Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kita zu teuer? Die Lösung: Gemeinsames Sorgerecht ablehnen
#1
Damit nicht nur Alleinerziehende, sondern insbesondere Alleinerziehende mit alleinigem Sorgerecht bevorzugt werden. Demnach kann kann man fette Unterhaltszahlungen abkassieren und trotzdem auf billigen Kita-Gebühren bestehen. Aber nur bei Alleinsorge:

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...-wird.html

"Die Stadtverwaltung verweist darauf, dass Eltern, die gemeinsam das Sorgerecht haben und von denen beide Einkommen herangezogen werden, benachteiligt wären, wenn bei Alleinerziehenden die Unterhaltszahlungen nicht berücksichtigt werden würden."

Was die Alleinerziehende Mutter auch ausdrücklich fordert.
Zitieren
#2
[Vollquote gelöscht]

Nun, dass sie alleinerziehend ist, heisst ja nicht, dass kein gemeinsames Sorgerecht besteht.

War die Kindesmutter mit dem Kindesvater verheiratet, dann wird es sehr schwer, nicht das gemeinsame Sorgerecht zu haben.

lg

Camper

Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#3
Der Punkt ist, dass Kindesunterhalt kein Einkommen der Mutter ist und somit nicht zur Berechnung heran gezogen werden darf. So die Argumentation dieser Dame.

Diese Abgreifmentalitaet ist erschreckend.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#4
(16-01-2012, 04:32)Exilierter schrieb: Der Punkt ist, dass Kindesunterhalt kein Einkommen der Mutter ist und somit nicht zur Berechnung heran gezogen werden darf. So die Argumentation dieser Dame.

Dann ist aber das Argument der Stadtverwaltung falsch, Denn das gemeinsame Sorgerecht haben sie üblicherweise ja.

Nun müsste im Grunde genommen die Stadtverwaltung schauen, ob die Hortkosten nicht teilweise vom Kindesvater rein geholt werden können.

Wenn nach den abzugsfähigen Posten noch Raum dafür ist, die Hortkosten teilweise zu übernehmen, also ein bereingites Netto von über 1100 € vorhanden sind, dann muss der Kindesvater die Kosten doch teilweise mittragen, soviel ich weiß.

lg

Camper



Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#5
@Dzombo
Die Kostennote bekommst Du noch. Wer ordentlich abdrueckt, bei dem wird nicht ausgelassen. Die Braven zahlen immer am laengsten. Dafuer gibt's dann den Orden: "Bester Zahlpappi"
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#6
(16-01-2012, 08:01)Dzombo schrieb: Mich wundert es eigentlich, dass ich noch nicht herangezogen wurde zu diesen Gebühren. Verstehe ich nicht. Habt ihr evtl. eine Erklärung dafür parat?

Vielleicht wurde schon geprüft und er hat unter 1100 € bereinigtem Netto.

Nehmen wir mal an: Papa hat auf dem Lohnzettel 1700 € Netto stehen, dann muss es ja erst um die Werbungskosten, um die Altersvorsorge und um die Schulden bereinigt werden.

Dann kommt noch der KU weg.

Damit ist man dann ganz schnell unter 1100 € bereinigtem Netto. Das ist die Grenze, weil die 950 € ja nur für KU gelten.

Schau dir dazu einfach mal den Punkt 13.3 Deiner Unterhaltsrechtlichen Leitlinien an.

lg

Camper

Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#7
@Dzombo
Brauche ich doch nicht zu wissen. Mein Motto: Alles gegen die Wand setzen und es winkt die lebenslange Befreiung von allem. Das erspart auch aufwaendigen Briefwechsel.

Gruesse vom Pool bei 31 Grad
Edit: Ich weiss nicht Dzombo. Du wirst satt gepfaendet, sprichst immer von Deinen Erfolgen, aber ausser lange Texte sehe ich immer wenig substanzielles. Ich wuerde permanente monatliche Pfaendungen als die Erniedrigung schlechthin empfinden. Das muss natuerlich jeder mit sich selbst ausmachen.

Ich sehe da weder ein Kampf noch Erfolge! Die ziehen Dich am Nasenring durch die Arena und da sehe ich fuer mich nichts, was ich verwerten koennte.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#8
Leider sehe ich keine andere Loesung als alles gegen die Wand zu setzen. Alles andere sehe ich immer nur als Kosmetik an, die das Problem nicht loest. Harte Einschnitte kosten eine grosse Ueberwindung, ich weiss es von mir. Aber das Ergebnis ist immer sexy und es setzt neue Kraefte frei.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#9
im Gegensatz zu dir liebt er sein Kind
das ist seine Schwäche die vom System ausgenutzt wird.
Sein Charakter läßt eine Flucht nicht zu, wie soll er in so einem Leben ohne Ziel das Sparbuch seines kranken Kindes füttern ? Das geht nicht.
Ihm das vorzuhalten ist so als wenn du einem Behinderten ständig erzählst wie unsexy er doch sei.
Zitieren
#10
(16-01-2012, 14:56)pudding schrieb: im Gegensatz zu dir liebt er sein Kind
das ist seine Schwäche die vom System ausgenutzt wird.
Sein Charakter läßt eine Flucht nicht zu, wie soll er in so einem Leben ohne Ziel das Sparbuch seines kranken Kindes füttern ? Das geht nicht.
Ihm das vorzuhalten ist so als wenn du einem Behinderten ständig erzählst wie unsexy er doch sei.

Hmm, ich liebe mein Kind auch, fühle mich deswegen aber nicht als Behinderter. Blush

Zitieren
#11
Mein Gott denkst du vielleicht damit wollte ich sagen das Menschen die ihre Kinder lieben behindert sind ?
manchmal habe ich den Eindruck als ob es geradezu ein Bedürfnis danach gibt mit großer Lust Dinge falsch zu verstehen zu wollen

Nein, ich wollte sagen wie kindisch und unfair die ständigen Seitenhiebe durch so einen radikal überzogenen Vergleich werden.
Zitieren
#12
(16-01-2012, 14:56)pudding schrieb: im Gegensatz zu dir liebt er sein Kind

Pudding im Kopf?
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#13
(16-01-2012, 11:35)Exilierter schrieb: Leider sehe ich keine andere Loesung als alles gegen die Wand zu setzen.

Es steht dir frei eine "Beziehung zu deinen Kindern" gegen die Wand zu setzen. Dafür hast du einen Preis zu zahlen.
Ebenso steht es anderen frei, dies nicht zu tun. Dafür ist ebenfalls ein Preis zu zahlen.

Deine Hinweise, dass sich "Freiheit&Unfreiheit" oft im eigenen Kopf entscheidet sind immer wieder belebend - die penetrante Arroganz mit der du deine Lösung als Non-plus-Ultra darstellst ist es weniger.... und manchmal recht unsexy.

Jedem das Hemd, das zu ihm passt. In der Preisklasse, die zu ihm passt.
# Familienrechtslogik: Wer arbeitet, verliert die Kinder. Wer alleinerziehend macht, kriegt alles. Wer Kindeswohl sagt, lügt #
Zitieren
#14
ich bezweifle nicht, daß er sehr gern seine Kinder wiedersehen würde; auf seine Art liebt er sie auch.
Schließlich können die Kinder nichts dafür das die Mutter so drauf ist.
Und die macht auch nur das was man ihr im Clan von klein auf beigebracht hat.
Allerdings macht die Liebe den Menschen schwach und weich und seine gehasste Exe würde dieses sofort gnadenlos ausnutzen. Was bleibt ihm da übrig als innerlich seine Kinder loszulassen ?
ich kann den Exilierten und seine Handlungsweise der Flucht gut verstehen; genauso wie Dzombo...
Wir alle sind in unseren Kisten aus denen wir nicht so einfach herauskönnen, aus welchen Gründen auch immer.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gemeinsames Sorgerecht in der Schweiz ist eine Katastrophe p__ 8 4.529 09-03-2015, 16:20
Letzter Beitrag: p__
  Ein Jahr "gemeinsames" Sorgerecht p__ 26 12.703 03-06-2014, 12:45
Letzter Beitrag: pudding
  Gemeinsames Sorgerecht nur auf dem Papier? p__ 11 6.299 24-10-2012, 00:05
Letzter Beitrag: Ibykus
  Schulte-Frolinde hat seine Kinder und gemeinsames Sorgerecht p__ 7 5.457 25-08-2011, 12:01
Letzter Beitrag: Mephistopheles

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste