Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
brasilianische mama will kind nicht mehr sehen
#1
hi folks....

unsere tochter wohnt jetzt gem. abr-beschluß von 2012 bei mir und meiner neuen frau. nachdem die mama ohne erlaubnis, ohne arbeitsvertrag, ohne mietvertrag in eine wohnung nach münchen gezogen ist, wurde im nov.2012 das abr auf mich übertragen.

seit dem geht die kleine hier zur schule und ist sozial vernetzt...wies so schön heißt.

ich habe immer dafür gesorgt, daß beide sich sehen, keine kosten gescheut und unsre tochter immer nach münchen gefahren, jetzt gehts auch mit der s-bahn.

seit kurzem reitet die mutter eine neue masche....du wohnst jetzt beim papa, du hast deine amigas, deine pferde (im vereinb), du hast jetzt die neue frau vom papa - ich bin dieses wochenende nicht da, das nächste auch nicht...etc.

obwohl ich mit mama immer ausgemacht habe, jedes wochenend - soweit wir nicht etwas mehr lernen müssen.

da beide ziemlich temperamentvoll sind und sich am telefon anbocken, will natürlich die kleine zur mama, ist böse, wenn die mama schmarren am telefon erzählt etc und sie anlügt. jetzt sind nächste woche ferien und mama hat sich ganz aus erziehung zurückgezogen...das mädchen liebt die mama und ich habe sorge, daß das irgendwie sich prägend auf lernverhalten und emotionale entwicklung auswirkt....

habt ihr intercontinentale ideen????

bb
netlover
Zitieren
#2
(23-07-2014, 12:00)netlover schrieb: seit kurzem reitet die mutter eine neue masche....du wohnst jetzt beim papa, du hast deine amigas, deine pferde (im vereinb), du hast jetzt die neue frau vom papa - ich bin dieses wochenende nicht da, das nächste auch nicht...etc.

Hierbei handelt es sich schlichtweg um ein nicht vorhandenes Verantwortungsgefühl und um eine Trotzreaktion.

Hinzukommt:
Evolutionsbiologisch gesehen wollen sich Frauen nach einem "gescheiterten" Kind, das sie nicht mehr besitzen dürfen und aus welchem sie nicht mehr Kapital schlagen können, kopfmäßig wieder für etwas Neues bereit machen. Das wundert mich also nicht. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen von der Regel.

Naturgegeben investieren sie nicht in ein unrentables "Projekt".

Ich erinnere mich noch, als mir die Mutter von meinem Sohn diesen damals noch als Kleinkind nach einer Diskussion wutentbrannt förmlich entgegenschleuderte mit den Worten "dann behalte ihn doch und werde glücklich mit ihm". Wohlgemerkt hat sie dieses Kind über 9 Monate unter ihrem Herzen getragen!

Meine Mutter war damals Zeugin! Ca. eine halbe Stunde später kam sie mit quietschenden Reifen plus zur Unterstützung mit einer ihrer Töchter zurück und verlangte die Herausgabe ihres "Eigentums". Vermutlich ist ihr bei der Nachhausefahrt durch den Kopf gegangen, dass ihr anschließend das Jobcenter umgehend ihren Alleinerziehendenstatus und folglich gutes Geld streichen und sie zum Arbeiten zwingen wird, wenn sie sich ihr Kind nicht wieder zurückholt.

Ja, ich gestehe, dass ich von gewissen Frauen nichts halte - diese mittlerweile sogar verabscheue, ich betrachte es zus. auch als sehr große Gefahr, dass wir Männer uns so sehr zurückdrängen lassen - uns sozusagen die Butter vom Brot stehlen lassen, allerdings spreche ich nicht aus blinder Wut sondern aus Erfahrung!

Gewisse Frauen taugen zu Wasser und zu Lande nichts! Es tut mir leid.

Siehe die Geschichte von wackelpudding, hier hat sich die Mutter vom Sohn auch zurückgezogen, als er zu wackelpudding gezogen ist.

Was gibt es für ein Kind Schlimmeres, als dass sich ein Elternteil plötzlich zurückzieht und somit sämtliche Bindungen zum Kind kappt?

Es wird immer auf uns Männer geschimpft, dass wir uns angeblich vor Verantwortung scheuen, aber wer hat eigentlich schon mal überprüft, wie sich Frauen verhalten würden, sähe die Rechtsprechung so aus, dass die gemeinsamen Kindern prinzipiell bei uns Vätern lebten?

Meine Meinung?

Das wäre das absolute Chaos! Frauen würden sich nach kürzester Zeit nicht mehr um ihren Nachwuchs kümmern und stattdessen das Weite suchen. In Bezug auf Unterhaltszahlungen gibt es ja durchaus die Erfahrung, dass Frauen deutlich schlechtere Unterhaltszahler sind als Männer!

Und ich bin auch 100%ig davon überzeugt, dass sich die Mutter von meinem Sohn umgekehrt nicht in dem Maße ihren Ars... aufgerissen hätte, so wie ich es getan habe! Ja ich behaupte sogar, dass sie nach kürzester Zeit beim selben Widerstand, welchen sie mir entgegensetzte, aufgegeben hätte!

Ich fände es toll, wenn Du deine Geschichte z.B. in Frauen-/Mamiforen zur Diskussion stellen würdest.

Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber. _CD

Zitieren
#3
Das ist vergleichbar mit der Situation von mimamause, ihr Ex will sich auch nicht mehr ums Kind kümmern. Vai tomar no cu und fertig, klar ist es bitter fürs Kind aber es wird wohl ohne Mami leben lernen müssen.
Zitieren
#4
(23-07-2014, 13:18)pudding schrieb: Das ist vergleichbar mit der Situation von mimamause, ihr Ex will sich auch nicht mehr ums Kind kümmern. Vai tomar no cu und fertig, klar ist es bitter fürs Kind aber es wird wohl ohne Mami leben lernen müssen.

Momento momento, dafür kennen wir die Umständen zu wenig!

Immerhin hat netlover keine Anzeigen mit anschließendem SEK Einsatz gegen seine Ex initiiert!

Zusätzlich bringt er das gemeinsame Kind sogar zur Ex.

Ich traue netlover zu, dass er sehr verantwortungsvoll mit seinem Nachwuchs umgeht und sich zur Kindsmutter fair verhält.

Von mimamause kennen wir leider nur ihre Schilderung hier! Ist ja klar, dass sie sagt, sie hätte alles nur erdenklich mögliche getan, um die Vater-Kind-Beziehung zu unterstützen. Sie hat sich aber leider bei vielen Punkten widersprochen.

Aber egal, weil es geht ja hier jetzt um netlover.

Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber. _CD

Zitieren
#5
(23-07-2014, 13:23)raid schrieb: Von mimamause kennen wir leider nur ihre Schilderung hier!

Von netlover kennen wir auch nicht mehr.

@netlover: Rechtlich kannst Du nichts machen. Das Kind hat definitiv kein durchsetzbares Umgangsrecht gegenüber einem Elternteil, der seinerseits keinen Umgang möchte.

Alles was Du tun kannst, ist der Mutter Angebote zu unterbreiten.
Zitieren
#6
theo: wo gibts denn so richtige militante feministische und männerhassende foren????

bb
netlover
Zitieren
#7
Mich würde interessieren, ob sie Unterhalt zahlt.

lg

Robert
Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#8
ohne Arbeitsvertrag ? würde mich arg wundern Big Grin und netlover verdient doch auch nicht schlecht, Pferdchen für die Prinzessin und so...
Zitieren
#9
(23-07-2014, 13:28)Theo schrieb: Von netlover kennen wir auch nicht mehr.

netlover's Schilderungen klingen plausibel.

Obendrein hat er seine Ex nach der Trennung sogar noch verwöhnt und ihr das Kind gebracht.

Ich konnte ein einziges Mal meinen Sohn (beinahe) nicht holen, folglich ich mit dem Taxi fahren musste, weil sie ihn mir nicht bringen wollte.

Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber. _CD

Zitieren
#10
nein - sie zahlt keinen unterhalt, weil sie auf anraten ihrer "anwältin" nur teilzeit arbeitet
nein - sie verläßt sich auf min hinundherfahren
nein - sie klaut sogar dem kind, wenn es schläft taschengeld
nein - sie telefoniert vom kindhandy, wenn es schläft

und kind kommt weinend zum papa - wenn geld weg und phone alle ist

nein - sie hat kein pferd - sondern im verein (bitte richtig lesen...)

also: wo gibt es militante supermilitantmännerhassendemamiforen...???

bb
netlover
Zitieren
#11
Bin sprachlos. Deckt sich aber mit meinen Erfahrungen.

Auch meinem Sohn werden Süßigkeiten, die ich ihm mitgebe, weggemampft, seine Spielsachen an andere Mamis für deren Kinder verkauft, und Handys von ihm, welche ich ihm kaufte, für eigene Zwecke benutzt.

Mit solchen Frauen müsste man eigentlich Mitleid empfinden.

Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber. _CD

Zitieren
#12
Moin Netlover,

meiner Meinung nach kannst und solltest Du da nicht viel mehr machen. Sieht fuer mich danach aus, als ob sie nur Aufmerksamkeit braucht und Macht ausueben will. Lt. Deiner Schilderung machst Du schon jetzt viel mehr als normal ist um den Kontakt zu foerdern. Ich wuerde mein Kind troesten und untersteutzen und die Olle mehr oder weniger ignorieren.

LG

Kay
Heute: Alter weisser Mann, Klimaleugner, Covidiot. Morgen: Held der Freiheit. Haltet Stand!
Zitieren
#13
(23-07-2014, 14:11)netlover schrieb: also: wo gibt es militante supermilitantmännerhassendemamiforen...???

was würde es nützen sich dort auszukotzen ? "selbst schuld daß du dir eine dumme sexy Sambakuh aus dem Dschungeldorf geholt hast" etc.
hast du Lust dir sowas anzuhören ? Big GrinBig Grin
Zitieren
#14
(23-07-2014, 14:11)netlover schrieb: nein - sie zahlt keinen unterhalt, weil sie auf anraten ihrer "anwältin" nur teilzeit arbeitet

Ja, wenn sie sich nicht um das Kind kümmern will, dann kann sie doch Vollzeit arbeiten.

Ich würde eine Anzeige wegen Verletzung der Unterhaltspflicht erstatten.

Einfach zur nächsten Polizeidienstelle gehen. Dafür gibt es meistens schon vorbereite Formulare.

Kann sein, dass es im Sand verläuft, wie meistens bei zahlungsunwilligen Müttern. Kann aber auch sein, dass sie sich dann wieder an ihr Umgangsrecht erinnert.
Gottes Mühlen malen langsam, aber klitzeklein.

Zitieren
#15
Ich habe den offtopic-Teil mal mit in die Quasselecke genommen. Ich denke nicht, dass netlover dadurch weiterkommt. Also offtopic ab jetzt bitte in der Quasselecke.

Danke Wink
Zitieren
#16
sooooo - grad hat mama angerufen...großes theater am telefon mit schreien dort und auf der andren seite...mama will ihre tochter die ganzen grooßen ferien nicht sehen....

aber ich werd ihr zeigen auf anraten, daß man auch ohne sie auskommt...

bb
netlover
Zitieren
#17
Mein Sohn wird in den Sommerferien wieder eine Woche bei seinen Großeltern mütterlicherseits am Wohnort seiner Mutter sein. Sie hat dann wieder die Wahl...
Wer nicht taktet, wird getaktet...
Zitieren
#18
@wackelpudding:

Hat sie deinen Sohn auch zu deinen Eltern bzw. in deine Nähe gebracht?

Das ist halt der Unterschied. Ich würde es genauso machen. Respekt!

(23-07-2014, 21:37)netlover schrieb: sooooo - grad hat mama angerufen..

Hätte ich einmal bei der Mutter meines Sohnes angerufen, hätte ich am nächsten Tag ein erneutes Gewaltschutzverfahren am Hals gehabt.

Man sieht, dass Väter deutlich toleranter sind.

Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber. _CD

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sohn will mich nicht sehen Clint Eastwood 86 23.474 10-05-2020, 16:10
Letzter Beitrag: Bitas
  Rückwirkende Abänderung einer Verpflichtungserklärung die gar nicht mehr besteht masku 21 5.157 16-02-2019, 12:29
Letzter Beitrag: masku
  Notarielle Beurkundung nicht mehr kostenfrei? HeinrichH 2 1.639 21-03-2018, 13:47
Letzter Beitrag: HeinrichH
  Titel soll nicht mehr bis zur Volljährigkeit befristet sein Sorino 9 4.747 15-06-2017, 17:25
Letzter Beitrag: p__

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste