Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
BMI: Häusliche Gewalt geht ungfähr zu gleichen Teilen von Mann und Frau aus
#26
Tut mir leid, wie es gelaufen ist. Ich hätte es Euch gewünscht, dass es was bringt.

Ich bin grundsätzlich gegen Gewalt (auch in der Werbung), egal gegen wen sie gerichtet ist. Gibt es denn da keine Initiative, die so richtig Rambazamba wegen solcher Spots macht?
Zitieren
#27
Was im Fernseher kommt ist mir piepegal, passiert mir das in Real-Life, dann würde ich ohne zu zögern innerhalb 3 Sekunden zurückschlagen und zwar mitten ins Gesicht mit der Faust. So hart und so schnell wie möglich am besten direkt auf die Nase schlagen mit aller Gewalt, das war dann Affekt oder Notwehr, einfach nur Reaktion. Damit muss der Angreifer immer rechnen und es ist mein Recht mich zu verteidigen. Ich hätte kein Problem damit und oute mich hiermit, dass ich es schon getan hab und eine Frau k.o. geboxt hab, nachdem sie mich tätlich angegriffen hat und ich mir ernsthaft Gedanken über meine Gesundheit machen musste. Leider war es dann nicht mehr so lustig wie in der Werbung. Ich musste mich schon mehrmals im Leben mit Gewalt aus brenzligen Situationen retten und warum sollte ich bei Frauen eine Ausnahme machen? Die können mir mindestens genauso schlimmen körperlichen Schaden zufügen wie ein Mann, eher sogar noch schlimmer, weil wenn sich Männer kloppen meist noch ein Ehrenkodex gilt (z.B. nicht in die Eier), die Frauen einfach ignorieren in ihrem Wahn.
"Solange ich eine Frau hab die putzt und kocht und regelmäßig ein bisschen Action im Schlafzimmer, brauch ich nicht zu heiraten. Ich kann auch so wem die Hälfte meiner Sachen geben."
Zitieren
#28
@ArmerTropf...

Mal ehrlich, Mann geht ja auch nicht ohne Begleitschutz ins Mütterzentrum, um nach den Sachstand von Rechten zu fragen, die Mann halt so haben müsste. Da gibt es immer paar Femis drauf. Gewalt ist auch bei den femgesteuerten Madels auf dem besten Weg sich zu emanzipieren.
Zitieren
#29
Ich hatte gestern noch keine Antwort, aber 3 Wochen Reaktionszeit, da ist jede Werbung fast gelaufen ...

Nun, die funktionieren nach Masse, nicht nach Kllasse!

Der "moderne" Feminismus ist nicht männerfeindlich,
er ist frauenfeindlich, er lässt keinen Zweifel an der Theorie,
Frauen können einfach nicht logisch denken...
Zitieren
#30
Interessant:
http://www.gewalt-gegen-maenner.de

Immerhin im Auftrag des Familienministeriums für Famile, Senioren, Frauen und Jugend (und Lesben und Transen und Deppen und ...)
https://www.reddit.com/r/Trennungsfragen/
https://t.me/GenderFukc
Zitieren
#31
Zitat:Die Pädagogen des "fairmann"-Vereins arbeiten seit Jahren mit gewalttätigen Männern zusammen und merkten schnell, dass gerade die vermeintlichen "Schläger" selbst geschlagen werden.
swr1
Uuups?!
Na, wer hätte das gedacht?
Menschen nehmen manchmal schon urkomische Umwege, um ans Ziel zu kommen.

Mich interessiert wie diese Pädagogen wohl mit den ersten Kunden noch umgesprungen waren. Naja, Schwund ist überall und am meisten lernen wir über unsere eigenen Erfahrungen.

Zitat:"Da haben Frauen andere Techniken und Methoden, zum Beispiel Kontrolle auszuüben oder Eifersucht oder verbale Aggressionen, die bei Männern dann wieder dazu führen können, körperlich Aktiv zu werden."
Ach! Ob die Männers bei der Gleichschaltungsbeauftragten um Erlaubnis gefragt haben, bevor sie nun auch noch einen Männer-Notruf eingerichtet haben?
Offenbar, denn da gibt es wohl ein Abstandsgebot das eigehalten werden muss, bei jeder dritten Opferfrau:
Zitat:Jeder vierte Mann war oder ist Gewalt oder Bedrohung in seinem Leben ausgeliefert, oder hat als Junge einen sexuellen Missbrauch erfahren.

Männer erfahren keinen sexuellen Missbrauch, ist doch klar. Und Jungen bekommen auch nur ausnahmsweise mal was auf die Nase - und wenn, dann nur von andern Jungen, oder Vätern... Mütter und andere Weibchen zählen bei Gewalt gegen Jungen nicht, weil Mütter und andere Weibchen nicht zu den Tätern zählen können, weil die ja schon als Opferinnen verbucht sind.
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mann, Mutter, Familie: "Frau ohne Welt" StrengGeheimerInformant 2 1.877 16-09-2019, 15:06
Letzter Beitrag: p__
  Die Schwesig, die Flüchtlinge und die Gleichberechtigung von Mann und Frau Telepapi 6 3.163 13-10-2015, 18:19
Letzter Beitrag: p__
  Frau verprügelt Mann krankenhausreif Heinrich 21 11.717 22-06-2015, 17:47
Letzter Beitrag: Bereschit
  Häusliche Gewalt: Frauen schlagen ihre Männer marecello 37 23.848 12-01-2014, 12:43
Letzter Beitrag: raid

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste