Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kleine Tochter berichtet von Schlägen auf den Kopf durch die Mutter
#1
Hey VäterzSmile
Also mein Mäusl 3,45 jahre kuschelte sich Abends schleichend an und hat mir ganz schüchtern erzählt bzw. gesagt OTON.: Mama haut auf den Kopf..War natürlich geschockt, weil kenn ich von ihr aus unsere Beziehung..
Haben dann drüber gereden, also der Zwerg und ich...sie hat sie ihn wohl oder auch schon mehrmals k.a auf den Oberkopf gehaun und logich findet er garnicht gut und macht ihn auch tRAURIG meinter er.. Ist ja alles klar..Das ist ungefär 4 Wochen her, h abe es seitdem einfach runtergeschluckt und einfach mal nichts unternommen.

Was würdet ihr machen? Auch abwarten ob der Zwerg oder Zwergin nochmal was erzählt oder ExPartner darauf ansprechen?
Achso: Mit meiner Ex zelebriere ich das Wechselmodell, was auch super klappt. Naja bis heute, aber andere Geschichte. Ausgerutscht ist ihr die Hand  in unserer 7 Jährigen Beziehung ja öfters mal also bei mir jetzt auch immer Kopf wie so kurze Ausraster kann man das nennen wenn sie mal Argumentativ nicht weiter kam..Ja aber ich fands nu net schlimm, [Unterschreitung des Mindestniveaus] ebenSmile.

Würde mich über euren Rat freuen.
ByeLG

jetzt kocht blos die Kacke wieder bei mir hoch weil die KM gestern bzw. heute wieder übertrieben hat. Vorwürfe aus dem Himmel an mich weiß der Geier warum..Unbegründet
Zitieren
#2
Solange es fuer die Misshandlung keinerlei neutrale Zeugen oder sonstige Beweise gibt, sieht das schlecht fuer Dich aus. Im Zweifellsfall wird grundsaetzlich der Frau geglaubt. Jegliche Schritte muessen extrem gut ueberlegt und geplant werden. Versuch irgendwie an Beweise zu kommen. Und ja, ich wuerde die Exe nachweislich (sprich schriftlich per Email) darauf ansprechen. Natuerlich nicht jetzt wo sie schlecht drauf ist sondern wenn sich die Situation wieder beruhigt hat.

Das ist fuer Dich eine sehr schwierige Situation, ich kann aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen wie machtlos manN sich fuehlt...
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#3
Die Ex hat also während der Partnerschaft schon körperliche Gewalt ausgeübt und das KInd erzählt jetzt von sich aus von über Gewalt in exakt derselben Form wie die Ex sie schon praktiziert hat? Dann ist die Evidenz hoch, dass was wirklich passiert ist. Nicht so gut, das Risiko ist hoch dass das auch in Zukunft passiert. Ein Kleinkind schlagen ist wirklich nicht gut.

Selbstverständlich würde ich die Ex zuallererst darauf ansprechen. Sofort nach der Kinderäusserung, nicht vier Wochen später. Ihr habt das Wechselmodell, also solltet ihr miteinander reden können? Nicht anklagen, sondern fragen was war. Streitet sie es ab? Gibt sie es zu? Verharmlost sie? Abhäng davon gestaltet sich das weitere Vorgehen.

Betreff angepasst. "Brauch mal euren Rat. Kindermund." sagt überhaupt nichts über den Thread aus.
Zitieren
#4
Meiner Ex ist nur einmal die Hand ausgerutscht als meine Tochter auf dem Wickeltisch gelegen hat.
Ich habe ihr, ohne das hier jetzt näher darlegen zu wollen, unmissverständlich klar gemacht das das auch das letzte Mal war.........
Was müssen sich Männer heut zu Tage alles gefallen lassen....ich bin echt sprachlos!

Ich kann und darf leider keine Ratschläge geben, weil mein Weg den ich gehe auch mit totalem Kindesentzug enden könnte, aber was hier die meisten Männer mitmachen, könnte ich niemals aushalten.

Hut ab vor allen Membern hier, die das alles aushalten, teils über viele Jahre, ohne auszurasten.
Zitieren
#5
https://www.youtube.com/results?search_q...beats+baby
Zitieren
#6
(12-08-2016, 21:15)Bitas schrieb: Meiner Ex ist nur einmal die Hand ausgerutscht als meine Tochter auf dem Wickeltisch gelegen hat.
Ich habe ihr, ohne das hier jetzt näher darlegen zu wollen, unmissverständlich klar gemacht das das auch das letzte Mal war.........
Fast identische Situation habe ich auch einmal erlebt. Ehefrau hat (zum wiederholten Mal damals unser kleines Kind geschlagen (allerdings nicht auf dem Wickeltisch). Nach dem ich das das zweite (oder dritte mal ?) mitbekommen habe, habe ich ihr ohne das hier jetzt näher darlegen zu wollen, unmissverständlich klar gemacht das das das exakt das letzte Mal war......... Seit dem hat sie es meines Wissen nie wieder getan.

Wie es scheint lassen sich solche Entgleisungen, in manchen Konstellationen mit etwas Glück durch eine klare Ansage durchaus für die Zukunft verhindern. Seit dem sind meine Sensoren jedoch generell wachsamer auf Empfang. Mein Kind habe ich damals gebeten mir zu berichten wenn so etwas noch einmal passieren sollte. Ich hatte ihm auch zugesichert (war der Wunsch meines Kindes) niemanden anderes ohne seine Zustimmung davon zu berichten.

Weiter ist dieser Konkrete Punkt in den letzten 10 Jahren bei uns bisher nicht eskaliert.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren
#7
Auf YT gibt es diverse Filme über gewalttätige Mütter . Ich habe mal beispielhaft eines heraus gesucht, welches die Empfindungen der durch die eigene Mutter verprügelten Kinder gut verdeutlicht.
https://www.youtube.com/watch?v=jT_E3O3PkxU
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Internat weil Mutter Tochter Verhältnis kaputt? aboe 15 1.713 24-06-2021, 08:46
Letzter Beitrag: Alberto
Exclamation Umgangserweiterung, Umgangsvereinbarung eingereicht, Mutter dreht durch HansWurst 39 35.340 22-10-2015, 23:22
Letzter Beitrag: HansWurst
  Tochter 16, Mutter Borderline, bin es leid rumburak 44 39.229 12-04-2015, 11:43
Letzter Beitrag: rumburak
  17 J Tochter ist von der Mutter abgehauen. Zahlknecht 44 26.600 10-03-2014, 15:37
Letzter Beitrag: Jessy

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste