Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Niedrigere Kosten durch eine online Scheidung?
#15
Auch ich möchte mich hierzu kurz einbringen. Wenn Du Deiner "Nochfrau" über den Weg trauen kannst (warum sich dann Scheiden lassen...???"), dann seit Ihr mit einem Anwalt und einer Online-Scheidung wohl wirklich am günstigsten.
Ich durfte die tolle Erfahrung machen, dass Frauen link sein können und Dich erstmal alles machen lassen und Dir das Gefühl vermitteln, dass alles seine geregelten Bahnen geht.

Nun, ich habe damals auch die Scheidung eingereicht und somit den (damals dachte ich das zumindest) den "Gemeinsamen" Anwalt beauftragt. Auch wir waren uns über die gütliche Scheidung einig.
Zwei Fehler in dem damals gedachten. Der teuerste für mich war, dass ICH den Anwalt beauftragte, da ein Anwalt immer nur eine Seite vertreten darf. Es gilt also: Wer bestellt, der zahlt.
Sollte Deine Nochfrau Dir den Vorschlag machen wie:"komm, wir sind doch vernünftig und regeln alles friedlich und freundschaftlich", dann sei Gewarnt und lass Sie den Anwalt beauftragen.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Niedrigere Kosten durch eine online Scheidung? - von fragender - 22-01-2018, 09:35

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Scheidung ist durch, Kind wird bald 18, KU, Corona Lars47 17 6.456 26-03-2020, 12:38
Letzter Beitrag: p__
  Ist eine Freundin schädlich bei einer Trennung/Scheidung Bruno 16 15.928 31-03-2015, 22:41
Letzter Beitrag: Bruno
  Kosten Konkret: Was kostet mindestens eine Scheidung? tumi 16 9.504 04-06-2014, 12:13
Letzter Beitrag: Nathan
  Fällt Trennungsunterhalt durch Scheidung automatisch weg? Antragsgegner 13 6.789 11-03-2014, 15:23
Letzter Beitrag: Antragsgegner

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste