Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jungspund auf der Suche nach Rat
#26
Also ich versteh das nicht ganz? Du hast jetzt schon Sorge, das Du evtl. komplett ruiniert wirst, hast aber auch Sorge, das Du evtl. keine weiteren Kinder mehr bekommen könntest? Finde den Fehler..................
Zitieren
#27
Nach dem sein erstes Kind ü18 ist und keinen Unterhaltsanspruch hat, will er noch mal probieren Wink
aber es soll Sex mit Liebe sein, und nicht nur Sex für Spaß und ohne Verantwortung für die möglichen Folgen
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#28
Nach erfolgter Vaektomie und Bestätigung der fast 100% Sicherheit, kannst Du dem deinem Hüpfern noch sagen dass
1 Kind viel zu wenig ist, du gerne mit Ihr als toller Mutti eine Familie gründen möchtest usw.
Danach wird die Post abgehen in der Kiste. Smile
Zitieren
#29
(27-08-2020, 16:04)Gast1969 schrieb: Also ich versteh das nicht ganz? Du hast jetzt schon Sorge, das Du evtl. komplett ruiniert wirst, hast aber auch Sorge, das Du evtl. keine weiteren Kinder mehr bekommen könntest? Finde den Fehler..................

Er ist halt noch zu sehr verpudelt. Könnte ja sein, dass Madame Next Kinder mit ihm haben will, und er könnte diesem Wunsch nicht mehr nachkommen.

Der kluge Mann verschweigt die Vasektomie und geniesst die Anstrenungen seiner Liebsten, endlich schwanger zu werden. Wenn die Damen gefüllt werden wollen, bieten sie den weltbesten Sex auf, wenn es denn schon sein muss.....diesen Sex bekommt er nach vollbrachter Tat (Schwängerung von Madame) nämlich sonst nie wieder.

Aber bis dahin muss unser Jungspund noch viel lernen.
Bibel, Jesus Sirach 8.1

Zitieren
#30
(28-08-2020, 08:36)Austriake schrieb:
(27-08-2020, 16:04)Gast1969 schrieb: Also ich versteh das nicht ganz? Du hast jetzt schon Sorge, das Du evtl. komplett ruiniert wirst, hast aber auch Sorge, das Du evtl. keine weiteren Kinder mehr bekommen könntest? Finde den Fehler..................

Er ist halt noch zu sehr verpudelt. Könnte ja sein, dass Madame Next Kinder mit ihm haben will, und er könnte diesem Wunsch nicht mehr nachkommen.

Der kluge Mann verschweigt die Vasektomie und geniesst die Anstrenungen seiner Liebsten, endlich schwanger zu werden. Wenn die Damen gefüllt werden wollen, bieten sie den weltbesten Sex auf, wenn es denn schon sein muss.....diesen Sex bekommt er nach vollbrachter Tat (Schwängerung von Madame) nämlich sonst nie wieder.

Aber bis dahin muss unser Jungspund noch viel lernen.

Naja was heißt verpudelt, ich hab noch über 20 Jahre vor mir, in denen ich mich theoretisch umentscheiden kann. 
Ich weiß, hier im Forum sind alles alteingesessene Befürworter der Vasektomie. Aber als junger Mensch will man sich nicht jetzt schon endgültig festlegen.
Man weiß nicht, was das Leben für einen bereit hält und falls dann doch irgendwann die Traumfrau kommt, die einen umstimmt, möchte man nicht 6000€ zahlen um alles rückgängig 
zu machen. Ich weiß, für den Fall kann man Sperma einfrieren lassen, aber auch das ist wohl sehr kostspielig über viele Jahre hinweg. 
Hier wird eine Vasektomie mit einem Tattoo oder einem Bauchnabelpiercing gleichgesetzt. Für mich ist das eine Sache, die sehr gut überlegt sein muss. 

Versteht mich nicht falsch, ich will auch keine Kinder mehr (zumindest denke ich momentan so). Aber ich weiß nicht wie ich das in 10 Jahren sehen werde. 
Ich will mich wirklich weitgehend über alles informieren und danach erst den Schritt wagen. Dass ich nach erfolgter Vasektomie das nicht rumerzähle ist klar. 

LG
Zitieren
#31
Es gibt für dich andere Lösungen
Schlafe nur
1 Mit PRostituierte
2 mit Traumfrau
fick nicht dumm jedes Stück Fleisch mit einem Loch, was Kinder gebären kann
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#32
(28-08-2020, 16:13)yvessaintlaurent schrieb: Ich weiß, hier im Forum sind alles alteingesessene Befürworter der Vasektomie.

Täuschung. Ich halte das zum Beispiel für falsch. Aber es ist ein Weg, zumindest um ungewollte Kinder herumzukommen.

Sauber, einfach, sicher, voll reversibel: Lass die Damen einfach mal beiseite, lebe und entwickle dein eigenes Leben, wenn du Triebabfuhr benötigst gibts dafür genügend andere Möglichkeiten. Sei ein freier Mann, nicht abhängig von fischigen Körperteilen und horrenden Risiken.
Zitieren
#33
Mit etwas Fingerspitzengefühl wird dein Leben hervorragend verlaufen, mit viel Spaß und Freude (mein Fall ist ähnlich gelagert). Gratulation zum Erkenntnisgewinn der weiblichen untiefen in deinem jungen Alter!

Deinen Ausführungen entnehme ich, dass du im Grunde irgendwann in deinem Leben Vater werden willst. Warum denn dann nicht jetzt?
Es ist sowieso nahezu ausgeschlossen, dass die Realität diesbezüglich jemals deinen Vorstellungen entsprechen würde. Das heutzutage oftmals vollzogene Standardprogramm - 10 bis 20 Jahre Ehe-Sklave, kurzes Intermezzo der Holden mit Hantel Hakan oder Kongo Kobango und dem anschließendem Dankschön als lebenslanger Zahlknecht des nachehelichen Unterhalts – fällt jedenfalls schon mal flach…

Bei geschickter Herangehensweise wirst du jetzt vielmehr Vater eines wirklich wundervollen Kindes zu einem Preis von monatlich 267 Euro. Ein absolutes Schnäppchen, denn ausnahmslos jeder Ehepudel zahlt hier deutlich mehr.

Dein Leben wirst du weiterhin als freier Mann deinen Vorlieben entsprechend gestalten, ohne dabei auf die Vaterfreuden und vermutlich auch auf die Freude jung Großvater zu werden, verzichten zu müssen. Deine Ausgangssituation hierfür ist nahezu perfekt!

Hierfür bedarf es nur ein wenig Freundlichkeit zur KM und allen übrigen Beteiligten, nicht zu verwechseln mit Anbiederei / Arschkricherei.
Dein Geld investierst du natürlich weiterhin entsprechend deinen Interessen, nicht wie der Ehepudel, der sein Geld nach den Wünschen seines Weibes verschleudert. Mit dem Kleingeld bist du aber nicht knauserig gegenüber dritten, insbesondere nicht bei Kind und KM. Glaub mir, es wirkt wunder und sorgt für spritzige Überraschungen. Ein präzises Monitoring sowie eine äußerst gewissenhafte Dokumentation des Menstruationszykluses der KM ist natürlich unabdingbar. Eine nachgelagerte ausgiebige Risikoanalyse erlaubt es dann aber auch mal den Meißel gefahrlos blank zu benutzen. Diese Gelegenheit ist nahezu einmalig, denn ausschließlich im Nachgang einer Schwangerschaft ist das Infektionsrisiko bei den heutigen Damen äußerst gering, denn die Keimspalte stand unter ständiger Beobachtung eines ausgewiesenen Ärzte- und Laborteams. Mit fortlaufender Zeit und insbesondere, wenn die Keimspalte auch nur minimale Anzeichen eines fischigen Charakters entwickelt, solltest du dich natürlich anderweitig, vorzugsweise nach jüngerem Gemüse, umschauen (dann natürlich nur mit Kondom).
Merke: Die KM hat sich das ganz bewusst so ausgesucht. Dein Leben liegt in deinen Händen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und gebe dir als Tipp mit: Nur weil andere sich in deinem unmittelbaren Umfeld als [Unterschreitung des Mindestniveaus] aufspielen, musst du noch keins werden. Also freundlich bleiben und das typisch weibliche… ignorieren (gilt insbesondere bezogen auf die KM).
Zitieren
#34
danke für deine worte, ich werde mich mit meiner jetzigen situation abfinden, es ist ja immerhin meine tochter. 
Sicher ist für mich momentan, dass ich keine weiteren Kinder möchte. Dieses Forum war ein Augenöffner, die rote Pille.
Zitieren
#35
Du hast doch noch vor zu studieren. Da wirst du ganz schön beschäftigt sein. Lege mal das Geweibse weg und konzentriere dich auf solche Aufgaben. Stelle dich selbst und deine Ziele in den Mittelpunkt statt wieder dem Risiko nachzuhecheln, irgendeinem Weib ins Höschen zu fassen. Das sind Glasperlen. Mal ein kurzes kleines Gefunkel und zu 99% doch wieder nur Last.
Zitieren
#36
Moin.

Glaube ich nicht dass hier alle Befürworter der Vasektomie sind..

Hängt immer von der individuellen Situation ab..

Bis 35/40 - würde ich nicht machen; man weiss nicht was das Leben bringt..

Danach mit bereits vorhandenen Kindern - eventuell ..

Ab Mitte Ende 50 mit fester Beziehung und Frau hat Menopause bereits hinter sich ... völliger Quatsch...

Gruß
ArJa
Zitieren
#37
Wozu hält man eine Frau älter 40 Jahre?
Was für Nutzen hat dieses Wesen? Smile
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#38
(30-08-2020, 15:42)Zahlesel_RUS schrieb: Wozu hält man eine Frau älter 40 Jahre?
Was für Nutzen hat dieses Wesen? Smile

Oh Mann.

Meinst Du , dass ich mir als 60jähriger eine 40jährige anlache ? Da muss ich ja davon ausgehen, dass sie mich nur wegen meiner Kohle genommen hat.

Meine Frau ist Anfang 50, kann somit nicht mehr schwanger werden, steht aber trotz meiner beschissenen Lebenssituiation zu mir und ist immer für mich da..
Diesen Nutzen hat dieses Wesen.

Ich weiss ja nicht wie alt Du bist- aber auch Du wirst mal hoffentlich 60+ werden; vermutlich wirst Du dann verstehen was ich meine..

Gruß
ArJa
!!! Manipulation und Programmierung eines Kindes ist emotionaler Mißbrauch - und muß bestraft werden !!!

!!! Ärzte, Juristen und Psychologen sind das Grundübel unserer Gesellschaft !!!
Zitieren
#39
Smile
ich bin 41. keine Ahnung wie alt ich werde, aber ich mit 40 kann keine 40jährige als sex Partnerin vorstellen.
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#40
Um Nutzwerte von irgendwas für irgendjemand und persönliche Sexwünsche gehts sowieso nicht. Das mag jeder empfinden wie er es will.

Unterhaltsrecht, Familienrecht liegen jedoch jenseits persönlicher Ansichten. Das trifft alle und die Risiken sind vorhanden, egal welcher Meinung man ist. Wer mit seinem Schniedel in potentiell empfängnisfähigen Organen rumfuhrwerkt, geht ein Risiko ein mit sehr genau darlegbaren Folgen, bei denen Meinung und Vorliebe rein gar nichts helfen. Wer heiratet, geht einen Vertrag mit einer Person und einen Riesenvertrag mit dem Staat ein. Auch hier: Die Folgen sind sehr genau darlegbar, Meinung und Vorlieben helfen rein gar nichts.

Und wer meint, nur mit Dauerbetätigung in solchen Organen leben zu können, sollte entweder endlich lernen, erst einmal unabhängig und selbständig zu sein oder seine Zeugungsfähigkeit verhindern oder nur in nicht empfängnisfähigen Organen rummachen. Mein Rat ist meistens, Entwicklung, Gleichgewicht, Zufriedenheit erst einmal von Frauen zu entkoppeln. Das muss nichts ausschliessen.
Zitieren
#41
(31-08-2020, 10:59)p__ schrieb: Um Nutzwerte von irgendwas für irgendjemand und persönliche Sexwünsche gehts sowieso nicht. Das mag jeder empfinden wie er es will.

Unterhaltsrecht, Familienrecht liegen jedoch jenseits persönlicher Ansichten. Das trifft alle und die Risiken sind vorhanden, egal welcher Meinung man ist. Wer mit seinem Schniedel in potentiell empfängnisfähigen Organen rumfuhrwerkt, geht ein Risiko ein mit sehr genau darlegbaren Folgen, bei denen Meinung und Vorliebe rein gar nichts helfen. Wer heiratet, geht einen Vertrag mit einer Person und einen Riesenvertrag mit dem Staat ein. Auch hier: Die Folgen sind sehr genau darlegbar, Meinung und Vorlieben helfen rein gar nichts.

Und wer meint, nur mit Dauerbetätigung in solchen Organen leben zu können, sollte entweder endlich lernen, erst einmal unabhängig und selbständig zu sein oder seine Zeugungsfähigkeit verhindern oder nur in nicht empfängnisfähigen Organen rummachen. Mein Rat ist meistens, Entwicklung, Gleichgewicht, Zufriedenheit erst einmal von Frauen zu entkoppeln. Das muss nichts ausschliessen.

Tja, leider wird man über die Folgen nicht wirklich aufgeklärt..............
Zitieren
#42
Wir tun das. Vor allem, wenn es dann zu spät ist, vorher will es keiner hören :-)
Zitieren
#43
(31-08-2020, 14:53)p__ schrieb: Wir tun das. Vor allem, wenn es dann zu spät ist, vorher will es keiner hören :-)

Confused Idea Tongue
Zitieren
#44
Ich melde mich mal zurück nach 2 Monaten. Kind ist da, freundschaftliches Verhältnis ging in die Brüche (wer hätte es gedacht). Warte jetzt auf die Briefe vom JA. Mal gucken was ich zahlen muss. Eine Einigung ließ sich nicht finden. Ich suche das Gespräch aber es wird abgeblockt. Mir wird die nächsten Jahre wohl nichts von meinem Gehalt bleiben bla auf den Selbsterhalt. Aber das Forum hat mich mit meinen 24 Jahren einiges gelehrt:
-nie heiraten
- keine Kinder mehr (vasektomie folgt noch, nie wieder GV ohne Kondom)
- Erkenntnis dass es nicht nur mir so geht
- mein Frauenbild hat sich um 180 grad gewandelt
- horrorgeschichten von anderen Usern (trennungsunterhalt ein Leben lang) als Abschreckung

Nächsten Schritte sind wohl erstmal Vaterschaftstest. Privat nicht möglich, da sie keinen Kontakt wünscht.
Zitieren
#45
Zitat:Mir wird die nächsten Jahre wohl nichts von meinem Gehalt bleiben bla auf den Selbsterhalt. 
nein, so schlimm is es bei dir nicht.
mit 2.4+ EUR hast du diese Probleme ab 3 Kinder - wie bei mir 2.5EUR, 4 Kinder =1.300 Unterhalt

Ein Kind ist aber guter Anfang Wink in deinem Fsall schlimm ist es noch gar nicht, aber wie du es schon kennst: schlimmer geht immer
www.razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russiisch
Zitieren
#46
Ich kann dem Zahlesel nur beistimmen.

Ein Kind kostet in etwa soviel, wie ein Tesla, den Du im Suff vor die Wand fährst. Ist zwar bitter, aber das Leben ist noch nicht versaut. Zumal Du das in kleinen Raten abbezahlst

Ganz im Gegenteil. Sieh es als Wachrüttler, der Dir gezeigt hat, was heiraten und Kindermachen an Risiken birgt. Bei rd. 50% Scheidungsquote von Neuverheirateten, kannst Du Dir jetzt überlegen, ob Du das Risiko eingehst.   

Du musst jetzt aufpassen, dass Dir nicht das Leben versaut wird. Wenn Du keine Bindung zum Kind hast und ohne zurecht kommst, dann lehne Beratungsgespräche oder Umgang ab. Sperre die auf allen Kommunikationskanälen. Reagiere auf keine E-Mails, sag ihr das Du sie auf Spam gesetzt hast. Die soll Dir klassisch Briefe schicken. Umgekehrt machst Du das genau so. 

Nach dem ausdrucken wirst Du die hälfte zerreisen und nicht los schicken, weil Dir klar wird, dass Du damit nur eine sinnlose Diskussion anfachst. Ihr ist ebenso die Möglichkeit genommen, mal kurz eine E-Mail hinzurotzen.

Die hat Dir gerade mal den Stecker gezogen und wird es immer wieder tuen. Vermutlich ist die innerlich zerrissen und will eine Familie mit Dir; Dich sozusagen zum Glück zwingen ggf. nur unbewußt. Die wird dann nicht so schnell locker lassen. Da gibt es nicht mehr so viele, die die jetzt noch wollen. Mit Anfang/Mitte 20 sowieso nicht. Selbst Freundinnen werden sich verabschieden, weil die mit Kind ne Partybremse ist

Da ist es besser, wenn Du zum Kind keine Bindung hast und ihr für diese Nummer keine Bühne bietest. Dein Mitleid dem Kind gegenüber ist nämlich die Waffe, die die jedes Mal raus holen, wenn die was von Dir wollen. 

Wenn die Ex Dir das Kind vorenthält, wird Dir kein Jugendamt oder Gericht helfen. Oder sagen wir es ander. Die bauen Dir für den Umgang Hürden auf und gängeln Dich so lange, bis Du keinen Bock mehr hast. 

Brauch die Ex Hilfe, dann kommt die Bande mit den typischen Sprüchen ...denken Sie mal ans Kind.......sie müssen ihrer Verantwortung dem Kind gegenüber nachkommen.......wollen Sie das wirklich dem Kind antuen.......stellen Sie sich vor Ihr Vater hätte das mit Ihnen gemacht......

Schick ihr den Unterhalt nach DDT. Keinen Cent mehr! das weckt nur Begehrlichkeiten. Ließ Dich hier in die Thematik ein - da gibt es viele reduzierende Aspekte.

https://ordentliche-gerichtsbarkeit.hess...ze2020.pdf

Ansonsten diskutiere nur über Unterhalt, wenn da absehbar die Forderungen kommen. Selbst das Jugendamt wird Dich versuchen zu zocken. Deshalb musst Du die o.g. Unterhaltsgrundsätze des OLG Frankfurt genau kennen. Da steht genau drin, wie sich Dein unterhaltsrechtlich maßgebendes Einkommen berechnet und gibt Dir viele kreative Möglichkeiten den Unterhalt auf das Minimum zu reduzieren.

Musst halt mal lesen, was für Dich passen könnte. Immobilie kaufen und dann die Tilgung als Altersvorsorge deklarieren ist bspw. eine hervorragende Möglichkeit. Must halt nur mit den Mieteinnahmen oder dem Wohnwertvorteil aufpassen. Einfach kreativ sein.

Musst halt immer dran denken, dass es in einer Jauchegrube keinen Sinn macht der Saubermann zu sein.
Zitieren
#47
Hallo yvessaintlaurent,

Glückwunsch zur ungewollten Vaterschaft. Zieh deine eigenen Konsequenzen für die Zukunft, das habe ich auch.

Im ersten Moment habe sah ich überall nur noch Muttis mit Kinderwägen - fast 18 Monate habe ich geflucht, als gäbe es kein schönes eigenes Leben mehr. Du musst die Sache sacken lassen, du kannst sie leider nicht mehr ungeschehen machen. Kümmer dich um dich selbst, das meine ich ernst.

Wenn die Mutter jetzt schon blockt, dann bin ich gespannt, wie sehr sie nach Hilfe schreit, wenn das Kind sie nicht schlafen lässt. Mütter (zumindest in meinem Fall) entwickeln eine ganz eigene Art ihrer Realität - so will mich meine gewissermaßen zu meinem Glück zwingen. Teilweise habe ich da Gefühl, dass das Kind in die Welt gesetzt wurde, um den Kontakt zu mir aufrechtzuhalten. Dem Jugendamt hat man in meinem Fall sogar erzählt, dass wir in einer Beziehung waren - was für eine krankhafte Lüge. Ob du die Kommunikation komplett abblockst, ist dir überlassen. Freundlich, informationsarm und schön hinterfotzig können auch Männer, nur müssen wir es erst lernen.

Nun zu den weiteren Schritten:
- Lese dich in die Unterhaltsthematik ein und kalkuliere deinen zu zahlenden Betrag,
- Behalte Informationen zurück, zeig dich immer sehr informationsarm,
- Stelle eine Liste der Möglichkeiten zur Reduktion auf, sei hier kreativ und überlege, wie du den ein oder anderen Punkt erfüllen könntest,
- Suche dir Verbündete: Eltern, Geschwister, Onkel, Tante, Großeltern, bester Kumpel - die können dich kreativ bei dem ein oder anderen Punkt unterstützen,
- Sorge jetzt schon dafür, dass du bestimmte Dinge erfüllst, damit bei Gehaltsoffenlegung sich dir Chancen zur Reduktion bieten,
- Sobald es zur Unterhaltsberechnung und Titulierung Seitens des JA kommt, rechne dem JA vor, wie es richtig geht. Das JA rechnet zu 90% falsch und immer sehr bewusst für Mutter/Kind. Klein-klein hasst das JA abgrundtief. Je mehr Aufwand du sie kostet, desto mehr Ärger und Aufwand haben sie. Wegen 100-300€ würde ein JA nicht vor Gericht gehen, je höher der Streitwert, desto wahrscheinlicher die gerichtliche Auseinandersetzung, wenn du es darauf ankommen lässt. Greif die andere Seite an, wo es nur geht:

- Fülle keine Vermögensbögen aus,
- Schlage einen Vaterschaftstest vor (kostet leider ca. 380€ - Mutter muss leider zustimmen), davor gibts keinen Gehaltsauszug oder einen Cent,
- Verzögere wo es nur geht (Aufschiebung der Frist aufgrund von Krankheit geht immer),
- Bitte das JA immer um die rechtlichen Grundlagen für ihre Forderung und widerspreche so gut es geht,
- Lese die Briefe aufmerksam und lege die Formulierung zu deinem Gunsten aus, lese nur das, was auch dort steht und interpretiere nicht weiter zu deinem Ungunsten,
- lass dich nicht mehr über den Tisch ziehen, als es die Gesetze zulassen (mehrmalige Auskunftsplicht, weil das JA mit seinen Aufgaben nicht hinterherkommt ist nicht zulässig),
- sei kreativ (WICHTIG!),
- Vermeide so gut es geht Anwälte.

- der Betrag für die Erstausstattung ist deinem Gehalt und Lebensweise nicht angemessen,
- das Gehalt bzw. Elterngeld von Mutti inkl. der eventuell mögl. "Eigentumswohnung" ist definitiv dreimal als dein Gehalt,
- biete eine kostenlose Krankenversicherung des Kindes über deine Gesetzliche an,
- du hast bestimmt hohe Ausbildungskosten,
- du hast auch immense Fahrtkosten zum Büro,
-> Wichtig: Gib deinen Arbeitgeber nicht raus. Erst wenn du von der Herausgabe profitierst, heißt -xxx EUR deines Gehalts, kannst du überlegen, diese Info preiszugeben.
- den Kredit musst du auch zurückzahlen,
- deine hohen Mietkosten rauben dir den letzten Schlaf,
- über 23% von deinem Bruttogehalt gehen in eine Altersvorsorge (ETF/Aktien Sparplan, Lebensversicherung).

Zum Leben:
- eine Tür schließt sich, die andere geht auf,
- sorge dafür, dass du viele Möglichkeiten in der Zukunft hast: Bildung & Erfahrung,
- Mehrere Sprachen: Englisch ist ein Muss, jede weitere Sprache öffnet dir weitere Türen,
- Zukunftsthemen: IT, Automatisierung/Robotik, Beratung, Programmierung, Umwelt, Energie, Agrar,
- Mit Kenntnissen in diesen Bereichen kannst du später immer noch Segel setzen oder eine Geschäftsidee in die Welt tragen,
- Wichtig: Kümmere dich wirklich um dein Wohlergehen -> Sport (viel Sport und frische Luft lassen dich gut schlafen), Erfüllung in deinen Hobbys (kein Alk, lieber zockst du eine Runde), Bildung, Freunde, Kernfamilie, Geschwister
- Freundin: joa, warum nicht gleich zwei? Du hast ja gelernt und sobald die Dame Kinder erwähnt, wechselt du sie aus

Lass dein Leben von niemanden bestimmen, schon gar nicht von diesen Damen im JA. Schau dir die traurigen Gestalten mal an. Wenn du so jemanden auf der Straße siehst, dann wird dir diese Gestalt niemals auffallen - in diesem Sinne lässt du das Thema einfach nicht in dein Leben rein. Die meisten haben es im Leben nicht wirklich weitgebracht und versuchen nun ihre Überzeugung in einem Beruf auszuüben, in dem die ihnen gegebene Macht ihren Intellekt um weiten übertrifft. 50-60% geschiedene Eheleute, in allen Fällen profitiert die Frau von einer Trennung vor allem finanziell, das sagt alles.

Ließ nicht zu oft hier im Forum, das zermürbt einen, vor allem Anfangs. Man bekommt es mit der Angst zu tun, wie andere Personen mit Hilfe des Staates Zugriff auf das eigene Geld bekommen. Man versteht nicht, wie ungerecht die Welt sein kann - daher, einfach mal links liegen lassen. Am Besten baust du dir eine Wochenstruktur mit ein zwei Tagen, an welchen du dich diesem nervigen zeitfressenden Thema widmest. Zieh auch deine politischen Konsequenzen Wink
Zitieren
#48
Weitere Anmerkung:
- Unterschätze den Betreuungsunterhalt für Mutti nicht, das ist ein übles Damoklesschwert, das über dir schwebt
- 2300€ netto aktuell bei Mutti dürften 1800€ Elterngeld sein, durch Corona vermutlich auf 18 Monate erhöht - kannst ja anbieten, dass du auch 9 Monate in Elternzeit gehst Big Grin
- vielleicht wäre es ratsam, den Kontakt nicht komplett abzubrechen bzw. zu blockieren - damit sind einige schon um den Betreuungsunterhalt herumgekommen
- Halte dich daran: freundlich, nachfragen bzw. nach dem Wohlergehen erkundigend, immer ermutigend, informationsarme Texte über deinen Zustand und deiner Person wenn gefragt, etc., verwende Floskeln, antworte in kurzen Abständen
- Damit könntest du Mutti besänftigen

- Überlege dir, wie du sie wieder zum Arbeiten bekommst: vielleicht sieht sie nach deiner Auskunft, dass du wirklich nicht mehr zahlen kannst und verzichtet auf den Betreuungsunterhalt von 300-500€ (grobe Schätzung mit Bezug auf deine bisher gegebenen Infos). Daher ist es wirklich wichtig, dein Gehalt mit den Punkten von oben so weit es geht zu reduzieren
- Bei 2400€ netto solltest du die 12 letzten Gehaltsnachweise so auswählen, dass du einen Sprung vergisst - ich hoffe du verstehst mich, also lieber April 19 bis April 20 mit 2380€, als Mai 19 bis Mai 20 mit 2450€ als letztes Fixgehalt
- Keine Gewähr bei der Berechnung, bitte die Zahlen auf Aktualität prüfen: Bei 2400€ netto solltest du zusehen, dass du dein Gehalt auf 1900€ reduziert bekommst - sei kreativ und hartnäckig wie Beskarstahl Wink - Rechnung: 1900€ Gehalt - 304€ Kindesunterhalt (Hochstufung in 2. Gruppe, da du kein weiteres Kind hast erfolgt leider automatisch) = ca. 1600€, dein Selbstbehalt beträgt ca. 1200€. Vergiss nicht, dass die Mutti 1800€ Elterngeld bekommen wird, das ist um ihre Versicherungsausgaben zu reduzieren. Dennoch könnte sie ein höheres Gehalt haben als du, das eröffnet dir das Schlachtfeld, auf dem du dem JA richtig Dampf machen könntest. Wink
- Vielleicht will die Dame auch noch Karriere machen, solltest dich irgendwann mal danach indirekt erkundigen (Frauen können sehr gut Infos aus Männern ziehen, wir müssen es erst lernen. Sei immer geschickt und strategisch)
- Lass keine sensiblen Dokumente bei dir rumliegen, sorge dafür, dass sie digital hinter einem Passwort auf einem USB Stick oder in einer Cloud geschützt werden
Zitieren
#49
@yvesaintlaurent...was ist denn vorgefallen, dass Madame die 180Grad-Wende hinlegt?
Zitieren
#50
(Gestern, 06:11)Zahlesel_RUS schrieb:
Zitat:Mir wird die nächsten Jahre wohl nichts von meinem Gehalt bleiben bla auf den Selbsterhalt. 
nein, so schlimm is es bei dir nicht.
mit 2.4+ EUR hast du diese Probleme ab 3 Kinder - wie bei mir 2.5EUR, 4 Kinder =1.300 Unterhalt

Ein Kind ist aber guter Anfang Wink in deinem Fsall schlimm ist es noch gar nicht, aber wie du es schon kennst: schlimmer geht immer

naja bei "nur" einem Kind fordert das JA auch gern mal die nächste Stufe in der Tabelle Wink

Vaterschaft und Unterhalt hat mich ca. 4000 Euro an Gerichtskosten exklusive Anwalt gebracht - schau dir das Kind an, vielleicht kannst du dir diese Kosten sparen Wink
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  auf der Suche nach namhaften "pro"-Stimmen zum gemSR ... Ibykus 7 3.829 25-07-2011, 20:23
Letzter Beitrag: Ibykus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste