Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elterntagebuch - Trotz Trennung Eltern bleiben
#1
Es geht weiter ... meine nächste Neuveröffentlichung ist ein Leitfaden für Trennungseltern, eine Kommunikationshilfe der besonderen Art. Beim örtlichen Jugendamt konnte ich bereits auf positive Resonanz stoßen, das erste strittige Trennungspaar nutzt dieses Tagebuch bereits! 

Ich hoffe, es wird sich herumsprechen. Schließlich erleichtert es die eh überlasteten Jugendämter und gibt denen mit diesem Leitfaden für Trennungseltern eine Arbeitserleichterung an die Hand, welche willige Eltern zurück zu einer wünschenswerten, konfliktfreien Kommunikation nebst Informationsaustausch führen kann. Zu gunsten derer Kinder.

[Bild: Elterntagebuch.jpg]

Das Buch ist als großformatiges Taschenbuch ca. DINA4
https://www.amazon.de/dp/1095800795 15,99 Euro
und als praktisches und handlicheres Ringbuch mit Extra-starken und heraustrennbaren Formularen
https://www.bod.de/buchshop/elterntagebu...3738609196 22,90 Euro 
zu bekommen.

Meine „Testperson“ hat viel Lob und Anerkennung erhalten, als diese im gerade geführten Elterngespräch beim Jugendamt dieses Buch mitbrachte und vorschlug, ein solches gemeinsames Tagebuch zu führen. Man kann es selbst als Beweis des guten Willens mit zu solchen Gesprächen mitnehmen, aber ich arbeite natürlich daran, dass die Ämter von sich aus dieses Buch strittigen Eltern an die Hand geben. Es hilft  natürlich auch, die Elternkommunikation für etwaige Gerichtsverfahren sauber zu dokumentieren. Es kann auch alleine geführt werden. 

Soweit meine I-Net-Recherchen richtig sind, gibt es nichts vergleichbares auf dem Markt.

Familienberatungsstellen, Jugendämter etc. können bei mir kostenfreie, als nicht zum Wiederverkauf gekennzeichnete Musterexemplare bestellen. Kontakt per Email, siehe Autorenprofil auf Amazon, bzw. Impressum im Buch.

Hier der Klappentext:

Fair kommunizieren, regelmäßig informieren. Das ist die Zauberformel für die Zeit nach eurer Trennung als Paar. Denn Eltern bleibt ihr beide - ein Leben lang. 

Das Elterntagebuch ist aus fast 20 Jahren Erfahrung mit Trennungskindern und deren getrennt lebenden Eltern entstanden. Es ist ein mächtiges Hilfsmittel, um Eskalationen zwischen den Elterrnteilen zu vermeiden und die Kommunikation über die Belange der Kinder zu fördern. 

Zerbrochene Paarbeziehungen sorgen in vielen Fällen für verletzte Gefühle. Diese stehen einer sachlichen und fairen Kommunikation oft im Wege. Einer fühlt sich vom anderen Elternteil aus der Welt der gemeinsamen Kinder ausgegrenzt, der andere möchte einfach nur seine Ruhe, sich nicht in die Kindererziehung hereinreden lassen. 

Aber was wollen eure Kinder? 
Sie wollen weiterhin Papa und Mama. 
Ihnen sind eure verletzten Gefühle egal. 

Elterngespräche gehören nur in Ausnahmefällen vor's Gericht. Informationen über die Kinder tauscht man auch nicht über Anwälte aus. Die Vorsorge für diese wird nach einer Trennung meist ganz vergessen. Reisen mit den Kindern scheitern bereits an der Grenze, weil wichtige Vollmachten fehlen. 

Missverständnisse entstehen aus einer mangelhaften oder nicht vorhandenen Kommunikation heraus: Der Nährboden für nervenaufreibende Rosenkriege. 

Dieses Buch ist euer Werkzeug: Der Schlüssel zu Informationen. Der Austausch eurer Sorgen und Wünsche. Der Weg, wieder fair kommunizieren zu können. Die Vorsorge für Notfälle. Eine Dokumentation der Umgangszeiten. Die Möglichkeit, spontane Vereinbarungen ohne Anwälte treffen zu können. 

Ein Buch zum Ausfüllen, Dokumentieren: Allein oder zu Zweit. Für bis zu drei Kinder.

[Bild: 6bb637b70c17586a151616a10d05a02f_u4.jpg]
Zitieren
#2
Für alle, die es interessiert:

Am 03.08. wird zwischen 14-18 auf Radio Bremen II eine Buchvorstellung stattfinden.
Zitieren
#3
Das Buch verkauft sich gerade wie geschnitten Brot (für meine Verhältnisse), obwohl ich nur ein Jugendamt bisher davon überzeugen konnte, dieses in ihre Elterngespräche aktiv mit einzubinden.

Jeder der ebenfalls Interesse daran hat, die Welt für unsere Kinder etwas besser zu machen, vielleicht selbst gerade kurz vor so einem Gespräch steht, möchte sich bitte per PN bei mir melden, wenn er bereit ist, das Buch dort als Hilfestellung mit einzubringen. Ich sorge bei Interesse der Sachbearbeiter gerne dafür, dass diese ein unverkäufliches Vorführexemplar erhalten.

Ich bin jedoch bis nächsten Sonntag nicht online, melde mich dann anschließend.
Zitieren
#4
Jetzt kann ich auch mit Flyern dienen. Zusätzlich ist nun parallel eine Version für Sozialpädagogen erschienen, mit Anwendungshinweisen und beispielhaft ausgefüllten Seiten.

Wer meine Aktion, das Elterntagebuch den Jugendämtern und Familienberatungsstellen schmackhaft zu machen, unterstützen mag, vielleicht demnächst ein Elterngespräch anstehend hat, dem schicke ich gern ein paar Flyer zur Auslage in diesen Stellen zu, ggf. auch Musterversionen, um diese den zuständigen Beratern an die Hand geben zu können.

Einfach eine PN senden. Ich bin dankbar für jede Unterstützung. Aktuell wird das Elterntagebuch erst von zwei Jugendämtern in die Elternarbeit aktiv mit eingebunden, ein zäher Weg, weitere zu überzeugen. Die Wege dorthin gehen nur über ein persönliches Vorstellen, und diese Wege sind leider in Kilometern bemessen recht kostspielig und zeitaufwendig für mich. 

Danke!
Zitieren
#5
Langsam wird es nervig. Gerade ist die 1-Kind-Version online, schon pfeffert mir meine Ex (wieder mal)  ne 1-Sterne-Bewertung rein. Ohne Kommentar (neuerdings möglich), jedoch erkennbar von ihr, wie jedes mal pünktlich, wenn man sie reizt. Da kann ich die Uhr nach stellen.

Es geht um dieses hier
https://www.amazon.de/Elterntagebuch-Tro...rn-bleiben

Amazon verbietet es mir, kompensierende 5 Sterne-Bewertungen von Dritten „anzufordern“, von daher darf ich es euch nur wissen lassen, wie krank diese Frau ist. Einerseits will sie Unterhalt und dass ich arbeiten geh, andererseits gönnt sie mir den Erfolg dieser Buchreihe partout nicht.

Nächste Woche hab ich Termin beim Jugendamt, die möchten das Buch weiterempfehlen und ich hab die Chance, dies in einer über 7 Abende verteilten Beratung für Trennungseltern einbinden zu dürfen. Die aktuelle Bewertung machts mir ungleich schwieriger... Frage: Kann man Corona auch per Post verschicken?  Angel
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Trotz Trennung Kontakt zum Kind halten Bluter 2 2.100 31-05-2013, 19:21
Letzter Beitrag: blue

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste