Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Expertenrunde" zum Thema häusliche Gewalt
#8
Bei uns im Kreis sieht es derzeit nicht anders aus, aber wir haben jetzt erstmalig eine schriftliche Kontaktaufnahme gestartet, nachdem in der Vergangenheit von der Seite der hiesigen Mehrgenerationenhausbetreiberin ein entsprechendes Angebot zur Mitwirkung mündlich unterbreitet wurde.

Es ist also zumindest nicht ausschließlich so, dass wir bewusst ausgegrenzt werden, sondern selbst nicht die Sachen angehen (können).
Selbstverständlich nicht grundlos, denn es fehlt uns an Ressourcen, die den anderen vollentgolten zur Verfügung stehen. Ich meine Personal, Presseplätze, Geldmittel, eine ausreichend breite Akzeptanz.
Sollte unser Angebot angenommen werden, wird es bestimmt eine interessante nächste Zeit werden. Fördermittel beantragen, Informations- und Aufklärungsarbeit leisten, Fach- und Sachgespräche führen, uns mit unserem Angebot zur interdisziplinären Praxis zu etablieren versuchen.
Wenn es dann scheitern oder garnicht erst anlaufen sollte, werden wir dies bei jeder sich bietenden Gelegenheit öffentlich machen.
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
wo war kachelmann? - von Gast1 - 26-03-2010, 18:56
RE: "Expertenrunde" zum Thema häusliche Gewalt - von Bluter - 27-03-2010, 12:18

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Häusliche Gewalt: Frauen schlagen ihre Männer marecello 37 24.740 12-01-2014, 12:43
Letzter Beitrag: raid
  BMI: Häusliche Gewalt geht ungfähr zu gleichen Teilen von Mann und Frau aus marecello 30 14.971 25-08-2013, 21:09
Letzter Beitrag: Bluter
  Häusliche Gewalt und Kinderschutz lordsofmidnight 7 4.333 08-04-2013, 12:43
Letzter Beitrag: Petrus

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste