Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die falschen Vaeter von Neukoelln
#1
Zitat:Die falschen Väter von Neukölln
CDU-Fraktion: Mit fingierten Vaterschaften werden in großem Stil die Sozialkassen geplündert

Neukölln - Durch Schein-Vaterschaften werden in Neukölln jeden Monat über 24 000 Euro erschlichen, glaubt CDU-Fraktionschef Falko Liecke: "Da steckt System dahinter. Jede Woche gibt es vier bis fünf neue Betrugsversuche."

60 bekannte Fälle gibt es in Neukölln, rechnet Liecke vor – und es werden sprunghaft mehr. "Da werden deutsche Männer gezielt angesprochen und es wird Geld geboten, damit sie anerkennen, Väter von Kindern ausländischer Frauen ohne Bleiberecht zu sein."

Ach wie tragisch!? ... da könnte man nur sagen: Die falschen Jodler von der CDU und SPD plündern mit fingiertem Einkommen Millionen Väterkassen ...
# Familienrechtslogik: Wer arbeitet, verliert die Kinder. Wer alleinerziehend macht, kriegt alles. Wer Kindeswohl sagt, lügt #
Zitieren
#2
ich habs auch im fernsehen gesehen. das deutsche gesetz lässt eine vaterschaft ohne vaterschaftstest eben problemlos zu. da wird das eigene gesetz mal eben zur falle, wie p. es irgendwo schon mal geschrieben hat.
Zitieren
#3
ich denke mal, ein Vaterschaftstest, der die Persönlichkeitsrechte des schwarzen Kindes verletzen würde, scheidet aus Big Grin
Zitieren
#4
Jetzt spielt man die "Sozialkassen-Plünderungs-Karte", wie niedlich...
Die Sozialkassen sind von Politikern wie Blüm und Kohl geplündert worden, da ist nix mehr drin.
Wieso regt man sich über lumpige 24.000 Euro auf, wenn allein die Rettung der IKB-Bank 10 Mrd. gekostet hat? Jeder Steuerzahler ist da mit ca. 250 Euro beteiligt. Achja, KfW kommt ja auch noch hinzu.
Will man Scheinvaterschaften verhindern, soll Zypries eben einen verpflichtenden Vaterschaftstest einführen.
Zitieren
#5
(19-09-2008, 09:54)lordsofmidnight schrieb: Jetzt spielt man die "Sozialkassen-Plünderungs-Karte", wie niedlich...

Beim fröhlichen Kuckucksväter auszuplündern hatte keiner Hemmungen. Da war es ganz recht und zweckdienlich, dass Vaterschaft ein disponables Gut ist, das allein dem Nutzen und der Kenntnis der Mutter unterworfen ist.

Aber man hat ja auch schon flugs reagiert. Man hat sich einen Zwangs-DNA-Tests für Kinder von Einwanderern und ein eigenes Anfechtungsrecht für den Staat gegönnt. Das ging ganz flott, im Gegensatz zu Zypriesens Tätigkeit in anderen Bereichen (§1626a BGB!).
Zitieren
#6
In Stade gibt es eine grosse ausländische Gemeinde. Dort kenne ich einige Landsleute nichtdeutscher Nationalität, die ihre Töchter mit deutschen Männern verheirateten. Daraus resultierten dann auch guenstige Kredite und Nachzug von Verwandten. Die Ehen wurden nach 1 oder zwei Jahren dann wieder aufgelöst...

Den Spiess kann man auch umdrehen. Ich bin ernsthaft schon gefragt worden, ob ich ein eventuelles Passproblem auf diese Weise beseitigen möchte. Es gibt Frauen, die wollen nicht unverheiratet sein, zumindest einmal verheiratet gewesen zu sein, erscheint ihnen wichtig.

Das hatte ich noch gar nicht in Betracht gezogenSad

Aber wenn ich das Wort 'heiraten' nur höre, dann wird mir schlecht...

Al
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#7
hallo al bundy,

welche passprobleme lassen sich damit lösen? für welche länder kriegt man dann einen pass?
Zitieren
#8
(19-09-2008, 10:32)css schrieb: hallo al bundy,

welche passprobleme lassen sich damit lösen? für welche länder kriegt man dann einen pass?

Singapore, Malaysia zb. so wurde mir gesagt... Ich kenne mindestens drei Personen, die sich auf diese Weise einen malaysischen Pass besorgten.
Meine Holde in Polen möchte gern geheiratet werden (sie ist Juristin) und weiss zu berichten, dass ich dann einen polnischen Pass bekommen könnte. Da hab ich keinen Grund dran zu zweifeln: In genau vier Jahren bekomme ich einen polnischen Pass auch ohne Heirat, weil ich dort gemeldet bin und Steuern zahle. Im Moment habe ich eine polnische ID. Alles ohne EinbuergerungstestSmile.

Eines steht fest: Eine Heirat im Ausland kann einige Probleme lösen, während man sich vielleicht neue schafft.

Al
"Kommt mit", sagte der Hahn, "etwas Besseres als den Tod finden wir ueberall."
Zitieren
#9
Ich habe auch ein Problem durch Heirat gelöst - nämlich, die Weigerung der deutschen Behörden, meiner jetzigen russischen Frau im Frühjahr 2005, nachdem sie schon mehrmals bei mir war, ein weiteres Besuchsvisum zu erteilen.
Man stelle sich einmal vor:
- für dieses Besuchsvisum musste ich eine Verpflichtung unterschreiben, für alle Kosten aufzukommen,
- ich musste ihr eine Krankenversicherung bezahlen, Einkommen und Wohnraum nachweisen,
- sie musste ein Rückflugticket vorweisen und durfte mich dennoch nicht besuchen
Zwei Wochen nach unserer Hochzeit in Russland hatte sie dieses Visum, inzwischen einen dauerhaften Aufenthaltstitel.
Ich liebe meine hübsche junge Frau und denke, sie mich auch ... aber blauäugig werde ich nie wieder sein!
Zitieren
#10
(19-09-2008, 11:20)Ralf G. schrieb: Ich habe auch ein Problem durch Heirat gelöst - nämlich, die Weigerung der deutschen Behörden, meiner jetzigen russischen Frau im Frühjahr 2005, nachdem sie schon mehrmals bei mir war, ein weiteres Besuchsvisum zu erteilen.
Man stelle sich einmal vor:
Wirfst du das den deutschen Behörden jetzt eigentlich vor?

Einerseits beklagst du dich, dass Deutschland von Ausländern überschwemmt wird. Andererseits, wenn es dich persönlich betrifft, beschwerst du dich, wenn Einkommensnachweise und ein Rückflugticket verlangt werden. Oder habe ich da etwas missverstanden? Dodgy
Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst.
Habe den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst,
und habe die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Zitieren
#11
ja, Du hast das Missverstanden! Ich habe nichts gegen die Nachweise - viele andere kommen ohne diese. Ungerufen. Ich habe meine Freundin gerufen - und trotz Nachweise bekam sie kein Visum.
Zitieren
#12
Okay, also eine Zwangsheirat sozusagen. Wink
Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst.
Habe den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst,
und habe die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Zitieren
#13
???? Nein, eher Mittel zum Zwecke
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die falschen Frauen erkennen Petrus 5 874 02-11-2019, 21:10
Letzter Beitrag: IPAD3000
  Alte Vaeter Ray 7 3.381 20-06-2012, 07:49
Letzter Beitrag: ArJa

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste