Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diskussion zu: "Einer Frau vertraut - Leben versaut"
#1
[Zur Geschichte http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=5676 ]

Ein Geburtstermin Anfang 2012 bedeutet einen Zeugungszeitpunkt im Monat April 2011. Wahrscheinlichster Zeugungszeitpunkt Mitte April, wenn das Kind z.B. am 10.1. geboren wäre. Würde genau dazu passen, dass du zwei Wochen nach ihrem anderen Lover wieder mit ihr ungeschützten Sex hattest. Bei dem gewohnheitsmässigen Mehrverkehr vieler "psychisch auffälliger" Damen ist es übrigens eine ziemlich wichtige Lebensversicherung, auf Kondome zu bestehen. Es gibt noch schlimmere Krankheiten wie Schwangerschaft. Die Sorglosigkeit bei diesem Thema kann ich überhaupt nicht verstehen.

Der Begriff "Borderline" ist noch nicht gefallen. Sieh dir mal den ensprechenden Thread hier durch, ob da was bei dir anklingt: http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=3374
Zitieren
#2
bei dem verhalten dieser frau und ihrer mutter sollte snowpanter zusehen dass er land gewinnt. in der konstellation kann er nur verlieren. ich drücke ihm die daumen, dass der vaterschaftstest negativ ausfällt.
Zitieren
#3
(27-02-2012, 15:52)p schrieb: [Zur Geschichte http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=5676 ]


Der Begriff "Borderline" ist noch nicht gefallen. Sieh dir mal den ensprechenden Thread hier durch, ob da was bei dir anklingt: http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=3374

Da hab ich auch schon dran gedacht. Man muss bei solchen Verdachtsdiagnosen aber vorsichtig sein. Spannend ist was der Opa sagt und macht Mütterlicher Seite. Wahrscheinlich gibt es keinen und wenn nur einen kastrierten.
Zitieren
#4
(27-02-2012, 15:52)p schrieb: Der Begriff "Borderline" ist noch nicht gefallen. Sieh dir mal den ensprechenden Thread hier durch, ob da was bei dir anklingt: http://www.trennungsfaq.com/forum/showth...p?tid=3374

Zumindest haben mich einige Situationen dort, also in der Story von Snowpanter, deutlich an meine Ex erinnert. Wobei Ex definitiv zum erlesenen Kreis der Pseudologen ("Pseudologia phantastica") gehört, dessen bin ich mir heute sicher. Das ist auch unter dem Begriff "Münchhausensyndrom" bekannt.Big Grin
Pseudologie ist eine Ausprägung einer narzistischen Persönlichkeitsstörung. Auch Anhaltspunkte für eine histrionische Persönlichkeitsstörung habe ich gefunden. Die Schwiegermutter weist latent ähnliche Züge auf (Vollwaise). Eine Auseinandersetzung mit einem solchen "Partner" kann man nicht gewinnen.
Zitieren
#5
sehe ich auch so.

Ganz wichtig: Perspektive ändern!! DEIN LEBEN IST NICHT VERSAUT!!

0. niemals wieder die Lümmeltüte vergessen (zu spät, aber für die Zukunft merken, Du wärst nicht der erste, der ein zweites Mal ungewollt Vater wird, Vollräusche vermeiden..)
1. Vaterschaft feststellen lassen
2. Ohne nachgewiesene Vaterschaft, niemals irgendetwas anerkennen oder unterschreiben, egal, wie ähnlich Dir das Baby angeblich sieht, nur die DNA zählt
3. Falls die KM wirklich so irre ist, wie beschrieben: ignorieren und auch keine weitere Beziehung zum Kind aufbauen (jegliche Vater-Kind-Bindung wird angesichts der Historie höchstwahrscheinlich ausgenutzt werden und tut nur Kind und Vater weh zugunsten der Spielchen der Mutter (und in diesem Fall auch Großmutter))
4. regelmässig KU zahlen und als Lehrgeld verbuchen, dies ist nicht ruinös, wenn man schon auf dem Weg in die Chefetage war
5. Eigenes Leben wieder herstellen, auswandern nur, wenn es Dich weiterbringt, saufen nur noch, wenn es was zu feiern gibt und den eigenen Weg weiter gehen. Studium/Abschluss erneut angehen.
6. Erwachsen werden, Vorsicht und gesunder Menschenverstand ist angesagt bei neuen Frauenbekanntschaften
7. Sollte die KM sich nachhaltig besinnen (auf Ausfälle/Rückfälle achten), kannst Du Dich immer noch um das Kind kümmern, ansonsten wird das Kind sich irgendwann melden

Gruss von Clint aus dem Eastwood
Zitieren
#6
hey leute!
bin in den letzten tagen wieder n bissl runtergefahren...

@Clint Eastwood:
0. ja^^
1. Test is gestern angekommen, wird Montag gemacht
2. sowieso nich, und mir fehlt scheinbar auch die phantasie, um die ähnlichkeit zu sehen
3. hmm...das thema is eh kompliziert...
4. naja, das studium is ja eh erstmal weg...und wenn ich weiterstudieren will, müsst ich mir nen "geldpuffer" erarbeiten, da ich keine förderung vom staat bekomme, und meine eltern will ich nich nach geld fragen...
dank KU zahlungen wird daraus allerdings nix -.-
5. naja es bringt mich schonmal so weit weiter, dass ich nich so viel geld verliere Big Grin
6. das braucht noch n bissl ^^
7. hmmm...


@p:
"Ein Geburtstermin Anfang 2012 bedeutet einen Zeugungszeitpunkt im Monat April 2011"
Arzt hat zu mir gesagt, +-2 Wochen...


@expat :
Big Grin
Zitieren
#7
wir warten alle gespannt auf dein testergebnis!
Zitieren
#8
Und ganz wichtig ist, niemals der Mutter oder der potentiellen Schwiegermutter vertrauen!

[Bild: crazy-parenting-fails-parenting-fails-ou...nitude.jpg]
Zitieren
#9
@ blue : Big Grin Big Grin Big Grin
Zitieren
#10
(02-03-2012, 22:13)expat schrieb: wir warten alle gespannt auf dein testergebnis!

Ich auch. Bei hat es zwischen Test und Ergebnis 6 Monate gedauert Big Grin und mehr als 3 Jahre brauchten sie, damit ich zum Test antanze.

Das Männermagazin www.das-maennermagazin.com 
Mein Blog www.detlef-braeunig.com
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Diskussion zu: Einer von Vielen und vielleicht einer der Wenigen der aufgibt p__ 19 12.744 18-10-2016, 12:14
Letzter Beitrag: fragender
  Diskussion zu: "Kinder mit einer behinderten Frau" Theo 6 4.135 17-10-2015, 10:45
Letzter Beitrag: the notorious iglu
  Diskussion zu: Lebenslang Versaut - weil Frau Vertraut Leutnant Dino 278 165.108 08-06-2015, 07:57
Letzter Beitrag: neuleben
  Diskussion zu: Kafkaeskes Leben durch Ejakulation MasterOfDesaster 143 69.858 10-11-2014, 18:31
Letzter Beitrag: Heisenberg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste