Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Begleiteten Umgang beantragen
#4
Das Jugendamt stellt keinen Antrag, sondern schreibt eine Stellungnahme. Deren Meinung kannst du nicht auf dem verwaltungsrechtlichen Weg ändern. Bewerte nicht über, was die sagen, der Richter kann das ernst nehmen oder komplett ignorieren.

Betreuter Umgang ist ein kurzer Übergang, um nach einer Entfremdung wieder Umgang anzubahnen. Er ist nie Dauerzustand (ausser du bist wegen Gewalt gegen das KInd verurteilt worden) und kein Heilmittel gegen Umgangsverweigerung. Das Ziel ist immer unbegleiteter Umgang.

Mütter mit schweren Störungen denken oft, sie könnten sich betreuten Umgang wünschen um ihre inneren Angstmonster in Zaum zu halten. So sieht das aber kein Richter. Dein Ziel muss es sein, unbegleiteten Umgang durchzusetzen anstatt dich zum Gehilfen der Mutter und ihren kranken Vorstellungen zu machen, wie Umgang abzulaufen hat. Deshalb muss dein Weg Richtung Durchsetzung führen. Die Mittel dafür sind die Ordnungsmittel, die in deinem Umgangsbeschluss aufgeführt sind. Beantrage die statt betreuten Umgang.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von karlma - 27-04-2018, 17:32
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von p__ - 27-04-2018, 21:59
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von Panto - 28-04-2019, 17:25
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von Panto - 28-04-2019, 18:00
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von p__ - 28-04-2019, 19:16
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von p__ - 28-04-2019, 19:33
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von Panto - 28-04-2019, 19:42
RE: Begleiteten Umgang beantragen - von Mercedes_AMG - 29-04-2019, 18:13

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Argumente gegen begleiteten Umgang mischka 67 65.699 30-03-2013, 18:52
Letzter Beitrag: blue

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste