Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Psychisch kranke Frau. Chance auf Aufenthaltsbestimmungsrecht/Wechselmodell?
#26
(29-07-2020, 16:22)p__ schrieb: In diesem Thread gehts um Apfelmuss.

Apfelmuss steht vor der Frage wie die Wohnung verlassen und ob, wenn ich am Ende das Kind regelmäßig bei mir haben möchte.
Es ist zwar meine Frau, aber ich weiss echt nicht wie sie sich verhalten wird, sollte ich einfach ausziehen. Sprechen tut sie ja nicht, obwohl auf das Gesagte auch kein Verlass ist.

Übrigens, stehen meine Chancen besser, wenn ich einfach das Trennungsjahr in der Wohnung bleiben darf und dann die Frau aus der Wohnung haben möchte, weil meine Frau sie nicht finanzieren kann? Ist das überhaupt realistisch?
Zitieren
#27
Bleib in der Wohnung!

Wenn Du gehst, dann hat sie automatisch das Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind. Du bist sozusagen vom Kind weg gegangen.

Wenn es ein Mietvertrag ist und ihr beide drin steht, dann haftet ihr gemeinschaftlich für die Miete. Das darfst Du nicht mit hälftig verwechseln. Der Vermieter kann sich aussuchen, wo er sich die Knete holt.

Wenn Du ausziehen willst, dann musst Du aus dem Mietvertrag entlassen werden. Ansonsten zahlst Du weiter. Egal ob Du da wohnst oder nicht!

Die Entlassung aus dem Mietvertrag muss Dir der Vermieter und Deine Ex bestätigen .
Wenn es Dir nur Deine Ex bestätigt, dann kann der Vermieter sich das Geld bei Dir holen und Du musst es Dir dann bei Deiner Ex holen. Da die Ex nichts hat, bist Du dann der gelackmeierte.

Und ohne das Einverständnis Deiner Ex ist die Entlassung aus dem Mietvertrag unwirksam. Kündigen könnt ihr gegenüber dem Vermieter, dann auch nur gemeinschaftlich.  

Warum sollte der Vermieter Deine Ex kündigen, wenn  Du doch für die Miete haftest?

Wer schmeißt eine Frau mit Kind auf die Straße? Darf der Vermieter das? 

Das Familiengericht wird Dir erzählen, dass Du Mutter und Kind hast sitzen lassen. Du hast die dann sozusagen in eine Notlage gebracht, die Miete nicht bezahlen zu können. Schwupsdiwups und Du zahlst für die Wohnung Deiner Ex, obwohl Du dort nicht mehr wohnst.

Plane das ganze strategisch durch. Nicht einfach ausziehen. Wenn Du ausziehst, dann solltest Du für die Wohnung auch in keiner finanziellen Verantwortung mehr sein.

---------------

Deine Ex wird sich relativ strategisch verhalten.

Die wartet bis Du ausziehst und sucht parallel eine neue Wohnung.

Außerdem wird die längst beim Anwalt gewesen sein.

Vermutlich wird die alles was Du sagst protokolieren. Pass bloß auf was Du  der schreibst! Die sammelt gerade Material - sei Dir sicher.

--------------

Das Trennungsjahr bei einem gemeinsamen Hausstand zu definieren, ist sicherlich nicht einfach. Es könnte auch schon letztes Jahr begonnen haben, wer will das schon so genau wissen, außer Euch beiden.
Zitieren
#28
Ein Wechselmodell mit einer psychisch kranken Mutter kannst Du vergessen. Da arbeitest Du dich auf und deinem Kind tust Du auch keinen Gefallen. Vor Gericht interessiert das normal auch keinen wenn da keine Gewalt vorliegt. Ich habe das durch. Bin jetzt entspannter Umgangsdaddy und bin auch immer wieder froh meine Kinderfreie Zeit zu haben. Zahlen tue ich genauso viel wie früher habe aber den Alltag nicht an der Backe.
Zitieren
#29
(30-07-2020, 13:18)Ein Vater schrieb: Ein Wechselmodell mit einer psychisch kranken Mutter kannst Du vergessen. Da arbeitest Du dich auf und deinem Kind tust Du auch keinen Gefallen. Vor Gericht interessiert das normal auch keinen wenn da keine Gewalt vorliegt. Ich habe das durch. Bin jetzt entspannter Umgangsdaddy und bin auch immer wieder froh meine Kinderfreie Zeit zu haben. Zahlen tue ich genauso viel wie früher habe aber den Alltag nicht an der Backe.

Hast wahrscheinlich recht. Es ist  sogar unmöglich sich mit ihr über kleinste Haushaltsaktivitäten zu einigen. Ich kann mich noch nicht damit abfinden, dass das Kind so oder so die A-karte gezogen hat.
Zitieren
#30
Meine ist angeblich nicht krank, will aber alle 3 Jungs zur psychologichen Behandlung schicken, damit sie besser in der schule werden. Meine Unterschrift bekommt sie nicht. Beim Doc war sie mit einem trotzdem.
Habe am Dienstag in ihrer Zeit den Termin beim Kieferortopeden mit einem Zwilling, da sie in der Zeit arbeitet und was ist passiert. Ich melde mich morgen früh wegen Versichertenkarte und als Antwort:"Brauchst du nicht, ich gehe selber hin"
So ist mein Wechselmodell, die Tante ist bekloppt, aber das ist nich mehr mein Problem Wink
Vor einem JAhr wollte sie, dass alle drei Jungs damals 8,8,14 zusammen wöchentliche bei jedem Elternteil leben.
Prozess hat sie natürlich verloren und diese Woche fährt sie mit dem Großen wandern, obwohl sie nächste woche alle 3 bei sich hat..... ohne Worte.

Logik NULL, Verstand NULL, Vergesslichkeit 110%
Danke Gott, dass ich sie nicht mehr täglich erleben darf!
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#31
du hast aber 3 kinder mit ihr gemacht.... Big Grin Big Grin
Zitieren
#32
(30-07-2020, 22:56)Zahlesel_RUS schrieb: Meine ist angeblich nicht krank, will aber alle 3 Jungs zur psychologichen Behandlung schicken, damit sie besser in der schule werden. Meine Unterschrift bekommt sie nicht. Beim Doc war sie mit einem trotzdem.
Habe am Dienstag in ihrer Zeit den Termin beim Kieferortopeden mit einem Zwilling, da sie in der Zeit arbeitet und was ist passiert. Ich melde mich morgen früh wegen Versichertenkarte und als Antwort:"Brauchst du nicht, ich gehe selber hin"
So ist mein Wechselmodell, die Tante ist bekloppt, aber das ist nich mehr mein Problem Wink
Vor einem JAhr wollte sie, dass alle drei Jungs damals 8,8,14 zusammen wöchentliche bei jedem Elternteil leben.
Prozess hat sie natürlich verloren und diese Woche fährt sie mit dem Großen wandern, obwohl sie nächste woche alle 3 bei sich hat..... ohne Worte.

Logik NULL, Verstand NULL, Vergesslichkeit 110%
Danke Gott, dass ich sie nicht mehr täglich erleben darf!

Mir fehlen einfach die Worte was Frauen sich in DE alles erlauben können, 

aber wie hat es der TS geschafft 3 Kinder mit so einer Frau zu haben ?  

Ich wäre schnellstens weit weg gelaufen, statt zu bleiben...
Zitieren
#33
netlover schrieb:du hast aber 3 kinder mit ihr gemacht.... Big Grin Big Grin

Verrückt ist sie nach der Geburt von Zwillingen geworden.
Bis dahin hatte ich alles unter Kontrolle.
Nach der Geburt war sie erschöpft, ich habe sehr viel geholfen und dann gingen die Kids in den Kindergarten und, sie war immer noch kaputt und wollte mehr Unterstützung... fuck off. weniger telefonieren, Serien schauen und in sozialen Netzwerken rumsurfen, dann hast du deine Zeit für Haushalt und Kinder!
Und so einen Terrorvater braucht Familie nicht mehr! So war ihr Gedanke

Also deine Ironie geht daneben, Frauen drehen einfach durch wegen Kindern oder Alter und du kannst dagegen nichts tun.

Zitat:aber wie hat es der TS geschafft 3 Kinder mit so einer Frau zu haben ?
TS hat doch nur ein Kind.

ich wollte ihm einfach zeigen, wie das Wechselmodell mit einer bescheuerten Zicke läuft
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#34
(30-07-2020, 22:56)Zahlesel_RUS schrieb: Meine ist angeblich nicht krank, will aber alle 3 Jungs zur psychologichen Behandlung schicken, damit sie besser in der schule werden. Meine Unterschrift bekommt sie nicht. Beim Doc war sie mit einem trotzdem.
Habe am Dienstag in ihrer Zeit den Termin beim Kieferortopeden mit einem Zwilling, da sie in der Zeit arbeitet und was ist passiert. Ich melde mich morgen früh wegen Versichertenkarte und als Antwort:"Brauchst du nicht, ich gehe selber hin"
So ist mein Wechselmodell, die Tante ist bekloppt, aber das ist nich mehr mein Problem Wink
Vor einem JAhr wollte sie, dass alle drei Jungs damals 8,8,14 zusammen wöchentliche bei jedem Elternteil leben.
Prozess hat sie natürlich verloren und diese Woche fährt sie mit dem Großen wandern, obwohl sie nächste woche alle 3 bei sich hat..... ohne Worte.

Logik NULL, Verstand NULL, Vergesslichkeit 110%
Danke Gott, dass ich sie nicht mehr täglich erleben darf!


Wenn die Kids größer sind kann ich mir auch vorstellen dann geht ein Wechselmodell auch ohne Absprachen mit der Ex geht, aber wenn du mehrere hast und die sind kleiner und du gehst noch arbeiten dann geht man vor die Hunde. Also so war es bei mir. Es ist auch schwierig wenn man Grundsätzlich verschiedene Meinungen hat zb Betreuung, Schule etc. Meine Ex hat jetzt zb ein Kind in der Ganztagsschule angemeldet. Hätte ich im WM nie geduldet wollte das Kind auch nicht. Vor dem JA heisst es wieder aber die arme KM und das schadet doch nicht. Was ja auch stimmt aber nicht meiner Lebensweise entspricht.
Zitieren
#35
(31-07-2020, 10:28)Zahlesel_RUS schrieb: Verrückt ist sie nach der Geburt von Zwillingen geworden.
Bis dahin hatte ich alles unter Kontrolle.
Nach der Geburt war sie erschöpft, ich habe sehr viel geholfen und dann gingen die Kids in den Kindergarten und, sie war immer noch kaputt und wollte mehr Unterstützung... fuck off. weniger telefonieren, Serien schauen und in sozialen Netzwerken rumsurfen, dann hast du deine Zeit für Haushalt und Kinder!
Und so einen Terrorvater braucht Familie nicht mehr! So war ihr Gedanke

Verstehe,...kein Einzelfall wenn Frauen durchdrehen, gibt es leider

Mit meiner Freundin jetzt Ehefrau bin ich bis 1 Woche vor der Geburt  Samstags Nachts in Techno & House Electronic Dance Music Clubs feiern gegangen, Sexflaute weder vor noch nach der Geburt, in Küche und Haushalt habe ich Arbeitsverbot, das wäre ihr Bereich, da ist alles perfekt und sauber.
Zitieren
#36
Bei russischen Männerbewegung heißt diese Phase von Frau: Demomodus
Da läuft alles super und später kommt das WAHRE ICH von der Partnerin Wink
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#37
(16-07-2020, 09:39)Zahlesel_RUS schrieb: für Wechselmodell brauchst du folgenses um Chancen auf die Durchsetzung zu bekommen
1.Wohnung in der Nähe
2.Arbeit in Gleitzeit/Homeoffice
also Möglichkeit in deiner Zeit ohne Fremdhilfe die Kinder zur Schule/Kindergarten zu bringen/abzuholen und betreuen

dann könnte es klappen

Das ist das DÜMMSTE, was man einem neueinsteigenden und naivem Ratsuchenden schreiben kann. DAS DÜMMSTE.

(16-07-2020, 16:26)Zahlesel_RUS schrieb: ...
Lebe dein Wechsellmodell und alles wird gut. Falls sie Probleme mit deiner Enscheidung hat, dann darf sie vor Gericht gehen oder WE Mutti werden

Sag mal, lebst du in einer Traumwelt, dass du hier solche Träumereien zum Besten gibst?
Zitieren
#38
ich habe mein Wechselmodell genau so bekommen, meine Ratschläge basieren auf eigener Erfahrung.
Was ist mit dir und deinen Kindern?
Gib doch deine Ratschläge, wie du es gemacht hast und mit welchem Erfolg.
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#39
Der Zahlesel hat schon irgendwie Recht, wobei man aufpassen muss, dass man nicht überzieht.

Man/n darf sich einfach nicht ständig davor scheuen Tatsachen zu schaffen. Die Damen machen es ja auch genau so.

Man/n muss aber bereit sein Konsequenzen zu tragen und sanktioniert zu werden. Die Frau dann wiederum nicht zu befürchten hat. 

Wie immer hängt es vom Alter und der Bindung der Kinder ab. Im Nachhinein hätte ich vieles einfach machen sollen, statt mich von der versammelten Helferbranche ständig bremsen zu lassen, um eine einvernehmliche Lösung zu finden. 

Die will nämlich in Wahrheit keiner. Die wollen nur den Vater an die Leine nehmen, um die Bindung des Kindes immer stärker in Richtung Mami zu schieben.
Zitieren
#40
Ich stelle mir Fakten schaffen schwer vor. Am Ende zerrt man von beiden Seiten an den Kindern. Das Kleinkind ist natürlich geneigt, die Mutter zu "unterstützen". Zumal die Mütter auch skrupellos vor dem Kind zu heulen anfangen.

Stellen wir uns mal vor, ich ziehe aus und fange an an bestimmten Tagen das Kind aus dem Kindergarten abzuholen, damit es bei mir übernachtet. Dann steht sie abends vor meiner Tür und macht Theater oder versucht an besagten Tagen das Kind vor mir aus dem Kindergarten abzuholen. Oder fängt an das Kind zu bearbeiten. Sobald sie sich beleidigt oder zurückgewiesen fühlt, instrumentalisiert sie sofort das Kind.

Für mich stellt sich gerade die Frage, wie ausziehen, um die besseren Chancen zu haben.
1. Weiter hier wohnen und nicht ausziehen solange das Umgangsrecht über Familiengericht nicht geklärt ist.
2. Ausziehen und Wechselmodell zu leben anfangen, dann ggf. zum Familiengericht.
3. Ausziehen und erstmal nach ihrer Pfeife tanzen bis sie selbst kein Bock hat, das Kind zu betreuen.

Der Mietvertrag läuft auf sie, aber ich habe als selbstschuldnerischer Bürge (3 Monatsmieten) unterschrieben, das könnte man glaub ich kündigen. Da muss ich mich aber noch entsprechend erkundigen. Die Miete bezahle derzeit ich.

Ich verstehe, dass mir hier keiner ohne meine Frau zu kennen eine Handlungsanweisung geben kann. Ich wäre schon dankbar, wenn man mit mir paar Aspekte, Erfahrungen und Gedanken diesbezüglich teilen würde.
Zitieren
#41
Ich würde nicht ausziehen.
Teilzeit und mehr um die Kindern kümmern.(Hauptbetreuungsperson)
Hinbringen, abholen, Artzttemine, Elternabende usw.
Würde versuchen ein Jahr lang es durchziehen und dann trennen.
In der Zeit wird sich sehr viel passieren.
Wer bekommt das Kindergeld?
Die gelibte soll alle Kosten zur Hälfte übernehmen!
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren
#42
(02-08-2020, 14:56)Zahlesel_RUS schrieb: Ich würde nicht ausziehen.
Teilzeit und mehr um die Kindern kümmern.(Hauptbetreuungsperson)
Hinbringen, abholen, Artzttemine, Elternabende usw.
Würde versuchen ein Jahr lang es durchziehen und dann trennen.
In der Zeit wird sich sehr viel passieren.
Wer bekommt das Kindergeld?
Die gelibte soll alle Kosten zur Hälfte übernehmen!

Sie kassiert das Kindergeld. Sobald das Trennungsjahr anfängt, wäre ich ihr nach Berechnung der Miete und des Kindergeldes nur etwa 150 Euro schuldig. Wenn ich aber meine Arbeitszeit auf 30Std/Woche reduzieren darf, bekäme sie fast nix mehr und ich hätte deutlich mehr Zeit, da auch die Arbeitspause entfällt. Diese Option muss ich mal mit dem Chef besprechen.

Sollte sie den Anspruch auf Trennungsunterhalt verpennen (kann ich mir bei ihr vorstellen), sollte ich vlt. besser doch von Anfang an zahlen, um das Trennungsjahr am Ende besser nachweisen zu können?
Zitieren
#43
Wenn sie mehr Kohle braucht kann sie Vollzeit arbeiten, was hindert sie dies zu tun?
Deswegen würde ich ohne Trennungsankündigung in die Teilzeit gehen, wir sind doch alle Gleichberechtigt oder? Wink
Trennungsunterhalt ist ein Thema bei den ewigen Hausfrauen und Gutverdienendern.
Trotzdem gab es bei mir  diesbezüglich keine Anfrage vom JC.

Zitat:
  1. Ehepartner ist bedürftig – Bedürftigkeit entsteht dann, wenn ein Ehepartner im Trennungsjahr selbst nicht in der Lage ist, für seinen Lebensunterhalt aufzukommen oder den annähernden Lebensstandard, der während der intakten Ehe geführt wurde, weiterhin zu halten. Entscheidend ist hier der Einkommensunterschied zwischen den getrennt lebenden Ehegatten.
https://www.unterhalt.net/ehegattenunter...rhalt.html

Kindergeld steht dir zur Hälfte zu, also nicht den kompletten Betrag einrechnen
razvod.net Hilfe für Trennungsväter in russ
KU Rückstand:14.5K€ JA und ca 10K€ JC!=36K
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frau, psychisch krank? zwangszahler 19 814 01-07-2020, 00:36
Letzter Beitrag: IPAD3000
  Kranke Frau zieht nicht aus, wer behält Wohnung und Kind helmut 43 29.194 26-04-2012, 01:06
Letzter Beitrag: helmut

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste