Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentar zur geplanten Unterhaltsreform von einem betroffenen Vater
#1
Hier ein Artikel über die geplante Unterhaltsreform von Herrn Buschmann aus der Sicht von einem Vater.

Reform des Unterhaltsrechts: Väter zur Zielscheibe erklärt  | NIUS.de

Ich finde, er hat das Thema in seinem Beitrag ganz gut erklärt, dieser wird aber wie immer wenig Beachtung finden.
"Du Mama. Wenn Papa tot ist kauf ich mir meinen eigenen Ponyhof!" - CosmosDirect Lebensversicherung, 2007

Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Vater
Zitieren
#2
Man kann den Verursachern eines Problems nicht dessen Lösung zutrauen. Etwas, das in der Politik per se immer anzutreffen ist. Ich verfolge das Thema nur rudimentär. Schlicht, weil ich mir Null erhoffe und Lebenszeit nicht daran vergeude. Am Ende des Tages werde ich das Ergebnis verwalten und zur Kenntnis nehmen und den Vätern gegenüber kommunizieren, wenn sie Fragen haben. Ich selbst bin zum Glück aus der Nummer seit Langem raus.

Ich hatte jetzt einen netten "Deutsch-Russen" hier. Die Jungs sind härter drauf als "wir". Mit der neuen Freundin hat er abgeklärt: Keine Kinder mehr. Im Übrigen etwas, dem immer mehr folgen. Zumindest kenne ich eine Menge davon.

Das Kinder kriegen wird den Mullahs mit Bürgergeld überlassen. Ich sag´s ganz offen und halte damit auch nicht mehr hinter´m Berg. Auch ich warte nur darauf, dass der Laden kollabiert. Andere Lösungen sind nicht in Sicht, denn man steuert willentlich selbst drauf zu. Ich hab´s also nicht zu verantworten.
https://www.podcast.de/podcast/908466/
Papa Pudel Podcast
Zitieren
#3
(30-08-2023, 13:19)Nappo schrieb: Das Kinder kriegen wird den Mullahs mit Bürgergeld überlassen. Ich sag´s ganz offen und halte damit auch nicht mehr hinter´m Berg. Auch ich warte nur darauf, dass der Laden kollabiert.
 
Hallo Ihr Urdeutschen.. ( die Ihr schon bald in der Minderheit sein werdet...)

Das ist der Plan seit Beginn der muslimischen Migration in den 70ern. Selbst erlebt: Ich war in den 80ern ein junger Arbeitsvermittler beim Arbeitsamt, ich hatte damals eine ältere Türkin in der Betreuung, die mir damals jungem Mann von 25 mit 3 Halbsätzen die Welt erklärte :

" Weisst Du - türkisch Frau viele Kinder, deutsche Frau wenig Kinder, irgendwann Deutschland Türkei ".  

Wer das damals schon kapiert hatte, war Nazi und hielt schon damals lieber die Klappe -und jetzt steuern wir in grossen Schritten auf die Selbstaufgabe zu. Oder glaubt man in der grünlinksrotwoken Naivität wirklich, dass diese Religion Toleranz und friedliches Zusammenleben anstrebt ?

Multikulti ist Quatsch und zum Scheitern verurteilt - siehe Ex-Jugoslawien ... ; das Ergebnis ist bekannt.

Gut das ich schon so alt bin und das Elend in ein paar Jahrzehnten nicht miterleben werde - nach mir die Sintflut.. Nur unsere Kinder und Enkel -
die tun mir leid...

Gruß
ArJa
Duldet ein dekadentes Volk Untreue von Richtern und Ärzten sollte es sich auflösen. ( Platon )
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Warum die große Koalition die Unterhaltsreform verschleppt Einszweidrei 7 4.512 24-09-2019, 15:29
Letzter Beitrag: Wiederankläger
  Anwaltlicher und Richterlicher Kommentar zu Pappa.com beppo 5 5.269 15-11-2010, 16:23
Letzter Beitrag: beppo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste