als Exot und dargestellt wird, der dann als plakative Begründung her hält, den ganzen Systemwahnsinn weiter zu treiben und von den wirklich wichtigen Problemen der Familiengerichtbarkeit ablenkt. Ein echter High-Performer.
Bin ich jetzt ein lila Pudel? Wink Ich lese das MM dennoch sehr gern. Wollte auch mal haten. Spaß. Smile


RE: p__ @ Männermagazin? - p__ - 15-11-2018

(15-11-2018, 13:13)HeinrichH schrieb: Google mag gut aufbereitete Inhalte. Da geht es schon weiter nach oben im Ranking. Also ein CMS wie Wordpress, mit Schlagworten, einigen SEO Plugins dazu.

Ein paar Dinge sind schon geändert, z.B. SSL. Kostet bei diesem Webhoster eben wieder extra. Für die paar statischen Inhalte eine weitere Ebene einzuziehen, ein Monster wie Wordpress damit uns Google vielleicht wieder lieber hat, ich weiss nicht. All das muss auch getan und administiert werden. Das ganze Engagement für Goodwill stösst auch an Grenzen. Ja, ich weiss, bei solchen Aussagen kommen immer schlaue Leute und verkünden sowas wie "Wordpress! ist doch heute kein Problem mehr! Ein Klick mit dem Softaculous Installer und das ist installiert! Einfaches Theme drauf und fertig!". Leider ist das in der Summe und in der Realität mit ihren Spezialfällen ganz und gar nicht der Fall.

(15-11-2018, 13:29)ExDeutscher schrieb: Vielleicht sollte man dann die Strategie ändern und Werbeeinnamen oder Spenden dazu verwenden um besser gefunden zu werden.

Werbung ist nicht nur nervend und bringt immer weniger, das Problem sind auch Einnahmen, dann kommt nämlich das Finanzamt ins Spiel und plötzlich wird alles "handeln im geschäftlichen Verkehr", kommerziell. Die Deutschen sind Spezialisten darin, Hobbys als wirtschaftliche Tätigkeit darzustellen und ihnen damit strengere rechtliche Bedingungen reinzudrücken.

(15-11-2018, 13:42)MasterOfDesaster schrieb: Ich habe über die Zeit aber auch festgestellt, dass immer weniger Anfragen und Diskussionen stattgefunden haben. Wie gesagt sehr schade.

Dein Empfinden ist richtig und es betrifft nicht nur das Trennungsfaq-Forum, sondern fast alle Foren.

(15-11-2018, 13:50)Austriake schrieb: Das Männermagazin ist ein bißchen zu sehr Klamauk. Ich fürchte, das Trennungsfaq wird darunter leiden.

Im Moment leidet Trennungsfaq an Auszehrung. Der Aufwand ist zu hoch, um ein Schumpfprojekt unverändert einfach nur so fortzuführen.

Vielleicht machts das Männermagazin vielfältiger. Vielleicht machts Trennungsfaq-Inhalte leichtgängiger. Probieren, sehen wie es sich entwickelt.


RE: p__ @ Männermagazin? - Petrus - 15-11-2018

@p
wie ist denn Deine persönliche Haltung - wirst Du in Zukunft weiterhin aktiv sein, auch wenn das Forum auf anderen Plattformen weiterläuft?


RE: p__ @ Männermagazin? - Leutnant Dino - 15-11-2018

Das Männermagazin bietet dem TrennungsFAQ eine schöne Plattform. Unter jedem Artikel von P wird der Link zum Forum stehen. Da muss niemand aufgeregt sein. Ich habe doch nichts dagegen, wenn Männer den Weg des Kampfes einschlagen. Das ist zwar nicht meine Meinung, aber für mich ok. Ich bin da tolerant und offen.


RE: p__ @ Männermagazin? - p__ - 15-11-2018

Zitat:wirst Du in Zukunft weiterhin aktiv sein, auch wenn das Forum auf anderen Plattformen weiterläuft?

Ich bin weiter aktiv, sehe mich aber als Person völlig dem Projekt untergeordnet. Was dem Projekt hilft und damit Vätern/Männern, ist gut. Egal welche Personen dahinter stehen. Egal in welcher Weise ich mich engagiere. Erst die Sache, dann die Leute.


RE: p__ @ Männermagazin? - Nappo - 15-11-2018

Ich mache zumindest immer auf das Forum aufmerksam. Die letzte Neumeldung ging auf mich ;-)
Mal sehen, ob ich mich mit dem Thread beim MM anfreunden kann. Aber das ist egal. Letztlich kommt es darauf an, wieviel Aufmerksamkeit es erregt.


p__ @ Männermagazin? - CheGuevara - 15-11-2018

Auch von meiner Seite vielen lieben Dank an p!

In den dunkelsten Momenten, wo alles schwarz war, habe ich das Forum gefunden. Weiß gar nicht mehr, welche Suchbegriffe mich zum „Erfolg“ geführt haben. Jedenfalls habe ich mich seitdem Stück für Stück raus aus der Sch... gearbeitet.

Danke an p! und alle, die mich ab Anfang 2014 unterstützt haben. Gerne habe auch ich meine Unterstützung eingebracht - wo es möglich war.

Dass jetzt bei Dino eine neue „Heimat“ entsteht, sehe ich grundsätzlich positiv, Dino als Wahl-Franke, bin gebürtiger und dagebliebener Franke ;-) ist quasi Landsmann!

Dem Thema „Väterrechte“ wird es sehr gut tun, schlagartig eine riesige Reichweite über Dinos Webseite zu erreichen. Dazu auch mein Dank an @Dino!

Amüsiere mich sehr häufig über die Beiträge im Männermagazin - alles über die Finke ist nicht zu toppen! Merci! Konnte in meinem Bekanntenkreis die Leserquote vom Männermagazin erheblich steigern. Selbst das Statistische Bundesamt liest mittlerweile mit ;-)!

Gleichwohl würde ich mir wünschen, dass Dino nicht so sehr den Unterhaltspreller raushängen lässt - ich weiß, dieser Wunsch wird nicht in Erfüllung gehen.

Klar bleibe ich an Bord und unterstütze nach Kräften.

Mein Hauptaugenmerk liegt derzeit bei freifam.de, Sandro Groganz!

Viel Kraft an alle


RE: p__ @ Männermagazin? - IPAD3000 - 16-11-2018

Ist Dino echt hinter Gittern gelandet? Woww, ... wenn es so ist ... beim Männermagazin weiss man ja nie, was ist Ironie, Fiktion oder Wirklichkeit.


RE: p__ @ Männermagazin? - IPAD3000 - 16-11-2018

Noch zum Thema Foren:

Das Trennungsfaq ist geprägt von Achtung, Verständnis, uneingeschränkte Hilfsbereitschaft. Eine seltene Ausnahme. Hochachtung an alle die hier mitmachen. Das bewahrt die Qualität und macht dieses Forum so wertvoll.

Andere Foren machen die Qualität solcher Angebote zunichte, reissen auch gute Foren mit runter. Kaum ein Forum, wo sich die Leute nicht bereits im dritten Post gegenseitig angehen, beleidigen, fern des Themas kein Ende der Streiterei finden. Vergleichbar mit Autofahrern, die hupen, schimpfen, beleidigen, nur weil diese sich im Faradayschen Käfig für unantastbar halten. Das Internet war eine gute Erfindung, stellt heute leider die größte Plattform für Aggressionsabbau dar. Die Anonymität spiegelt sich seit langem in unserer Gesellschaft wider, Kommunikation findet nur noch per Whatsapp etc. statt. Freunde werden bei Facebook gezählt, bist du über 50, fühlst du dich gut. Hast du über 200 empfindest du dich als Begehrenswert. Fragt sich nur, wieviele davon werden bei deiner Beerdigung anwesend sein. Vielleicht sollten solche zukünftig auch online stattfinden, statt verbrannt, wird man digitalisiert und in den virtuellen Papierkorb verschoben.

Ich für meinen Teil möchte erklären, warum auch ich Schuld daran bin, dass dieses Forum negativ gerichtete Nutzungszahlen aufweisen. Ich kann und möchte mich nicht jeden Tag meines Lebens mit meinen Sorgen herumplagen müssen. Es tut mir psychisch nicht gut, wenn ich zu oft hierher komme. Ich bin aber seit 6 Jahren immer wieder dabei, eben wenn es meine Gefühlswelt zulässt oder gar erfordert. Ich schreibe Kommentare, eröffne Beiträge, beobachte jedoch selten den weiteren Diskussionsverlauf. Es kommt immer wieder der Punkt, dass ich mich aus der virtuellen Problemwälzerei zurückziehen muss, um mir selbst nicht das Hirn zu foltern. Dafür bitte ich um Verständnis, aber ich glaube, vielen wird es ähnlich gehen.

Aber sch... auf Nutzerzahlen ... wenn es nur wenigen hilft, ist und bleibt dies Forum Gold wert. Wenn es nur einem hilft, wieder Kontakt zu seinem Kind zu erhalten, ist es bereits extrem wertvoll. Wertvoll für das Kind, welches damit seiner Wurzeln nicht beraubt wird. Also: Weitermachen, bitte!


RE: p__ @ Männermagazin? - HeinrichH - 16-11-2018

Wordpress ist in der Tat recht einfach zu administrieren. Ich nutze es für meine Geschäftsseite und für eine Kollegin die ein kleine Webprojekt betreibt und wirklich Null-Ahnung hat.
Wir haben sie bei Strato gehostet. Dort gibt es für 4€ im Monat 10GB, DOmain, Mail und
mit SSL Zertifikat und Wordpress war schon installiert.

Da Wordpress komplett auf Plugins beruht, läuft es auch. Es gibt viele schöne Themes. Auch responsive, die sich dem Handy anpassen. Wer es etwas individueller möchte, der kann sich für 70€ einen Themebuilder kaufen und ohne Programmierung Blöcke aufbauen.

Inhalte gibt es genug. Die müssten nur eingefügt und formatiert werden.

Der Wartungsaufwand besteht darin, sich ab und an mal einzuloggen und bei den Plugins auf aktualisieren klicken.
Sie als Frau kommt bestens klar. Wink

Ich könnte ab Januar/Februar gern helfen, wenn ich dadurch etwas zurückgeben und hier beitragen kann.


RE: p__ @ Männermagazin? - Einszweidrei - 16-11-2018

Hallo P_,

auch du hast mir in einer schweren Zeit sehr wertvolle und unbezahlbare Tipps gegeben. Deine Ausführungen sind prägnant und juristische Weltklasse.
Auch ich fände es sehr schade wenn dieses Forum und die Faq vom Netz genommen werden würden. Ich sehe die Faq als Bollwerk gegen das Matriarchat. Dies sollte erhalten bleiben!
Und sich von Dritten abhängig zu machen ist nie gut. Heute seid ihr die besten Kumpels und morgen kennt man sich nicht mehr. Gab es alles schon. Manchmal muss man nur einen langen Atem beweisen. Dies ganze parallel aufzuziehen ist sicherlich ein guter Ansatz.
Dein Artikel war top und klasse geschrieben. Respekt! Hat beim Lesen sehr viel Spaß gemacht.


RE: p__ @ Männermagazin? - NurErzeuger - 18-11-2018

Solange es dieses Forum hier weiterhin gibt, denke ich, dass es ein guter wenn nicht sogar sehr guter Schachzug war. Beide können hervorragend voneinander profitieren.


RE: p__ @ Männermagazin? - Leutnant Dino - 19-11-2018

(18-11-2018, 18:14)Papa schrieb: Solange es dieses Forum hier weiterhin gibt, denke ich, dass es ein guter wenn nicht sogar sehr guter Schachzug war. Beide können hervorragend voneinander profitieren.

Ich habe hier zwar nichts zu sagen, aber dieses Forum würde ich weiterführen. Im Männermagazin ist ein Link zu diesem Forum drin, den ich textlich noch erweitern werde, so dass potentielle Kunden hier aufschlagen können. So ist der Plan.

Ich sehe hier einen Mehrwert für das MM und dem TFAQ. Und wer die Sache über die Personen stellt, wird es genauso sehen müssen. Der Artikel von P im MM wurde bis jetzt 8.200 mal gelesen, Tendenz weiter steigend. Und das war nur der Einstieg. Wenn P richtig losgeht, dann geht die Post ab Smile

Wenn die Artikel von P mehr gelesen werden als meine, dann habe ich ein ernstes Problem Smile


RE: p__ @ Männermagazin? - p__ - 20-11-2018

Das Forum läuft weiter, aber die Suche nach Alternativen und Verbesserung auch.

Ob meine Artikelchen auch auf Dauer gern gelesen werden, stellt sich noch raus, so viel gute Laune ist da drin nicht immer lieferbar :-) Jetzt ist es wohl mehr der Reiz des Neuen. So oder so ist es ein reizvoller Versuch, frank und frei, verlieren wird keiner was dabei, aber zu gewinnen gibts was. Vielleicht mehr Inhalte und Leser fürs Männermagazin, vielleicht mehr Leute die sich auf ein Forum einlassen.


RE: p__ @ Männermagazin? - Leutnant Dino - 20-11-2018

(20-11-2018, 14:57)p__ schrieb: Ob meine Artikelchen auch auf Dauer gern gelesen werden, stellt sich noch raus

Das kann man erst in 5 Jahren sagen.


RE: p__ @ Männermagazin? - Zahlesel_RUS - 21-11-2018

@P___
Meine Meinung
so gut wie keiner hat zeit zum lesen Smile
Mehrheit will Youtube podcast, so kann man Audio auch unterwegs anhören (Tipps/Tricks/Storys)


RE: p__ @ Männermagazin? - Mercedes_AMG - 21-11-2018

(21-11-2018, 21:33)Zahlesel_RUS schrieb: @P___
Meine Meinung
so gut wie keiner hat zeit zum lesen Smile
Mehrheit will Youtube podcast, so kann man Audio auch unterwegs anhören (Tipps/Tricks/Storys)

Die Mehrheit zahlt auch fleissig Steuern und Unterhalt. Mal drüber nachdenken.


RE: p__ @ Männermagazin? - Arminius - 21-11-2018

(21-11-2018, 21:52)Bodenseebursche schrieb: Die Mehrheit zahlt auch fleissig Steuern und Unterhalt. Mal drüber nachdenken.

...verdammt endlich verstehe ich was der STA mir sagen wollte...Meine Individualität passt nicht zum Strafrecht. Wink