Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung
#35
Keine Theorie ! "Die Staatsanwaltschaft schreibt das Du den Unterhalt zahlen kannst oder zumindest zu Teilzahlungen in der Lage bist". Danach muss eine Berechnung kommen:

Als Bsp.

Einkommen 1300,00 Euro BRUTTO...Sozialabgaben, Steuern, Versicherungen,...gibt es weitere Unterhaltsverpflichtete u.s.w.
 
Dann bleiben als Bsp: 50,00 unterhaltsrelevant übrig. Wegen dieser 50,00 Euro die Du NICHT gezahlt hast wirst Du Angeklagt !

DER UNTERHALTSTITEL DARF NICHT UNGEPRÜFT ÜBERNOMMEN WERDEN. Deswegen sind Titel die auf fiktiven Einkommen erstellt wurden unbrauchbar.

Die Berufungs und Revisionsgerichte müssen nachprüfbare Fakten haben...

Die meisten StAs wissen nicht mal den Unterschied zwischen Brutto und Netto. Bei Selbstständigen zwischen Einkommen und Gewinn...

Deswegen ist der § 153 a so beliebt...spart viel Arbeit !
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Anzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung - von Arminius - 31-08-2020, 16:05

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erste Post wegen Unterhalt, Unterhaltspflichtverletzung nohope 38 31.270 03-09-2013, 02:58
Letzter Beitrag: gleichgesinnter
  Anzeige wegen Unterhaltspflichtverletzung was nun? Assel0815 28 17.852 21-08-2013, 08:33
Letzter Beitrag: MitGlied
  Verfahren wegen Unterhaltspflichtverletzung, LG Augsburg Camper1955 40 37.542 10-07-2012, 07:02
Letzter Beitrag: gleichgesinnter
  Anzeige wegen 170er, Polizei besteht auf Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten Clint Eastwood 24 23.274 30-01-2012, 17:28
Letzter Beitrag: Petrus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste