Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frau verlässt Familie für Lover - WDR 7.5.15 - Patchwork-Realität
#26
Simone wirkt auf mich, als habe sie das Gefühl, in ihrem bisherigen Leben zu kurz gekommen zu sein: Gab´s eine Stelle, wo sie zufrieden oder dankbar wirkte? Selbst, als das mit dem Haus klar war, sprach sie von den Sorgen, die sie dennoch hatte. Gerichtet an ihren Partner - so ganz, als wäre der dafür zuständig, ihr die Sorgen zu nehmen. Gleichzeitig mMn aber auch ein Hinweis, dass ihr gar nicht in den Sinn kommt, dass in erster Linie sie für sich zuständig ist. Und wer immer darauf wartet, dass andere ihm die Wünsche erfüllen, kommt wahrscheinlich wirklich zu kurz und ist daher halt auch oft unzufrieden...  

(08-05-2015, 23:38)the notorious iglu schrieb: ...die Prinzessin, die einfach nicht einsehen will und es scheinbar ja auch nicht muss, dass sie den Kuchen nicht gleichzeitig fressen und behalten kann.

Und halt Männer, die einer Frau, die innerlich Kind geblieben ist und im richtigen Moment weinen kann, immer bereit sind zu helfen und zu verzeihen weil sie mitleiden können. Und denen sie dafür das Gefühl der Großartigkeit ("Der Michael ist da schon stärker...") vermittelt. Mehr Väter vielleicht, als Partner... wie ja auch Prinzen in der Regel zu Königen werden, und die Verantwortung zu übernehmen haben - etwas, was für Prinzessinnen, die zu Königinnen werden eben so nicht vorgesehen ist und worauf sie auch nicht vorbereitet sind.
Wer nicht taktet, wird getaktet...
Zitieren
#27
Habe ich mir angeschaut. Was für eine Trulla. Wenn Männer ihre Spielchen mitmachen, dann dürfen sie sich nicht wundern.
Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren
#28
@LD: Recht hast du!

@wackelpudding: Meine EX hat auch bis heute das "Gefühl" zu kurz gekommen zu sein,
obwohl ihr alles auf dem Silbertablett serviert wurde: Das erste Kind habe ich ihr gemacht
und gleichzeitig dafür gesorgt, dass sie ihre Ausbildung (auf meine Kosten) zu Ende machen konnte.

Der zweite Angetraute hat ihr 2 Kinder gemacht und ihr ein sorgenfreies Leben mit 20% Arbeit
und Haushälterin ermöglicht - allerdings war sie auch mit dem nicht zufrieden und hat ihn vergrault -
die Ärmste hat jetzt 3 Kinder an der Backe, alte Eltern und wohl selbst noch eine Krankheit...
wie die heisst, entzieht sich allerdings meiner Kenntnis...mein Mitleid hält sich in Grenzen!

Wie man in den Wald hineinruft hallt es heraus!
Zitieren
#29
Sicher war der Mann daran schuld, daß seine Frau sich einen Neuen suchte.

Meine Exe meinte damals auch sie seie sooooooo unglücklich, daher habe sie sich neben mir einen Lover zugelegt.
Der war es doch absolut egal, wie es den Kindern dabei geht.
Es ging nur um ihre Selbstfindung und Glück.
neuleben
----------------
Nur noch geringe, keine staatliche Rente ? Dann braucht Deutschland auch keine Kinder mehr, BASTA !
Zitieren
#30
(11-05-2015, 14:02)neuleben schrieb: Sicher war der Mann daran schuld, daß seine Frau sich einen Neuen suchte.
LOGO - war bei mir auch so!

Ich war schuld, obwohl ich jahrelang alleine die Kohle ranschaffte und sie sich sonnte...

Natürlich ist das "Kindeswohl" auch hier in dem Fall nur vorgeschoben, es geht alleine
um die Selbstverwirklichung - das Schlimme ist, dass es immer wieder funktioniert,
aber bei mir NICHT mehr.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mann, Mutter, Familie: "Frau ohne Welt" StrengGeheimerInformant 2 1.868 16-09-2019, 15:06
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste