Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unterhaltstitulierung (unbefristet) auch bei Amtsgericht möglich
#1
Tach.

Wie ich gerade anderswo gelesen habe, ist eine kostenfreie Unterhaltstitulierung auch am Amtsgericht in der Rechtspflege möglich. Das wußte ich bisher nicht. Ein Rechtspfleger ist auch immer Urkundsbeamter.
Man kann sich also aussuchen, ob man zum Jugendamt, Notar oder Amtsgericht geht. Einschränken dazu ergeben sich nicht aus
§ 62 des Beurkundungsgesetzes (
Zitat:Unbeschadet der Zuständigkeit sonstiger Stellen sind die Amtsgerichte zuständig für die Beurkundung von..
). Damit wird man vermutlich die Rechtspfleger völlig überraschen, weil die das heutzutage 1x in einer Million Jahre machen,
aber man kann durchaus darauf bestehen. Jugendämter versuchen mitunter, eine Befristung von Titeln, z. B. auf 1 Jahr oder bis zur Volljährigkeit des Kindes, außen vor zu lassen. Obwohl sie das titulieren sollten, was man möchte.
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren
#2
(17-05-2017, 11:18)Sixteen Tons schrieb: Ein Rechtspfleger ist auch immer Urkundsbeamter.
Die Variante mit dem Rechtspfleger hat vermutlich den Vorteil das die Beurkundung dort nicht mal etwas kostet bzw. das zumindest nicht wie beim Notar, dieser gelegentlich daran erinnert werden muß das die Aktion nur um 20 € und nicht wie angeblich des öfteren durch den einen oder andern Notar versucht, um die 200 € kostet.
--
3. DEUTSCHER GENDER KONGRESS, 06.07.2019, Köln
https://goo.gl/cHp86A
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Unterhaltstitulierung und Aufstockung Arge Absurdistan 63 24.003 30-10-2012, 14:30
Letzter Beitrag: sorglos

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste