Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Frauen ohne Männer", Warum Männer keine Beziehungen mehr führen wollen
#6
Einer der besten Kommentare die ich je gelesen habe. Und er beschreibt fast alles was wichtig ist zum diesem Thema. Ich hoffe ich darf das hier so posten. Es sollte sich jeder mal durchlesen.

Harald Kainz schrieb als Kommentar zum Beitrag:
Forscher Walter Hollstein: Warum Männer keine Beziehungen mehr führen wollen

Wir Männer sollten wirklich engagierter für unsere Gleichberechtigung kämpfen.
Schluss mit der Bevorzugung der Frauen, die immer inakzeptablere Dimensionen annimmt!
Geht schon im Kindergarten los und endet bei der Tatsache, dass Frauen im Öffentlichen Dienst und auch in manchen Betrieben -bei gleicher Eignung- bevorzugt einzustellen sind.

Das ist Diskriminierung, verdammt!

Zu viele, sorry, „Frauenschleimer“ treiben es auf die Spitze...
Aber, spätestens dann, wenn ihre Söhne die Diskriminierung am eigenen Leibe erfahren, dann wissen auch sie, was hier in Deutschland passiert.
Nur ein Beispiel zur Diskriminierung in Schulen, wie gesagt, ein Beispiel:

Dass die Mädchen in der Schule teilweise bessere Leistungen erzielen wundert mich nicht.
Sind doch inzwischen über 90% der Lehrenden in Grundschulen weiblichen Geschlechtes.
Die armen Jungs werden doch vom Schulsystem klar benachteiligt und fast schon abgezockt. Je angepasster, schleimiger, subtil hinterlistiger, statisch getrimmter, aggressionsloser und popokriechender, umso größer der Erfolg.
Mädchen erkennen das intuitiv schneller als die Jungs und verhalten sich danach.
Des Weiteren sind sie im auswendig lernen fleißiger und, ironisch gesagt, erkennen sie den Wert eines Poesiealbumeintrages bei ihrer Lieblingslehrerin.
Jungs machen oft nur Stress und Ärger. Sie zeigen Rudelverhalten, leben ihre Natur aus und wollen sich beweisen, damit haben sie bei manchem Lehrer schon verloren.
In den logisch/ intellektuellen Fächern, wie z. Bspl. Mathematik sind sie den Mädchen häufig überlegen...usw. usw.
Wann endlich wird dieser üblen Entwicklung, mit allen ihren negativen Auswirkungen, Rechnung getragen?
Dazu gab es übrigens auch einmal einen sehr interessanten Artikel im Spiegel, mit dem Titel: "Die benachteiligten Jungs".

...und Frauen können nun auch zum Bund, wenn sie wollen, uns Jung fragte Jahrzehnte lang keiner nach "Wollen", wir mussten!
Wie absurd die Argumente damals waren, dass keine Frauen zum Bund mussten, das ist heute wohl jedem sonnenklar...
Okay, alternativ durften wir anno dunnemals in Krankenhäusern für einen Hungerlohn Scheißhäuser putzen und Nachttöpfe entsorgen.
Wenn wir nicht spurten kam der Staatsanwalt und ballerte uns in den Knast.
Dafür werden wir nicht schwanger hörte ich oft,...was für ein Unsinnsargument!
Soll ich damit argumentieren, dass wir dafür ein paar Jährchen weniger leben, vielleicht weil wir uns den Buckel kaputt geschafft haben...

Und wir toleranten und braven Jungs machen den ganzen Mist auch noch gottergeben mit,...na toll!

Und wenn wir dann mit 19 oder 20 Jahren für irgendeinen der fettleibigen und abgedrehten politischen Pappnasen in den Krieg ziehen durften (wie so oft geschehen), weil wir ja so von seiner Politik begeistert waren und wir abgeschlachtet wurden, dann blieb ja immer noch der charmante Edelverpisser, der es verstand, unsere Rolle angemessen auszufüllen und die Damenwelt umsorgte.
Was blieb, das war ein Briefchen(heute wärs eine eine SMS), wenn wir Glück haben/hatten.
So sie zurück gekehrt sind mit ihrem Leib oder Teilen ihres Leibes, war oft die Wohnung leer geräumt, samt dem Konto.
Unsere männlichen 18jährigen Vorfahren werden heute noch in Russland ausgebuddelt, nun ja, ein winziger Überrest von Millionen überzeugten "18jährigen" Kinder- Übeltätern"!

Aber gerne...
pickeln wir weiter, damit das Haus steht, der Baum gepflanzt ist, das Auto dem geforderten Ansehen gerecht wird, das Kind (natürlich nur wenn erlaubt und gewollt) gezeugt ist.
Gerne machen wir emanzipierterweise abends, nach der Jagd auf Geld und Prestige, auch noch die Hausarbeit, wissen wir doch, wie wichtig DSDS und ähnlicher Unsinn ist.
Ja, auch eure Schuhe und Klamottenticks dulden wir gerne und ja, auch an die Lebensversicherung ist gedacht, falls was passieren sollte....

...und weil wir ja so typisch Mann sind, so oft so böse Gedanken und Absichten haben, immer nur an Sex denken und den Frauen ja eigentlich sowieso unterlegen sind, deshalb lieben wir es, wenn ihr dann älter werdet.

Achtung, Satire!!!

Es ist uns ein Hochgenuss, wenn eure tätowierten Arschgeweihe zu ausgewachsenen Elchgeweihen geworden sind und das Gesäß in der Legginghose -im Penny oder Lidl an der Kasse stehend- unsere Fantasien nur so in Wallung versetzen.
Wir lieben es geradezu, wenn die Jahresringe um eure Augen deutlich darauf hinweisen, dass das MHD signifikant überschritten ist; natürlich loben wir euch gleichwohl für das tolle Aussehen und sagen euch auch gerne, wie jugendlich eure Figur doch noch mit geschätzten 28 Jahren ist.
Des Weiteren sind wir immer noch sehr in euch verliebt, und wir nehmen eure Launen und schlechten Manieren als das hin was es wohl ist, nämlich liebenswürdige Eigentümlichkeiten.
Wir gehen auch zu gerne mit euch in Urlaub, damit wir den ganzen Tag am Strand liegen können, weil: nur so wird eure Haut wieder braun und knackig.
Auch die Einkaufstouren in den Touristenhochburgen –mit vielen Schuhläden- sind immer wieder das, was wir uns im Urlaub wünschen und uns so richtig glücklich macht. Endlich der ersehnte Bademantel oder die schicken Schuhe, nein, wie toll er doch an euch aussieht, und der Bademantel kaschiert so wunderbar.
Wenn's nicht funktioniert mit uns, nun, dann lassen wir uns doch gerne von euch scheiden....
Es ist doch wahrlich nur gerecht, wenn ihr grundsätzlich das alleinige Sorgerecht für die Kinder bekommt und wir den größten Teil unseres Lohnes an euch abgeben dürfen.
Natürlich dürft ihr auch das Haus behalten, klar, wir sind ja jetzt gute Freunde.....
Charakterschwach wie wir halt so sind machen wir immer noch alles für unsere ehemalige Familie und die charakterstarke Ex-Holde.
Nein, eine 1- Zimmer- Wohnung ist völlig ausreichend für uns.
Und wenn alles nicht klappen sollte....
Wäre schön, du würdest mich mal vor dem Penny- Markt in Hamburg St. Pauli besuchen, ich sitze meist vorne dran und als Erkennungszeichen habe ich eine Flasche Schnaps in der Hand!
Falls du für mein Grab noch ein Holzkreuz von den Lebensversicherungen abzwacken kannst, die du seinerzeit für mich abgeschlossen hast, dann habe ich mehr erreicht als der 18jährige bösartige und charakterschwache Nazi, der in Russlands Wäldern verrottet ist und von dem nur noch seine Erkennungsmarke übrig ist.
Nur, um den hat wenigstens seine Mutter getrauert und ihre echten Tränen vergossen.

Gruß
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: "Frauen ohne Männer" (Veranstaltung am 17.06.) - von Antiworld - 16-06-2013, 21:37
RE: "Frauen ohne Männer" (Veranstaltung am 17.06.) - von MasterOfDesaster - 17-06-2013, 14:25
RE: "Frauen ohne Männer" (Veranstaltung am 17.06.) - von Antiworld - 26-06-2013, 06:31

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Männer aufgepasst..........! Gast1969 21 811 30-08-2021, 19:15
Letzter Beitrag: p__
  Briefeschreibende Männer p__ 20 2.022 15-09-2020, 14:39
Letzter Beitrag: Simon ii
  Gewalt gegen Männer / KSTA Alberto 1 753 18-08-2020, 12:32
Letzter Beitrag: JahJahChildren
  USA: Trump diskriminiert Jungen und Männer nicht p__ 8 2.640 16-02-2020, 19:51
Letzter Beitrag: Austriake

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste