Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sorgerecht: Hilfe zur Einigung im Sinne der Kinder
#1
Damit nicht nur mein heutiger Abend angenehm ausklingt, sondern auch für euch ein wenig Hoffnung und Zuversicht in die eigene Zukunft und die eurer Kinder drin ist, ein kleiner Artikel aus dem Regionalteil, im Hamburger Abendblatt.

Zitat:Das "Cochemer Modell" genießt mittlerweile bundesweite Anerkennung. Erfahrungen aus den Gerichtsbezirken Segeberg und Ahrensburg zeigen laut Amtsgericht Norderstedt, dass dort dank dieser genannten Vorgehensweise die Zahl "hoch streitiger" Umgangs- und Sorgerechtsfälle zurückgegangen sei.
Der Hamburger Speckgürtel (allerdings und ausgerechnet Schleswig-Holstein!) wurde ein weiteres Loch enger gestellt und die hanseatisch-radikalfeministische OLG-Präsin Erika Andreß wird hoffentlich bald laut japsend umkippen.
Zitieren
#2
Richterin Sprunk betont: "Es bringt alles nichts, wenn es kein Fünkchen Miteinander mehr gibt."

...in diesem Fall braucht Mama also nur auf stur zu stellen, und wird dafür, wie bisher, mit alleiniger Sorge und Unterhaltszahlungen belohnt....
Zitieren
#3
(15-11-2009, 21:42)lordsofmidnight schrieb: Richterin Sprunk betont: "Es bringt alles nichts, wenn es kein Fünkchen Miteinander mehr gibt."

...in diesem Fall braucht Mama also nur auf stur zu stellen, und wird dafür, wie bisher, mit alleiniger Sorge und Unterhaltszahlungen belohnt....

Das ist hier die Frage, wie weit jedes Gericht im Ernstfall gehen mag, denn der ehrenwerte Richter Rudolf pflegte dann, nach eigener Aussage, gegenüber dem verweigernden Elternteil die Befähigung zur Ausübung der elterlichen Sorge infrage zu stellen. Zu einer SR-Übertragung ist es laut seinem Werk nicht einmal gekommen, jedoch gab es Fälle die sich über max. 18 Monate hinzogen.

Immerhin rückläufige Zahlen sind aber ein gutes Zeichen und dass diese kleine - über das FamFG hinausgehende - Revolution von unten nach oben geht, wie ich finde: Positiv, Bemerkenswert!
Zitieren
#4
Und noch ein Gericht hat begriffen, dass kaputt macht,was kaputt macht.

In Wildeshausen ist man am Familiengericht voller Stolz, dort seit 2009 (mit FamFG-RG), ein "Kooperatives Wildeshauser Familienverfahren" "erfolgreich" umsetzt.
Die sind dort richtig fix - anno 20 a.c.!!! - und verblüfft ob ihrer Erfolgsbilanz.
Rolleyes
Manchmal allerdings hakt es und dann und kommt das typische Achselzucken, das uns aus Forum, Funk und Fernsehen bereits hinlänglich bekannt ist:
Zitat:Allerdings gebe es auch einige wenige scharfe Konflikte, die sich mit dem Familienverfahren nicht lösen ließen, merkte Wittkowskis Mitarbeiter Martin Ahlrichs an.
Ja, und dann? Huh

Zum Artikel!
Zum Gericht!
16.02.2012, BILD: "Das Halbwahre ist verderblicher als das Falsche." (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Artikel in der TAZ zu Sorgerecht für Kinder nach der Trennung Sixteen Tons 10 2.193 16-03-2023, 22:42
Letzter Beitrag: Vater85
  Schulte-Frolinde hat seine Kinder und gemeinsames Sorgerecht p__ 7 8.301 25-08-2011, 12:01
Letzter Beitrag: Mephistopheles
  SORGERECHT: Kinder zwischen den Fronten / Märkische Allgemeine p__ 8 8.011 01-11-2010, 21:58
Letzter Beitrag: Bluter

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste