Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trennung Regelung Auszug aus meinem Haus
#26
Es ist halt so: Wenn Männer Fakten schaffen, Dinge jenseits der Buchstaben des Gesetzes regeln, gibts heftigen Ärger und die Staatsgewalt macht sie fertig. Machen das Frauen, wird alles ganz plötzlich sehr elastisch und die Erfindung der Nachsicht und Milde findet statt.

Bleib bei der korrekten Linie. Schon aus Selbstschutzgründen.
Zitieren
#27
(23-01-2020, 20:15)Alberto schrieb: @bitas
Maximal droht da Schadenersatz, den die Ex auf eigenes Risiko einfordern muss bei der Aktion.

(23-01-2020, 20:54)p__ schrieb: Bleib bei der korrekten Linie. Schon aus Selbstschutzgründen.

Es wird aus deinen Schilderungen (zerrissene Kündigung) immer deutlicher, dass diese Frau ziemlich gefährlich werden kann. Da Du als wohlerzogener deutscher Untertan seiner Majestät Wilhelm II. den Rechtsweg gehen willst, solltest Du so korrekt wie nötig, aber so knallhart wie möglich die für dich günstigste Ausgangssituation schaffen. Denn ist der Rechtsweg einmal eingeschlagen, kannst Du selbst an deinen realen Lebensumständen nichts mehr ändern; das übernehmen dann die Richterpersonen, ggf. mittels des langen Arms des Gesetzes, a.k.a. dein Freund und Helfer.

Du solltest Fakten schaffen, die es deiner Exe schwer machen, die Gewaltschutzkarte zu zücken. Und sie weiter in deinen vier Wänden leben zu lassen, ist diesbezüglich ein unkalkulierbares Risiko. Wie Alberto schon sagte: Bei einem Tausch der Türschlösser droht dir maximal eine überschaubare Schadenersatzforderung, für die SIE sich in Bewegung setzen muss. Bei einer Räumungsklage musst DU dich in Bewegung setzen.

Die Psychologie spielt dir jetzt einen Streich, wenn Du ihr diesen "Heimvorteil" überlässt. Sei es aus Angst vor ihrem Eskalationspotential oder weil Du nicht das "Arschloch von Mann" sein möchtest, der "ein armes, schutzbedürftiges Fräulein" auf die Straße gesetzt hat - noch dazu bei diesen ausgesprochen winterlichen Temperaturen! Aber dieses Narrativ hat uns alle hier ins Verderben gestürzt. Lass dir nochmal gesagt sein, dass der Preis für diese Selbsttäuschung unter Umständen deutlich höher ausfallen kann als der Schadenersatz, den sie sowieso erst einklagen müsste. Schadensbegrenzung ist in deinem Fall (wie in jedem solchen Fall eigentlich) das geringere Übel. Schlösser tauschen, während sie im Urlaub ist und den Rest ihrer Sachen zusammen packen und einlagern (lassen). Fakten schaffen und Schadenersatzforderung in Kauf nehmen. Gründe genug für den Rauswurf hast Du. Und sie hat mangels Ehe oder Nachwuchs sehr wenig dagegen aufzubieten. Sie ist nicht (nur/normale) Mieterin, sondern deine Exe. Das ist deine Trumpfkarte: Du wohnst da und ihr habt euch getrennt. Wieso solltest Du jetzt deine Gefühle aus dem Spiel lassen müssen und den gesinnungstreuen Vermieter spielen?! Just do it!

VM Cool
Zitieren
#28
Ganz ehrlich, mach es so wie es eine Frau machen wuerde. Wenn sie im Urlaub ist, packst Du ihre Sachen und lagerst die irgendwo ein wo sie sofort darauf wieder Zugriff hat wenn sie zurueck kommt. Du tauschst die Schloesser aus und gleichzeitig laesst Du irgendwo protokollieren dass sie aggressiv ist und Du Angst vor ihr hast. Ev. reichst Du noch eine Schutzschrift bei Gericht ein. Das wars dann fuer die Madame. Klar koennte sie zivilrechtlich ev. irgendwelche Schadensersatzforderungen einklagen, da wuensche ich ihr dann viel Spass bei. Kostet sie erstmal viel und dauert ewig und wenn Du es richtig anstellst, ist es auch chancenlos (sie war ja aggressiv und Du hattest Angst und keine andere Wahl). Manchmal sollten wir Maenner von den Frauen lernen und es genauso (skrupellos) machen.

Die Viecher bringst Du zu irgendwelchen Bekannten von Ihr und gut ist. Wenn Du es uebers Herz bringst eben auch ins Tierheim solange sie im Uralub ist. Kann sie ja wieder rausholen wenn sie wieder da ist.
Zitieren
#29
"Ok ich seh schon, ich bin da ich nicht gar so gebeutelt bin doch NOCH etwas entspannter...."

Wir warten mal ab. Nachher wirst du dich in den [Unterschreitung des Mindestniveaus] beissen. Wechsel JETZT die Schlösser aus. Revidiere dein Frauenbild. Ansonsten wirst du es bereuen.
Zitieren
#30
(27-01-2020, 10:34)Othmar schrieb: Ansonsten wirst du es bereuen.
Wenn nicht jetzt, dann mit der Nächsten. 

Beschäftige dich JETZT mit deinem Frauenbild. Wenn Du erstmal die üblichen Fehler begangen hast, tut es richtig weh. Also: Welche Frauen hast Du dir bisher ausgesucht? Warum? Waren das gesunde Beziehungen für dich? Hast Du dich dabei RUNDUM wohl in deiner Haut gefühlt? Etc. Solche Fragen waren für mich sehr erhellend...

VM Cool
Zitieren
#31
(27-01-2020, 13:53)Vater Morgana schrieb:
(27-01-2020, 10:34)Othmar schrieb: Ansonsten wirst du es bereuen.
Wenn nicht jetzt, dann mit der Nächsten. 

Beschäftige dich JETZT mit deinem Frauenbild. Wenn Du erstmal die üblichen Fehler begangen hast, tut es richtig weh. Also: Welche Frauen hast Du dir bisher ausgesucht? Warum? Waren das gesunde Beziehungen für dich? Hast Du dich dabei RUNDUM wohl in deiner Haut gefühlt? Etc. Solche Fragen waren für mich sehr erhellend...

VM Cool

Ich denke auch, dass es nachdem ich die Dame los bin erstmal eine gesunde Selbstfindung notwendig ist. Wobei ich sagen muss, dass meine bisherigen Beziehungen immer relativ gesund waren und die Damen auch nicht derartig unselbstständig und Weird.

Aber nachdem ich nun weiß, dass Sie Borderline mit Histrionischen Zügen hat (echt interessant was einem plötzlich auffällt wenn man die Diagnosen gelesen hat, übrigens echte von Ihren Ärzten und nicht meine Laienmeinung) und es echt krass finde wie arg die sich selbst anlügen kann, immer noch der Meinung bin Aufmerksamkeitsentzug meinerseits, durchsetzen der für mich wichtigen Themen wie z.B. ordentliche Kündigung und aussitzen (sie will ja auch dringend weg) der bessere Weg ist als Totaleskalation.
Mag mich täuschen, aber ich glaub wenn ich die jetzt knallhart vor die Tür setze provoziert das eher irgendeinen Mist als wenn ich es in Ruhe aber bestimmt auslaufen lasse zumal sie bereits jemand gefunden zu haben scheint der ihr die so sehr benötigte Aufmerksamkeit schenkt nach der sie giert.

Da ja nach Ihrem Auszug keine Verbindungen mehr bestehen (no Kids, no gemeinsames irgendwas no Marrige) mach ich dann den totalen Cut und kauf mir einen Rosa Teddy und richte mir im Keller einen Safe Space ein um meinen Seelischen Missbrauch zu verarbeiten Big Grin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Trennung, Auszug von Ex, was nun ? Ernesto45 25 6.747 05-08-2017, 18:20
Letzter Beitrag: p__
  Trennung, wie soll ich jetzt von meinem Gehalt leben? naitsirhc 41 20.473 04-09-2013, 16:51
Letzter Beitrag: raid
  Rat gesucht - Trennung, Auszug, Wechselmodell iglu 61 33.967 21-04-2012, 12:12
Letzter Beitrag: iglu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste