Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kinderbetreuung zu Corona-Zeiten
#9
Lass Dich von den wilden Theorien einer Ex nicht aus der Ruhe bringen, eine allgemeingültige Regelung bzgl. der schulfreien Tage gibt es nicht. Deine Ex hat scheinbar das gefühl, du Kümmerst Dich nicht genug und will etwas mehr Freizeit haben. Da sie das so natürlich nicht sagen kann muss eine "Regelung" als Argument erfunden werden.

Beim Wechselmodell wird der Unterhalt tatsächlich neu gewürfelt. Dass der dann Ganz wegfällt klappt sicher nicht immer, vielmehr muss man sich dann anhand der realen Einkommenssituation hinsetzen und zusammen mit dem tatsächlichen Bedarf der Kinder eine Regelung finden.

(29-04-2020, 10:21)Absurdistan schrieb: Schulzeit ist keine Betreuungszeit der Mutter.
DAS ist ein wesentlicher Punkt, der gerne vergessen wird, z.B. wenn Mütter behaupten, die Hauptbezugsperson zu sein oder die überwiegende Betreuung zu leisten. Tatsächlich ist es oft so, dass die Kinder neben den Eltern eine Vielzahl von Bezugspersonen haben (Kita, Hort, Tanzkurs...), die je nach Alter natürlich auch Betreuung leisten! Selbst mit wenigen Betreuungstagen beim Vater (und bei Dir, LL, sind das ja eine ganze Menge) kommen, wenn man mal nachrechnet, schnell 50% zusammen, die die Mutter NICHT betreut.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Kinderbetreuung zu Corona-Zeiten - von wuerzig - 29-04-2020, 13:36
RE: Kinderbetreuung zu Corona-Zeiten - von p__ - 29-04-2020, 09:51

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Raue Zeiten durch Corona und Wirtschaft aboe 17 3.692 16-03-2020, 23:53
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste