Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Deutschland zahlt 50.000 Euro "Unterhalt" für Kriminellen
#1
http://www.bild.de/BILD/politik/2009/12/...echer.html

Wenn es ums Auspressen von deutschen Steuergeldern geht, waren die Eurokraten immer schon gut. Querbeet durch alle Parteien des Systems wird das Begrüsst: Die EU ist super, klasse der Tenor.
Deutschland zahlt 2/3 des EU-Haushaltes, zahlt noch Reperationsleistungen u.a. aus dem Ersten (!) Weltkrieg, verzichtet auf seine Souveränität.
Nun wird zentral aus Brüssel alles vereinheitlicht.

Nun verdonnerte der EUGH DEutschland zu 50.000 Euro "Unterhalt" bzw. "Schmerzens"geld für einen Verbrecher, weil sich die brD ausnahmsweise mal weigerte, einen Schwerverbrecher wieder in die Freiheit zu entlassen.

P.S. Null Kosten - Null PRozent Rückfallquote: Todesstrafe für Kinderquäler. Achso: Das wird der EuGH uns ja auch verbieten.
Zitieren
#2
@Vater
in deinem Posting ist ja alles falsch!

Zunächst ist der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte kein "EU-Gericht". Mit der EU/Brüssel hat es überhaupt nichts zu tun, sondern mit dem Europarat, zu dem auch z.B. Russland, die Schweiz, die Ukraine usw. gehören.

Hier wurde jemand einfach weiter im Knast behalten, obwohl er seine Strafe bereits verbüßt hatte. Die weitere Sicherheitsverwahrung wurde mit einem Gesetz begründet, dass erst nachträglich in Kraft getreten ist. Das hatte das BVerfG gebilligt.
Der Mann bekommt keinen "Unterhalt" sondern Schadensersatz, weil Deutschland wieder gegen die Menschenrechtskonvention verstoßen hat. Zum zweiten Mal in diesem Monat. Allerdings wird Deutschland Beschwerde einlegen.
http://www.tagesspiegel.de/zeitung/Titel...92,2978472

Deutschland zahlt auch keine Reparationsleistungen mehr für den 1. Weltkrieg, sondern vom Ausland damals gewährte Kredite zurück.
http://www.welt.de/wirtschaft/article551...krieg.html
Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst.
Habe den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst,
und habe die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Zitieren
#3
(17-12-2009, 22:14)borni schrieb: Deutschland zahlt auch keine Reparationsleistungen mehr für den 1. Weltkrieg, sondern vom Ausland damals gewährte Kredite zurück.
http://www.welt.de/wirtschaft/article551...krieg.html

Das ist ja auch ganz was anderes ... Dodgy

klar, erst nehme ich jemandem alles weg ... die komplette Handelsflotte, 13 % seine Territoriums, seine Kohle- und Erzlagerstätten, seine Patente, seine Schutzgebiete und damit er nicht ganz verhungert, gewähre ich ihm Kredite ...

[Bild: krtDeutschlands1919.jpg]

und die 3 geschenkten High-Tech U-Boote für Israel ... nun, das stand denen eben zu ... wie das, was unseren (Dr)exen eben zusteht ...

Manchmal frage ich mich, ob wir beide (me and borni) in der selben Welt leben Confused
Zitieren
#4
Deutschland in den Grenzen von 1237.

Neapel muss deutsch bleiben! Big Grin
Zitieren
#5
(17-12-2009, 22:49)Ralf G. schrieb: Manchmal frage ich mich, ob wir beide (me and borni) in der selben Welt leben Confused

Ja das tun wir, mit unterschiedlichen Weltanschauungen!
Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst.
Habe den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst,
und habe die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Zitieren
#6
KLAR DOCH,

INDIEN DEN ARIERN ...

ES LEBE DIE VERTEIDIGUNG AM HINDUKUSCH ...

AngelTongueAngel
Zitieren
#7
@Vater
wie beurteilst du denn den "Hammer-Mord"-Fall?

Ein 31 Jahre junger Mann wird zu lebenslanger Haftstrafe und Sicherungsverwahrung verurteilt, weil er seine 20-jährige Freundin mit einem Hammer erschlug, um keinen Unterhalt zahlen zu müssen.

Zitat:Als Motiv sah das Erfurter Gericht, dass der Angeklagte das gemeinsame Kind nicht gewollt habe. Er sei nicht damit fertig geworden, dass die junge Frau das Kind nicht abgetrieben habe, eine Anerkennung der Vaterschaft habe er ebenso verweigert wie die monatlich 177 Euro Unterhalt. Wie es im Urteil weiter hieß, hatte der Mann am Tattag nach einem Gespräch mit einem Anwalt über den Unterhaltsanspruch sein Mobiltelefon ausgeschaltet, um nicht geortet werden zu können.
http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-...18149.html

Daher also am besten
(17-12-2009, 21:49)Vater schrieb: P.S. Null Kosten - Null PRozent Rückfallquote: Todesstrafe
Habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die du nicht ändern kannst.
Habe den Mut, Dinge zu ändern, die du ändern kannst,
und habe die Weisheit, das Eine von dem Anderen zu unterscheiden.
Zitieren
#8
die ex von ihrem trostlosem von armut gekenntzeichneten leben zu erlösen, ist abnormal. ich hätte sicherlich genauso geurteilt als richter. ich finds besser, wenn die exen lange leben und dem staat so richtig geld kosten, die richter und staatsanwälte maximal beschäftigen. also meine ex wird immer im dreck leben, ob mit oder ohne kinder ... schwachbegabt und minderbemittelt ... das bleibt ein leben lang.
Zitieren
#9
@Das mit dem Krediten, die Deutschland gewährt worden sind, ist doch ne glatte Lüge.

Deutschland wurden Milliarden-Werte an Patenten geraubt. Deshalb war Deutschland überhaupt auf die Kredite angewiesen, sonst hätten wir die Verkaufen können... Unabhängig davon von den geraubten Gebieten.

Auf der Landkarte fehlt übrigens noch Holland als Teil Deutschlands. Die Holländer heissen auf Englisch "Dutch", als die Deutschen. Sie haben auch einen deutschen Dialekt. ( http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...alekte.PNG ). Nur in der Schule wird das falsch gelernt, da wird aus u.a. westfränkischen - bzw. "Holländischen" Dialekten plötzlich die "Sprache" holländisch.

@borni

Tut mir leid, aber Mord ist Mord. Wer vom Staat diskrimiert wird, und deswegen den Nicht-Diskrimierten tötet, hat nichts besseres verdient. Er hätte alles machen können: Nicht zahlen, ins Gefängnis gehen aufgrund nicht-zahlen oder auswandern etc. Abgesehen davon ist es nur eine Anregung, die man nicht auf jeden Fall anwenden muss. Auch in der USA erhält nicht jeder Mörder die Todesstrafe. Dieser Mensch kostet uns - dem Staat - jetzt 200 Euro pro Knasttag - und das ca 7,5 Jahre lang. Mit diesem Geld könnte man z.B. mich von meiner kompletten Unterhaltspflicht befreien.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  NDR: Rabenväter - Wenn Papa keinen Unterhalt zahlt p__ 66 11.062 22-11-2018, 18:59
Letzter Beitrag: NurErzeuger
  SZ: Staat zahlt Unterhalt für mehr als 700 000 Kinder p__ 8 2.069 20-07-2018, 16:00
Letzter Beitrag: Papi-LohnIsBack
  Mutti zahlt keinen Unterhalt Steinkind1 8 4.596 21-02-2015, 16:03
Letzter Beitrag: raid
  Unterhalt: Wenn der Vater nicht zahlt lordsofmidnight 15 11.541 04-07-2013, 01:13
Letzter Beitrag: Lagegeschnitzelt

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste